Bagels – low carb und glutenfrei

Bagels, low carb – Frühstücksbrötchen mit Loch!

Die Bagels machen wir ja schon länger, immer mal wieder zum Frühstück – wenn es nicht grade Knäckebrot gibt. Unsere Bagels sind am Sonntagmittag (wir frühstücken nicht morgens, weil da schlafen wir – zumindest am Wochenende) echt eine willkommene Abwechslung.

Und was soll das mit dem Loch nun?

Das Bagel-Loch hat(te) ist oder war keine Deko und im Ursprung auch kein Markenzeichen des Gebäcks. Nein es waren praktische Beweggründe, die die damaligen Bäcker dazu bewogen haben die Brötchen kaputtzumachen. Zum einen macht das die Bagels in der Mittel dünner und damit schneller durch. Zum anderen wurden die Bagels, die ein klassisches Streetfood sind, auf Schnüren oder Stangen transportiert. Das erinnert mich jetzt auch ein bisschen die Burritos, das war auch ein Transport-Kompromiss.

Lustigerweise sind Bagel nicht nur ein Gebäck sondern auch ein… Gekoch? Gut, der war schlecht. Was ich sagen will ist, dass Bagels normalerweise vor dem Backen gekocht werden – das verleiht High-Carb Bagels eine schöne glatte und feste Kruste, ähnlich wie bei Laugenbrezeln. Wir haben das natürlich nicht gemacht – low carb Teig würde da vermutlich zu Suppe werden. Will ja keiner haben 😉

Marzipansteine deluxe

Bei unseren ersten Versuch Bagels zu bauen ist uns ein tolles Missgeschick unterlaufen. Wir haben den ersten Versuch mit Mandelmehl statt gemahlenen Mandeln unternommen. Den Unterschied habe ich ja schon ein paar Mal erläutert. Weniger Fett/Öl, weil Mandelmehl als Rest aus der Ölpressung entsteht. Dadurch weniger Feuchtigkeit aber ein durchaus intensiver Geschmack. Nach Marzipan, wenn man es zulässt.

Aber durch die höhere Saugfähigkeit ist das ganze wirklich un-essbar geworden. Die Bagels waren dermaßen dicht und fest… kaum auszuhalten 🙂 Man kann es echt so sagen: Marzipansteine.

Mit gemahlenen Mandeln passiert das aber nicht, die Bagels sind schön fluffig geworden und schmecken auch überhaupt nicht nach Marzipan. Was mir persönlich natürlich sehr zu Gute kommt, weil ich nach wie vor kein Marzipan mag, das wird sich auch so schnell nicht ändern.

Bagels als Trendfood

Seine richtige Berühmtheit hat der Bagel ja im New York der frühen 1900er Jahre erhalten. Nicht nur als Streetfood sondern als Ersatz für das klassische Sandwich. Keine Bäckerei lässt sich dort eine reichhaltige Bagelbar entgehen. Die Dinger werden mit allem möglichen belegt und bestrichen. Für uns ist das natürlich nichts besonderes – belegte Backwaren sind in Deutschland allgemeines Stadtbild und auf jedem „normalen“ Frühstücks- oder Abendbrottisch zu sehen. Die Amis haben ja normalerweise kein richtiges Brot, nur dieses komische süße Toastzeug aus gereinigtem Weizenmehl *schüttel*

Daher sind die Bagels dort schon was besonderes. Räucherlachs-Frischkäse-Mohnbagels (Bagel with Lox) sind der absolute Klassiker und fehlen nirgends. Aber auch das was wir damit machen würden: Wurst, Käse, Tomtaten, Salat, Avocado haben die US-Amerikaner für sich entdeckt. Sandwich eben, nur mit Loch.

liebe Grüße
Nico

Songlist: deadmau5 – Glish, Ery Prydz – Call On Me, CAZZETTE – She wants me dead, Robin Schulz – Same, Avicii – Hey Brother, Swedish House Mafia – Miami 2 Ibiza, Clean Bandit – Rockabye, Icona Pop – Emergency, Steve Aoki – Back to earth, Nicky Romero – Let me feel, Axwell – Belong, Marin Jensen – Solo dance, R3hab – Karate, Vigiland – Addicted 

PS: Folge uns! 🙂 Entweder rechts oben oder unter diesem Artikel, je nachdem ob Du mit dem PC oder Smartphone auf unserem Blog gelandet bist, kannst du Deine E-Mail-Adresse eintragen und wirst so über jeden neuen Artikel benachrichtigt.

Hinweis: Links die mit einem Sternchen * und/oder  bzw. Nu3.de - Die Nährstoffexpertengekennzeichnet sind führen zu amazon.de * bzw. zu nu3.de * oder auch zu www.topfruits.de *. Klickst du auf den Link und kaufst einen beliebigen Artikel, erhalten wir für unsere Arbeit mit unserem Blog eine kleine Provision von Amazon, nu3 bzw. topfruits.de. Am Preis ändert sich nichts. Wir empfehlen Produkte ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Bagels - Paleo und Low Carb
Traumhafte Bagels die sowohl herzhaft als auch süß belegt sehr, sehr lecker sind.
Bagels - Paleo und Low Carb
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Traumhafte Bagels die sowohl herzhaft als auch süß belegt sehr, sehr lecker sind.
Portionen Vorbereitung Kochzeit
5Stück 10 Minuten 20Minuten
Portionen Vorbereitung
5Stück 10 Minuten
Kochzeit
20Minuten
Zutaten
Portionen: Stück
Einheiten:
Zutaten
Portionen: Stück
Einheiten:
Anleitungen
  1. Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.
  2. Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen.
  3. Eier und Essig hinzugeben und gut verrühren.
  4. Den Teig entweder in ein ausgebuttertes Doughnut-Blech geben oder auf einem mit Backpapier belegtem Backblech Häufchen machen und in die Mitte ein Loch popeln.
  5. Die Bagels mit Mohn oder anderen Samen bestreuen.
  6. Bei 175°C ca. 20-25 Minuten backen.
  7. Nach dem Backen für ca. 1 Stunde ruhen und auskühlen lassen.
  8. Nach Wunsch belegen und essen 🙂 Guten Appetit
Rezept Hinweise
Nährwerte:
Gesamt: 1.699 kcal 16g KH 132g Fett 98g Eiweiß 23g Ballaststoffe 13g Zucker
Pro Portion: 340 kcal 3g KH 26g Fett 20g Eiweiß 5g Ballaststoffe 3g Zucker

 

Es gibt noch keine Lebensmitteletiketten für dieses Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.