90-Tage-Push-Up-Challenge---Woche-3---Fit-mit-salala
90-Tage-Push-Up-Challenge---Woche-3---Fit-mit-salala

Liegestütz-Challenge Woche #3 – weniger hart und wenig erfolgreich?

Tagebuch Nico

Diese Woche war ziemlich ereignislos. Wir haben halt unsere Liegestütze gemacht, aber irgendwie bin ich nicht so recht vorwärts gekommen. Ich schiebe das jetzt darauf, dass es immer recht spät war – das ist ein ziemlich blöder Fehler. Wir haben mehrfach in Richtung Mitternacht und nach dem Abendessen unsere Sets gemacht – mir hat das nicht wirklich gut getan. Also nicht, dass ich deswegen mehr Muskelkater gehabt hätte oder sowas, der hat sich völlig erledigt. Aber es ist dann einfach keine Power mehr da.

Dem entsprechend sind die Zahlen für diese Woche auch nicht gerade glorreich. Gut, den letzten Tag im Hotel in Berlin kannst sowieso knicken – nach dem ersten Tag YouTube Bootcamp und einem sehr sehr langen Tag vorher mit 500 km Autobahn im Biorhythmus… da ging nicht viel und es dann am Ende auch nur ein einziges Set. Trotzdem, wir haben es zumindest nicht ausfallen lassen. Ein Set ist immerhin deutlich mehr als einfach auf der Couch lümmeln. Liegt vielleicht auch daran, dass das Hotelzimmer keine Couch hatte.

Prügel vom Schweinehund

Wenn wir uns nicht öffentlich verpflichtet hätten, das Ganze durch zuziehen, dann hätten Vroni und ich uns schon 3-4x gegenseitig davon überzeugt, „dass heute einfach kein guter Tag zum trainieren“ ist. Das ist der berühmte innere Schweinehund, der ist bei uns beiden jeweils ziemlich groß und die beiden spielen auch gern miteinander. Wir sind einfach ziemlich bequeme Faulenzer. Aber DU und die anderen drei, die uns dabei zusehen, wie wir uns da abmühen, haben uns schon bei de Stange gehalten – aufgeben ist ja schließlich peinlich.

Veränderungen, Resultate?

So richtig definieren kann ich noch nicht, was da passiert. Aber in der Retrospektive habe ich das Gefühl, dass ich etwas mehr körperliche Energie habe und vielleicht auch ein bisschen besser schlafe. Ob das nun an den Liegestützen liegt, oder daran, dass wir nun täglich 10.000 IE Vitamin D3 + K2 nehmen (statt wie bisher jeden Sonntag 100.000 IE und kein K2) oder an einer Kombination daraus und vielleicht noch aus anderen Dingen – wer weiß das schon? Jedenfalls bin ich ein ganz klein bisschen energetischer und Vroni sagt, ich hätte deutlich bessere Laune. Ich selbst bin ganz schlecht drin, Veränderungen an mir zu erkennen. Aber ich vertrau‘ dem Frau und sag mal: cool.

Körperlich tut sich nicht richtig viel, obwohl ich den Eindruck habe, dass sich meine Schulter- und Nackenmuskulatur ganz leicht definiert hat. Sehr subtil und vielleicht ist da auch der Wunsch der Vater der Entdeckung, vielleicht stimmt es aber auch. Am Ende der Challenge wissen wir vielleicht mehr, auch wenn ich nach wie vor keine Fotos oben ohne machen werden – sowas will ja keiner sehen. Auch nicht frisch rasiert. *schüttel*

Auf in Woche #4!

Tagebuch Vroni

[text-von-der-frau-hier-einfügen] <- Ja das schreibt er wirklich für mich, damit ich weiß, wo ich mein gebrabbel einfügen muss ;). Wie Nico schon sagt, diese Woche war recht ereignislos. Wobei, Berlin war ja jetzt nicht ganz so ereignislos. Wir haben gelernt was Minimalismus ist und das andere Youtuber im Real Life auch cool sind :). Liegestützentechnisch bin ich immer mehr dran meine Technik zu verbessern. Dem Mann sagt, dass er das noch nicht kann. Aber ich glaube ich werde ihn in Woche 4 immer weiter da hin stupsen. Richtig ausgeführte Liegestützen sind nämlich wichtig.

