Caprese oder Tomate Mozzarella I by salala.de I mit Kühne Bellaceto Balsamico Spezialität Low Carb Rezept (1)
Salat & Salatdressing Rezepte

Insalata Caprese – Tomaten-Mozzarella-Salat

Insalata Caprese – Tomate-Mozzarella-Salat

Einer von Vronis absoluten Lieblingen, wenn es um italienisches Essen geht, ist Caprese. Ich mag’s auch, aber für mich war das immer nur “Tomate-Mozzarella” und insgesamt nichts Besonderes. Bevor ich meine Frau vor bald knapp 2 Jahrzehnten kennengelernt habe, konnte ich mit dem Begriff “Caprese” auch gar nichts anfangen. Das ist heut natürlich anders. Vroni bringt mir schließlich immer neue Dinge bei.

Die Italiener lieben ihre Farben

Wir kennen die Pizza Margherita als essbare Abbildung der italienischen Nationalflagge:  Basilikum für Grün, Mozzarella für Weiß und Tomaten für Rot.

Bei Caprese verhält es sich identisch. Und es sind sogar genau die gleichen Zutaten. Eigentlich wird ja nur der Pizzaboden durch einen Teller ausgetauscht und das Ganze dann nicht in den Ofen geschoben, sondern mit Olivenöl, Salz und Pfeffer gewürzt.

Na gut, es ist NICHT das Gleiche. Aber die Farben sind gleich.

Mit oder ohne Essig?

Ich habe mich von Vroni belehren lassen – normalerweise macht man Caprese NUR mit Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Aber das geht natürlich nur, wenn die Tomaten genug Süße und Säure mitbringen. Genug Eigengeschmack also. Das mag für glückliche Südeuropäer normal sein, für uns aber nicht unbedingt. Unsere Wassertomaten müssen wir nur allzu oft von außen beflügeln, damit sie nicht langweilig sind und deswegen ist Caprese beim deutschen Italiener auch ganz oft mit dunkler Balsamico-Creme zubereitet – ich glaube öfter mit als ohne.

Das mag ein Stilbruch sein, lässt sich aber manchmal nicht vermeiden. Ich meine, lieber stillos als geschmacklos, oder?

OK, das kam jetzt falsch rüber.

Lieber Essen mit Stilbruch als Essen ohne Geschmack!

Es gibt natürlich überall Grenzen und ich entschuldige mich hiermit ganz fürchterlich bei allen Italienern, deren Gefühle ich hier verletzt haben sollte. Hier kann ich nur sagen: wir Deutschen sind so und meinen es nicht böse!

Ich mag Caprese mit Balsamico trotzdem lieber als ohne.

Zufällig Low Carb?

Das Schöne an der mediterranen Ernährung ist ja, dass viele, viele Gerichte ganz zufällig auch Low Carb sind, teilweise sogar Keto.

14 Tage Keto Ernährungsplan
PDF zum sofort Durchstarten

Leckere Rezepte, Einkaufslisten und viele Tipps für deinen Start mit Keto für nur 9,95 €

Viel gutes Olivenöl, frisches Gemüse aller Art. Fisch und Fleisch und ein paar Milchprodukte.

Pizza und Pasta sind ja dort eher in der Vorspeisenküche angesiedelt, von ein paar Speisen abgesehen. Klar gibt es Backwaren und Süßspeisen, aber wir Deutschen sind doch deutlich High Carb’iger als die Südländer.

Die Kombination aus Protein, Fett und Gemüse ist im Süden einfach deutlich gebräuchlicher als bei uns. Risotto, Lasagne und andere Nudelgerichte gehören freilich nicht dazu, aber insgesamt neigt sich die Waage doch viel weiter Richtung Low Carb als High Carb.

Uns so ist es letztlich auch mit Caprese. Tomate, Mozzarella und Olivenöl, dazu Basilikum und Gewürze. Und für uns noch etwas Balsamico, der uns leider aus dem Keto-Spektrum wirft, aber Low Carb bleibts dennoch.

Alles in allem wird die “mediterrane Diät” ja doch oft als sehr viel gesünder als unsere deutsche Küche bezeichnet und das liegt ganz bestimmt auch daran, dass auf der einen Seite die Balance der Makronährstoffe anders ist als bei uns – weniger auf der Kohlenhydrat-Seite, wenn auch nicht so wenig, wie wir das empfehlen. Auf der anderen Seite nehmen sich die Südländer auch potenziell eher Zeit zum Essen – weniger Stress und Hektik, das ist durchaus auch ein Unterschied, der sich über die Jahrzehnte auswirken kann.

Vielleicht ist es also auch der mediterrane Lebensstil, der gesünder und schlanker hält? Darüber sollten wir vielleicht auch alle zusammen mal nachdenken.

Liebe Grüße,
Nico (nur der Name ist italienisch, der restliche Kerl ist aus Bayern)

Caprese oder Tomate Mozzarella I by salala.de I mit Kühne Bellaceto Balsamico Spezialität Low Carb Rezept (2)

Insalata Caprese – Tomate Mozzarella Salat

NicoNico
Eine klassisch italienische Vorspeise. Sehr lecker, sehr Low Carb und grade im Sommer niemals unpassend. 
5 von 1 Bewertung
Zubereitung 10 Min.
Gesamt 10 Min.
TypLow Carb
Portionen 2 Portionen
Kalorien 478 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 8 g
Protein 23 g
Fett 35 g
Ballaststoffe 1 g

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Tomaten waschen, Strunk entfernen und in ca. 3-4 mm Scheiben schneiden
  • Mozzarella abgießen und in 3-4 mm Scheiben schneiden (wie die Tomaten)
  • Tomaten- und Mozzarellascheiben abwechselnd im Kreis als Fächer auslegen (siehe Fotos oder Video) und mit Basilikum garnieren
  • Vorsichtig salzen und Pfeffern und mit Olivenöl und (optional) Balsacimo-Creme beträufeln. 
  • 5-10 Minuten ziehen lassen und dann servieren.

Video

KH % 7.2 %
Protein % 20.8 %
Fett % 71.9 %
Keyword Insalata Caprese, Low Carb Beilagen, Low Carb Tomate Mozzarella, Low Carb Vorspeise, Tomate Mozzarella Salat
Diät Diabetiker, glutenfrei
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept: