Jahresrückblick 2017

von 30. Dez 2017Allgemein1 Kommentar

Was, wie bitte? War das schon wieder ein ganzes Jahr???

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn man langsam älter wird, vergehen die Jahre leider viel schneller. Also, subjektiv zumindest. Als Kind war ein Jahr eine unermesslich lange Zeitspanne. Und heute, Vroni und ich haben die 40 als unverrückbare Tatsache im Blick, vergeht ein Jahr wie nix. Man steht im Januar auf, geht im Mai schlafen, wird gegen Mitte Oktober wach und plant dann Silvester…

2017 war irgendwie „business as usual“

Um ehrlich zu sein, viel passiert ist ja nicht. Die Welt hat vor sich hin gelegt und sich über Trump lustig gemacht, meist zurecht. Klar, wir hatten… ähm… „Bundestagswahlen“ und die erwartete Katastrophe mit der Partei in Blau ist eingetreten, aber das überrascht ja niemanden so richtig – und ne Regierung haben wir auch seit einem Vierteljahr nicht.

Ein paar bekannte Leute sind verstorben, wie jedes Jahr, aber so desaströs wie 2016 war es ja nun auch nicht. Das Übliche eben, irgendwie.

Und wir, Vroni und ich, haben dieses Jahr auch weitergemacht wie bisher. Zwei Videos und Rezepte pro Woche, weiterhin die selben Tageslichtjobs und immer fleißig am Blog weiterarbeiten.

Gut, wir haben zwischendurch ein kleines Buch geschrieben und diverse andere Dinge gemacht, aber so richtig fett anders ist ja nichts. Aber es gab auch kaum Katastrophen.

Die „Zeit“ hat sich, ausnahmsweise mal, den guten Dingen des Jahres gewidmet, zum Teil auf leicht ironisch Weise, wie ich das mag. Ist doch schöner als immer nur maulen: http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2017-12/2017-gute-nachrichten-jahresrueckblick

Schöner als das was war ist doch das was kommt

Ich persönlich finde den Ausblick in die Zukunft meist interessanter als den Rückblick. Warum? Weil ich Einfluss auf das habe, was kommt. Spielraum. Die Vergangenheit kann gut gewesen sein oder auch nicht. Meistens trifft ja beides zu.

Aber ändern kann ich daran nichts. Die kommenden Monate und Jahre kann ich gestalten, quetschen und formen. Ich muss es nur tun, statt rückwärts zu blicken. Und genau darum dreht sich aktuell alles bei uns.

Wir treffen wegweisende Entscheidungen für das nächste Jahr. Nicht nur was den Blog angelangt, aber auch.

Dennoch, Rückblick

Unser YouTube Rückblick findet ja immer mit der Aufrufzahl der 10 meistegesehenen Videos, die in diesem Jahr erschienen sind, statt. Wenn du das Video schon gesehen haben solltest, dann hast du das ja schon bemerkt, schätze ich ;)

Trotzdem hier nochmal als bequeme Liste, von Platz 1-10:

  1. Schokokuchen 2.0 ohne Mehl
  2. Low Carb Pfannkuchen (Muttertag)
  3. Gummibärchen ohne Zucker
  4. Kohlrouladen | Krautwickerl
  5. Donuts ohne Mehl und ohne Zucker
  6. Speck-Zwiebel-Brot
  7. Zupfbrot | Partybrot
  8. Bagels ohne Mehl und glutenfrei
  9. Low Carb Marzipan zum selbermachen
  10. Quarkmuffins mit Himbeeren

Um ehrlich zu sein, und das hab ich auch im Video schon erwähnt, hab ich davon kaum was auf der Uhr für eine mögliche Top 10 gehabt. Ok, ja der Schokokuchen lief gut und auch das Marzipan habt Ihr erstaunlich gut angenommen, aber der Rest? Wir waren beide ziemlich überrascht.

Aber es ist schon interessant, dass man auch als Blogger mit ein paar Jahren Erfahrung auf dem Buckel nie wirklich genau sagen kann, was die Leser am Ende wirklich interessiert. Man kann raten und dabei auch mal richtig liegen, aber im Endeffekt bleibt es genau das: raten.

Da ist auch der Grund, warum wir immer wieder nach deinen Wünschen fragen. Denn nur du weiß genau, was du willst und brauchst. Außer du bist wie ich, dann hast du keine Ahnung, nicht mal von dir selbst. Das ist auch an Weihnachten immer mein Problem. Vroni fragt mich immer – ausreichen früh – was ich mir denn so wünschen würde, auch im Hinblick auf meinen kurz drauf stattfindenden Geburtstag. Aber ich hab eigentlich nur selten Antworten und auch niemals spontane. Woher soll ich denn wissen was mir gefällt, bevor ich es bekommen hab?

Wenn alle unsere Leser so wären wie ich, dann wären wir schön aufgeschmissen. Aber zum Glück bist du du und nicht ich. Wär ja schlimm.

Leicht anders auf dem Blog

Irgendwie anders sind immer die Top-Posts auf dem Blog selbst, also gegenüber den reinen YouTube-Aufrufen, die ja nicht nur direkt hier über unser Website kommen, sondern auch über die YouTube-Suche, die dortigen Abonnenten und so weiter.

Ich weiß ehrlich gesagt auch gar nicht, wie hoch der Anteil der Blogleser ist, die zusätzlich das Video starten. Wäre mal interessant herauszufinden, aber ich hab keine Ahnung wie ich das machen soll. Mal Vroni fragen, die ist ja die Techniktante ;)

Genug geraten, hier kommen die Top Posts 2017, rein über den Blog!

  1. Thunfischcreme / Brotaufstrich Low Carb
  2. Glutenfreie Waffeln
  3. Frikadellen oder Fleischpflanzerl ohne Brot
  4. Speck-Zwiebel-Brot Low Carb
  5. Donuts Low Carb und glutenfrei
  6. Kohlrouladen 
  7. Schnelles Keto-Brot
  8. Zupfbrot / Partybrot
  9. Parmesanbohnen Low Carb und vegetarisch
  10. Low Carb Marzipan

Weißt du was mir hier auffällt? Das Interesse an Kochrezepten (gegenüber Backrezepten) ist auf dem Blog selbst deutlich höher als auf YouTube.

Was sagt uns das? … vermutlich gar nichts.

Und erneut die Frage: was wünscht du dir?

Wir sind ja ganz und völlig dem „Dienst am Kunden“ oder in unserem Fall dem Leser und Zuschauer verschrieben. Wir haben die größte Freude, wenn wir nützliches liefern können, wenn wir Mehrwert produzieren.

Das ist auch der Grund, warum so viel Zeit in unser Buch geflossen ist. Wir haben geschrieben, redigiert, gestrichen, neu formuliert und das Ganze dann 5x von wiederholt, bis die wichtigsten Punkte in kompakter Form und in für uns akzeptabler Kürze behandelt waren.

Und nächstes Jahr haben wir noch mehr in dieser Richtung vor. Eventuell ein weiteres Buch, einen ausführlichen Wissensteils zum Thema Ernährung hier auf dem Blog und eine zugehörige Videoserie auf YouTube. Und noch ein anderes, größeres Ding, das wir beizeiten ankündigen werden, das ist aber jetzt noch zu früh.

Aber nun stellt sich uns die Frage: stimmen unsere Vorstellungen mit deinen Wünschen und Bedürfnissen überein? Wir werden das nicht rausfinden, wenn du uns nicht aufklärst! Daher nochmal, wie so oft schon, der Aufruf: SCHREIB ES IN DIE KOMMENTARE! Wir lesen das, wirklich!

Happy New Year!

Zu guter letzt bleibt uns nichts anders als dir einen möglichst angenehmen Rutsch in ein tolles Jahr 2018 zu wünschen!

Mach dir klar, was du erreichen willst. Mach einen Plan und dann go nuts und mach es! Genug abgewartet – mach 2018 zu deinem Jahr und bau dir eine Grundlage für ein noch besseres übernächstes Jahr. Das machen wir so und es wird genial werden!

Vielen Dank für die Unterstützung in diesem Jahr, für das Vertrauen, die Nachrichten und die Kommentare.

die allerliebsten Grüße
Vroni und Nico

 

---
Affiliate-Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provision-Links (Affiliate Links). Wenn du auf so einen Link klickst und darüber einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
Frag Vroni & Nico - Q&A mit salala.de - Weihnachtsspecial

Frag Vroni & Nico – Q&A mit salala.de – Weihnachtsspecial

Wir machen ja jedes Jahr ein Weihnachtsspecial, abgesehen von den ganzen Kooperationen. Aber dieses Jahr war es einfacher, Ihr habt ...
Weiterlesen …
Outtakes - 100 Abos

100 Abos auf Youtube :D – Outtakes

Wir haben die 100 Abos auf Youtube erreicht :). Vielen, vielen Dank dafür. Als Special haben wir für euch unsere ...
Weiterlesen …
Top 10 Rezepte 2016 - Silvester Special - Salala.de sagt Danke für 2016

Jahresrückblick 2016? Wie öde!

Jahresendgeschäft, egal wo man hinsurft Aber wir warten damit wenigstens bis zur letzten Minute. Naja, zumindest bis zur letzten Minute ...
Weiterlesen …

Bist du schon im "Low Carb leicht gemacht"-Newsletter?

>

Send this to a friend