Ach ja, hör am Anfang des Videos nicht ganz so genau zu. Warum auch immer, aber ich war felsenfest der Meinung, dass 90 – 14 = 86 ist. Kennst Du das, wenn Du innerlich weißt, da läuft was schief, aber du äußerlich total fest davon überzeugt bist, dass das was du gerade sagst sowas von richtig ist? Ich hätte es im Video auch raus schneiden können, aber dann würde ich den verpeilten Teil meiner Selbst einfach wegschneiden. Das will ich nicht. Ich bin so und ich trete auch oft in Fettnäpfchen.

20 Low Carb Rezepte: GRATIS als eBook

Trage Dich ein und erhalte kostenlos unsere 20 Lieblingsrezpte als PDF

Körperliche Veränderungen spüre ich gefühlt schon ein paar. Meine Arme fühlen sich nicht mehr so schlapp an. Außer direkt nach den Liegestützen, da tun die schon weh. Aber so im Ganzen fühlt sich alles so minimal straffer an. Wir waren ja auch doof und haben zu Anfang keine Maße genommen :(. Müssen halt die Videos reichen. Die kommende Woche werden wir auf jeden Fall unsere Liegestützen früher als in Woche 3 machen. Wir wollen ja auch Steigerung. Und wir wollen auch schlafen können, denn so frisch aufgepumpt schläft es sich schlecht!

Wenn Du wissen willst, was wir denn in Berlin so getrieben haben, dann kannst du dich ja auf Youtube mal austoben und unseren VLOG suchen ;). Das Video zur dieswöchigen Push Up Challenge findest Du hier unter meinem Getippsel.

So nu aber ab zum Video. Vroni out!

Die nackten Zahlen - von Anfang an

VroniNicoGesamt
Set 1Set 2Set 3Set 1Set 2Set 3VroniNico
09.01.2017128312582325
10.01.201700050005
11.01.201786710862124
12.01.201700000000
13.01.201700000000
14.01.201712108131073030
15.01.20171587101193030
16.01.2017131210121263530
17.01.201700000000
18.01.20171996201593444
19.01.201700000000
20.01.201700000000
21.01.20177001300713
22.01.201712731011102231
23.01.201700000000
24.01.2017128616952630
25.01.201700000000
26.01.201700000000
27.01.20179001600916
28.01.201700000000
30.01.20171455191172437
31.01.201700000000
01.02.201741291510122537
02.02.201700000000
03.02.201700000000
04.02.2017911922962937
05.02.201700000000
06.02.201700000000
07.02.20179351512121739
08.02.201700000000
09.02.201710106161572638
10.02.201700000000
11.02.201710541512101937

 

  • Vroni: 57 Liegestütze
  • Nico: 77 Liegestütze

Songlist: Ed Sheraan – Shape of You, Alex & Sierra – Little Do You Know, The Chainsmokers – Paris, ZAYN/Taylor Swift – I Don’t Wanna Live Forever, JP Cooper – September Song, Isaiah – It’s Gotta Be You, Hearts & Colors – Lighthouse, James Arthur – Say You Won’t Let Go, Zara Larsson/Ty Dolla $ign – So Good, Luke Christopher – Lot To Learn, Starley – Call On Me

Nico
Hi, mein Name ist Nico und ich bin hier der Koch und der Schreiberling. Das trifft sich ganz gut, weil das nämlich zwei Dinge sind, die ich gern tue und auch ganz gut kann: schreiben und kochen. Auch wenn ich bei beidem selten bei der Sache bleiben kann. Vroni und ich haben vor ein paar Jahren zunächst aus gesundheitlichen Gründen beschlossen, dass wir etwas an unserer Ernährung ändern müssen und Low Carb mit ein paar ketogenen Phasen war für uns die logische Wahl. Da wir irgendwann, zunächst zu meinem Leidwesen (aber nicht lange!), auch angefangen haben Kochvideos zu produzieren, muss ich mich jetzt auch regelmäßig kämmen und rasieren, was meine Frau aber dem Anschein nach nicht stört. Wenn meine Texte dich zum Schmunzeln bringen, dann hab ich alles richtig gemacht. Wenn nicht: das Rezept ist steht immer unten drunter. Da ich total schlecht im Verfassen von biographischen Texten über mich bin, gehe ich jetzt lieber wieder was anderes schreiben. Wenn du Fragen hast, stell sie. Wenn nicht, denk dir welche aus. -Nico