Heiße Keto Teigtaschen - by salala.de - ohne Mehl Low Carb Rezept mit Fathead Teig und nur 2g Carbs
Heiße Keto Teigtaschen - by salala.de - ohne Mehl Low Carb Rezept mit Fathead Teig und nur 2g Carbs
Heiße Keto Teigtaschen - by salala.de - ohne Mehl Low Carb Rezept mit Fathead Teig Heiße Keto Teigtaschen – by salala.de – ohne Mehl Low Carb Rezept mit Fathead Teig

Heiße Keto-Teigtaschen zum Frühstück

Hm, Keto-Teigtaschen zum Frühstück? Naja. Frühstück ist nicht mein Lieblingsthema, weil ich ja Montag bis Freitag absoluter Anhänger von IF bin, also intermittierendem Fasten. Aber am Wochenende wird auch im Hause Salala gefrühstückt. Normalerweise Knäckebrot mit Belag oder Rührei. Aber auch wir haben hin und wieder mal Bock auf Abwechslung.

Fathead to the rescue

Wir haben uns ja lang drum gedrückt. Der Fathead-Teig ist schon seit längerer Zeit eine Institution in der Low Carb Community. Kein Wunder – er hat kaum Carbs, wird schön fest und schmeckt neutral. Was will man mehr?

Und daher haben wir uns für die Keto-Teigtaschen auch dafür entschieden. Denn Stabilität ist hier echt wichtig – wer will schon wabbelige Teigtaschen?

Und ein wahrer Keto-Teig ist es, in eigentlich jeder Variante. Wir sprechen von 120g Mozzarella, 30g Mandelmehl und je nach Variante auch noch einem Ei. Wobei man das Ei aus unserer Sicht nicht wirklich braucht, aber das ist eher Geschmackssache – wir habens weggelassen.

Aber Kohlenhydrate sind im Fatheadteig und auch in unserer Füllung ja nicht wirklich drin. Ich habs noch nicht ausgerechnet, aber viel wirds nicht.

Und da wir uns jetzt endlich mal an den Fathead rangewagt haben, haben wir auch Pläne für weitere Rezepte damit. Die nächsten Monate werden sicherliche das eine oder andere Gericht oder Backwerk mit diesem Teig zeigen, weil er ist auch auch so wunderschön einfach gemacht.

Hot Pockets sind schon wieder so ein Baukastensystem

Die Keto-Teigtaschen haben ja schon wieder Vorschlagscharakter, so wie ein Pizzateig oder das Quiche-Grundrezept. Du kannst Sie füllen wie du magst und formen wie du magst, deiner Fantasie sind da kaum Grenzen gesetzt.

Und das ist vor allem auch dann praktisch, wenn man mehrere Co-Esser hat, die alle eine andere Füllung bevorzugen. So ein bisschen wie früher Hawaiitoast an einem Familien-Samstagabend – jeder belegt seine Charge mit verschiedenen Dingen. Ich war immer kreativ, aber Ananas gabs bei mir nie drauf, weil ich heiße Ananas einfach nie mochte – bis heute nicht, aber das ist natürlich heute auch kein Problem mehr.

Vroni sind beim Dreh direkt diese fiesen, leckeren Teigtaschen eingefallen, die es bei Ikea im To-Go-Restaurant gibt. Du weißt schon, unten vor dem Ausgang, wo es Köttbullar im Pappbecher, Hotdogs und das andere Zeug gibt.

Jedenfalls ist das bei unserem Ikea in Regensburg so. Diese Teigtaschen sind natürlich alle andere als kohlenhydratarm, dafür aber trotzdem lecker mit Mozzarella und Tomate gefüllt.

Gut, diesen Fatheadteig mit Mozzarella zu füllen wirkt etwas redundant. Aber seit wann stört und sowas?

Ich persönlich hab da eher Asiatisches im Sinn. Hackfleisch, Sojasauce, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Sprossen und Ingwer – sowas. Klingt gut?

Oder… hmmm Dumplings! :)

Mit was würdest du die Taschen füllen?

