Amarettini – Low Carb und glutenfrei

von 05. Okt 2016Gebäck, Nachspeise2 Kommentare

Kaffee, Kuchen – Amarettini dazu?

Kennst du die Dinger, diese kleinen harten halbkugeligen Amarettini im Café, die so total irritierend nach Bittermandel und Marzipan schmecken? Ok, irritierend ist jetzt wieder so meine persönliche Meinung – weil ich mag´s nicht. Du vermutlich schon, weil ich außer mir niemanden kenne, der das nicht mag. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nur schwer streiten – ich hab welchen, andere nicht.

Amaretti(ni) sind total alt. Das Rezept gehört in die Familie der Makronen und ist von den etwas größeren Amaretti abgeleitet. Angeblich wurden diese bzw. deren Urahnen schon im Sassanidenreich (Neupersisches Reich) verzehrt, wurden also vermutlich irgendwann zwischen 300 und 700 n. Chr. entwickelt und kamen so im 9. Jahrhundert n. Chr. nach Europa. Hab ich übertrieben mit „alt“?

Vermutlich sind die aufgrund dieses schieren Alters so hart. Das ein oder andere, das ich in einem Café aus einer Plastiktüte gepellt hab, war vermutlich noch von damals übrig.

Die perfekte Form

Amarettini sind Halbkugel. Das heißt, oben rund und unten platt. Das kann in ziemliches Gefummel ausarten, wenn man die schön haben will. Vronis Ansatz war: eine Kugel formen und die Kugel dann aufs Blech drücken, damit die unten platt wird. Dann mit einem Teelöffel die schöne Rundung oben wiederherstellen, weil die Kugel oben ja durch das Andrücken auch wieder abgeflacht wurde.

Mein Ansatz war… *räusper* eleganter. Kugel formen und dann mit mittlerem Schmackes aufs Blech feuern. Dadurch entstand sofort die perfekte Form – unten platt, oben trotzdem rund, ohne Nachfummeln. Und jetzt rate mal: ich durfte nicht. Ist auch nicht im Video gelandet. „Das macht man so nicht“, „Das tut dem Teig weh“ und „Kein Respekt vor dem Lebensmittel“. *seufz* FRAUEN! *augenroll* Aber funktioniert hat es. Die schönen waren von mir, behaupte ich mal. So.

Tu mir einen Gefallen: probier meine Methode mal aus und sag uns unten in den Kommentaren deine Meinung.

Puderyxyl – unsere Mischung

Wir erwähnen das Zeug in unseren Rezepten und auch in unseren Videos ja immer wieder und wir sagen auch immer wieder dazu, was es genau ist. Aber in einen Artikel geschrieben haben wir das noch nie. Hier nochmal ganz offiziell, das „Rezept“ für unsere Süßmischung.

Pro 100g Pudereryxyl

Da Erythrit und insbesondere Xylit etwas grobkörniger als Haushaltszucker sind und sich auch nicht ganz so gut auflösen, wird die Mischung von uns nochmal kurz gemahlen, zu Puder – Pudereryxyl also. Dafür verwenden wir unseren Magic Maxx * oder unseren Braun Multiquick 7 * und fertig ist die Laube.

So. Du gehst backen, nachdem du das Video geschaut hast und dann gibt’s bei dir auch Käffchen :)

Liebe Grüße
Nico

Amarettini - Low Carb und glutenfrei

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Amarettini Low Carb glutenfrei zuckerfrei
Vorbereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Gesamtzeit
35 Minuten
Portionen
50 Stück
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Zutaten

Anleitung

  1. Ofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Das Eiweiß zusammen mit dem Salz steif schlagen.
  3. Mandeln, Xylit, Erythrit und Stevia gut vermsichen.
  4. Bittermandelöl hinzugeben und wieder vermischen.
  5. Die Mandelmasse vorsichtig unter den Eischnee heben.
  6. Jetzt kleine Kügelchen form (ca. Kirschgröße) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und etwas andrücken, so dass die typische Amarettiniform entsteht.
  7. Im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen.
  8. Die Amarettinis sind nach dem Backen noch etwas weich, härten aber beim Abkühlen nach.
  9. Nun nur noch die warmen Amarettinis mit Puderxylit bestreuen.
  10. FERTIG :D

Nährwerte pro Portion

Kalorien
36 kcal
Kohlenhydrate
1 g (netto)
Ballaststoffe
0 g
Fett
3 g
Eiweiß
1 g
Autor Nico
Rezept: Amarettini - Low Carb und glutenfrei von salala.de
Danke für's nachmachen.
Wenn's Dir geschmeckt hat, darfst Du gerne einen Kommentar auf salala.de schreiben.
---
Affiliate-Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provision-Links (Affiliate Links). Wenn du auf so einen Link klickst und darüber einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
Butterplätzchen - by salala.de - ohne Mehl und ohne Zucker zu Weihnachten I Low Carb Plätzchen Rezept #butterplätzchen #lowcarb #plätzchen #lowcarbbacken #backen #weihnachten #lchf #ohnezucker #glutenfrei #ohnemehl #lowcarbplätzchen #lowcarbweihnachten

Butterplätzchen ohne Mehl

Low Carb Butterplätzchen waren schon lange, lange auf der Liste, aber irgendwie haben wir immer etwas Interessanteres gefunden, was wir ...
Weiterlesen …
Low Carb Marzipan einfach selber machen - by salala.de - Maripan ohne Zucker Low Carb glutenfrei zuckerfrei

Marzipan ohne Zucker – Low Carb Rezept

Marzipan in Low Carb... darf man das? Meine Antwort ist definitiv NEIN, ich finde Marzipan nämlich egal ob mit oder ...
Weiterlesen …
Peanut Clusters Erdnusshäufchen Low Carb Naschen glutenfrei salala.de

Peanut Clusters Low Carb Naschen Erdnusshäufchen ohne Zucker

Peanut Clusters oder Erdnusshäufchen sind eine leckere kleine Schweinerei. Hochprozentige Schokolade und salzige Erdnüsse gemischt mit hochwertigem Erdnussmus – nicht ...
Weiterlesen …

Bist du schon im "Low Carb leicht gemacht"-Newsletter?

>

Send this to a friend