Ketose von früh bis spät

Ich impliziere jetzt einfach mal, dass du dich Low Carb ernährst. Sonst wärst du ja vermutlich nicht hier. Low Carb als Begriff ist schon recht schwammig. Tendenziell könnte man alles was unterhalb von 100g Kohlenhydraten am Tag bleibt schon als Low Carb bezeichnen.

Gut, 100g ist schon sehr moderat, aber liegt immer noch stark unter dem Bundesdurschnitt, der auf 300-350g geschätzt wird. Wir persönlich halten aber alles oberhalb von 50-60g pro Tag für Pseudo-Low Carb oder bestenfalls einen langsamen Umstieg (dann ist es aber auch ok).

Aber hast du schon mal über ketogene Ernährung nachgedacht, also deinen Körper in den Stoffwechselzustand der Ketose zu versetzen?

Die Keto-Teigtaschen sind ein guter Anfang, egal ob du die morgens oder zu einer anderen Tageszeit isst.

Ketose hat viele Vorteile, von mehr Energie über weniger Hunger bis hin zu größerer geistiger Klarheit. Von schnellerem Gewichtsverlust will ich jetzt gar nicht anfangen.

Schon mal darüber nachgedacht und vielleicht auch mal versucht? Schreib es doch unten in die Kommentare.

Eines muss man natürlich zugeben: ketogene Ernährung erfordert mehr Disziplin als “normales” Low Carb und lässt auch keinen Spielraum für Ausreißer. Keto heißt in die Vollen zu gehen und “ein bisschen Keto” ist wie “ein bisschen schwanger”. Klappt nicht gut und man merkt auch, wenn man sich selber in die Tasche lügt.

Hättest du Interesse daran, dass ich mal einen Artikel über Ketose und ketogene Ernährung schreibe – nur mit möglichst wenig Fachchinesisch drin, so dass man das auch verstehen kann?

Sag mir in den Kommentaren Bescheid – wenns keiner lesen möchte, dann schreib ich den auch nicht ;)

So, jetzt aber ab zum Rezept, ist schon wieder spät genug.

liebe Grüße
Nico

Heiße Keto Teigtaschen - by salala.de - ohne Mehl Low Carb Rezept mit Fathead Teig und Bacon zum Frühstück #lowcarb #keto #glutenfrei #breakfast
4.34 von 3 Bewertungen
Drucken

Keto-Teigtaschen mit Rührei und Bacon

Knusprige und heiße Teigtaschen für ein herzhaftes Keto-Frühstück. Frühstücksrezepte kommen bei uns auf dem Blog sowieso immer zu kurz, also haben wir hier mal ein ganz anderes Gericht, das man nicht alle Tage bekommt.

Vorbereitungszeit
15 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Gesamtzeit
35 Minuten
Portionen
2 Portionen

Zutaten

  • 120 g Mozzarella gerieben (NICHT frisch, der ist zu nass)
  • 30 g Mandelmehl * hell oder dunkel, aber hell ist schöner
  • 3 Eier Größe M
  • 40 g Butter *
  • 4 Scheiben Bacon Frühstücksspeck

Anleitung

  1. Mozzarella bei milder Hitze in einem kleinen Topf schmelzen. Mikrowelle geht auch. Bitte Vorsicht, der Käse darf nicht kochen oder gar braten - nur schmelzen.

  2. Mandelmehl zugeben und gründlich einarbeiten. Dann den Teig aus dem Topf nehmen und gründlich durchkneten, solange er noch warm ist. Wenn er zu heiß ist, dann kurz abkühlen lassen, aber nicht zu sehr, sonst wird er zu zäh.

  3. Teig in 2 gleiche Portionen aufteilen und zügig mit einem Nudelholz dünn und rund ausrollen. 1-2mm dick und etwas größer als ein Kuchenteller sollte passen.

  4. Teiglinge jeweils mit 2 Scheiben Bacon auslegen. Wir haben ihn roh gelassen, aber du kannst ihn auch knusprig anbraten - wie du magst.

  5. Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen

  6. Butter in einer Pfanne schmelzen und die Eier darin zu Rührei verarbeiten. Wenn du nicht sicher bist, wie, dann haben wir hier ein Rührei-Rezept für die grundsätzlichen Schritte.
  7. Rührei leicht mit Salz und Pfeffer abschmecken
  8. Rührei auf die beiden Teiglinge verteilen, schön mittig.
  9. Teiglinge einschlagen, so dass sie geschlossen sind und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Schnitt/Falz nach unten, damit sie nicht aufgehen.
  10. Oben ein paar mal einstechen damit der Dampf entweichen kann und die Taschen nicht aufreißen
  11. 15-20 Minuten bei 200°C backen, bis sie etwas Farbe haben und sich fest anfühlen.
  12. Heiß servieren. GUDN!

Nährwerte pro Portion

Kalorien
481 kcal
Kohlenhydrate
2 g (netto)
Ballaststoffe
2 g
Fett
38 g
Eiweiß
30 g
Kategorie Frühstück
Art / Diät ketogen, Low Carb
Autor Nico

 

  • Habe den Teig gestern versucht. Genial. Leider wollte er an den Kanten bei mir absolut nicht zusammen halten. Also habe ich Ihn als Pizzaboden umfunktioniert. WUNDERBAR! Ich kann endlich wieder gescheit Pizza essen, denn all die anderen Pizzabodenteige für Keto/LC sind nicht wirklich meines. Der hier ist perfekt. Wer einen kusprigen dünnen Pizzaboden mag, der wird den Teig hier lieben denke ich. Bei mir war die Füllung übrigens Gehacktes, Paprika, Zweiebel bisschen Tomatenmark und Pesto Rosso als Soße. Dann als Pizza noch Mozarella oben drauf und fertig.

    • Hallo Sandra,

      vielen Dank :). Der Teig muss noch recht weich sein, damit er zusammen hält. Falls er bei Dir schon etwas fester geworden ist, dann leg ihn einfach nochmal kurz in die Mikrowelle, dann kann man ihn wieder super zusammendrücken. Das nächste mal werde ich bei dem Teig auch ausprobieren, ob man ihn mit etwas Ei zusammenkleben kann. Wenn das funktioniert, dann kommt der Tipp natürlich demnächst im nächsten Blogbeitrag und in einem Video ;).

      LG und noch einen schönen Sonntag.
      Vroni

  • sehr gutes Rezept, der Teig ist der Hammer….wirklich richtig fest und zu weiteren Rezepten zu gebrauchen…die Butter habe ich in der Aufregung gleich mal vergessen, mit in die Pfanne zu tun, tut aber dem Geschmack keinen Abbruch, dafür habe ich gleich eine ganze Packung (100g) Bacon genommen, schön klein geschnitten…den Bacon habe ich direkt in das Rührei getan, einfach weil praktischer und schmackhafter für mich…insgesamt bedarf es hier weniger Zutaten, der Lowcarbler hat diese meist eh im Haus…wirklich wirklich knusprig, hach das vermisse ich manchmal bei Lowcarb…ich habe zwei Taschen rausbekommen mit ca 150g, für die Macrozähler ganz interessant…mit der Gabel am Rand und beim Einstechen muß man vorsichtig sein, denn der Teig klebt sehr schnell daran fest beim auskühlen, also hier bitte vorsichtig arbeiten…mit dem Mehl läßt sich der warme Mozarella wunderbar kneten, es verteilt sich sehr gut und läßt sich perfekt formen….ansonsten warm wie kalt richtig richtig lecker und perfekt zum mitnehmen zum Beispiel :-)

  • Ketose und ketogene Ernährung – aber klar, immer her mit den Infos! Und mal ein großes Lob an Euch beide für Euren Kanal, Blog und die vielen tollen rezepte und Infos. Ich muss mal im Discord vorbeischaun bei Gelegenheit.

  • Mache das ähnlich mit verschieden Teigen aber das Rührei würz ich meist mit einen selbst gemachtem Pesto je nach Laune aus Bärlauch,Basilikum und auch Rosmarien.

  • Tolles Rezept. Wird die Tage ausprobiert.

    Mehr Infos über Keto wären toll. Bin bereits wieder in Ketose, aber nicht wirklich sicher im Detail.

  • Hallo Nico, sehr schönes und vor allem einfaches Rezept, welches wirklich ketogen ist! Also meiner Meinung gern mehr ketogenes, schnelles, einfaches. :-D