Zucchini Taco Shells – Low Carb Rezept

von 27. Jun 2018Basics3 Kommentare

Zucchini Taco Shells - by salala.de - Rezept ohne Mehl Low Carb selbst gemacht Zucchini Taco Shells – by salala.de – Rezept ohne Mehl Low Carb selbst gemacht

Low Carb Zucchini Taco Shells

Tacos gibts bei uns viel zu selten, dabei sind die so unglaublich vielseitig. Man kann die mit allem möglichen füllen, deiner Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Ein bisschen so wie Pizza. Tacos falsch gibts nicht, maximal ungewöhnliche ;)

Aber heute geht es ja gar nicht um die Füllung sondern um die Taco Shells selber, also die Hülle. Das Füllen darfst du dann gern selbst entscheiden, auch wenn ich dir gerne einen Vorschlag zu diesem Thema mache :)

Harte und weiche Taco Shells

Normale Tacos sind Mais- oder Weizentortillas und die kommen für uns natürlich nicht in Frage. Wir müssen das anders machen, natürlich – wie immer – wegen Getreide im Allgemeinen und Kohlenhydraten im Besonderen. Und für alle denen das nicht klar war: auch Mais ist Getreide, nicht Gemüse.

Kleine Nebenbemerkung: mir war das bis vor wenigen Jahren wirklich nicht vordergründig klar.

Aber es gibt ja noch eine zweite wichtige Unterscheidung, neben dem Grundprodukt. Taco Shells gibt es in hart und weich. Die einen sind die klassischen, großen, rollbaren Teigkreise. Die auf die Füllung klatscht und dann entweder einrollt, wenn es Große sind (wobei das dann technisch gesehen eher ein Burrito ist) oder die man so halb zuklappt, ein bisschen wie Döner. Jedenfalls sind sie weich und knuspern nicht.

Die zweite Art sind die harten Shells. Harte Shells sind meisten kleiner und behalten ihre Form sehr stabil. Sie sind knusprig wie Chips, die man füllen kann und machen auch ganz schön Sauerei beim essen, weil man die nicht zusammendrücken kann, damit die Füllung drin bleibt. Also, kann man schon, aber dann brechen die halt und machen noch mehr Sauerei ;-)

Wir haben aber jetzt weiche Shells gemacht, das ist erstens einfacher und zweitens… weicher. Schlechter Scherz, ich weiß – ich mag die einfach lieber. Sind praktischer.

Der “Low Carb Heini”

Jetzt geht’s echt los. Wir arbeiten hier seit Jahren daran “salala.de” als erkennbare Marke zu etablieren. Und dann kommt ein Kollege in der Arbeit auf mich zu und sagt mir: “Meine Tochter schaut eure Videos und so. Und kürzlich haben wir mal über das Thema gesprochen und meine Tochter sagt ‘Sag doch mal dem Low Carb Heini…’”

Den Rest hab ich vergessen, denn mir war schlagartig leicht schwummerig und mein Blutdruck ging durch die Decke.

Na ok das ist jetzt leicht ausgeschmückt. Ich hab mich nicht aufgeregt und das Gespräch verlief auch leicht anders – ich habs nur einfach vergessen. Aber an “Low Carb Heini” kann ich mich gut erinnern. Liebe Pia. *scharf nach Süden blick* *räusper*

Das vergess‘ ich nicht so einfach. :P

Aber immerhin, wir scheinen ja einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, auch wenn es offensichtlich nicht unbedingt der beabsichtigte Eindruck war. Aber hey, man sagt immer, es gibt keine schlechte Publicity. *schluchz*

Den Namen hab ich allerdings jetzt in der Arbeit weg und ich warte nur drauf, bis jemand meinen Vornamen vergisst, der Scheiß manifestiert sich langsam aber sicher.

Unsere Taco Füllung der Wahl

Wir vorher schon gesagt, du kannst alle möglichen Füllungen für deine Tacos ausprobieren. Jeder, der da schonmal aktiv war hat so ein Favoriten. Unsere Füllung sieht meist folgendermaßen aus:

  • Gegrillte Hähnchenstreifen oder stark gewürztes Rinderhackfleisch
  • frische Tomaten und Gurken
  • sehr dünn geschnittene rote Zwiebel
  • geriebener Gouda oder Cheddar
  • Saure Sahne mit etwas Knoblauch
  • schnelle Guacamole

Das alles reinfüllen und dann -hauen.

Als Sauce macht sich aber auch eine Tomatensalsa echt gut. Ob man nun Fleisch reinhaben möchte oder nicht, bleibt dem Esser und den Mitessern überlassen – Lachs funktioniert auch super. Oder – zu meinem Missfallen – Tofu. Und bevor jetzt noch jemand frägt: nein wir werden nix mit Tofu machen. Soja kommt mir nich in die Pfanne.

Wer Koriander verträgt bzw. essen kann, ist damit sicherlich auch gut bedient, aber auch andere Kräuter oder Frühlingszwiebeln passen wunderbar. Champignons, Bacon… nichts ist verboten und tob dich aus.

Zucchini als Basis

Zucchini und Blumenkohl.. das sind so die Allzweckwaffen in der Low Carb Küche, man kann alles mögliche draus machen. Zu den Tacos passen die super. Sie geben Masse, Struktur und haben in dieser Form wenig Eigengeschmack, stören also nicht.

Fast erschreckend finde ich dabei aber immer die scheinbaren Mengen die man für sowas braucht. 2 geriebene Zucchini sind erstmal ganz schön viel Masse, viel Volumen. Und haben dabei kaum Nährwert – das sind Wasserballons mit…. naja mit “Grün” drumrum.

Und wenn man sie dann formt, brät, bäckt oder was auch immer, dann geht das Zeug weg wie nix. Nicht so schlimm wie Spinat – ein gefühlter Kubikmeter Spinat geht locker mal als “eine Portion” durch, nachdem er gegart ist – aber sie sind schon ziemlich… wässrig :D

Die Kartoffelfasern machen die Mischung zwar nicht unbedingt hübscher, bringen aber einen schönen Geschmack mit, dieses leichte Kartoffelaroma das ich zugegebenermaßen immer noch mag. Und Bindung ist auch nicht von Nachteil – das Ei tut sein übriges.

Und dann noch Cheddar. Das echte Gold der grünen Insel. Ich weiß ja nicht wie du das siehst, aber würziger Cheddar ist einer meiner Lieblingskäsen… Käsen? Käses? Käsi? Käsesorten. Würzig und cremig, wenn er gebacken oder gebraten wird, aber nicht zu weich und kann auch gut gerieben werden. In die Tacos passt er jedenfalls super :D

Mit was wirst du deine Tacos füllen?

Wir haben ja unseren Präferenzen, aber wir sind ja trotzdem immer daran interessiert, wie es bei dir so aussieht. Hast du eine LIeblingsfüllung?

Hast du überhaupt schonmal Tacos gegessen? Schreib uns doch, was in die Kommentare was du reintust und schick uns am besten auch BIlder via Instagram!

Wir freuen uns drauf ;)

liebe Grüße
Nico

 

Low Carb Zucchini Taco Shells

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

weiche Zucchini Taco Shells - by salala.de - Rezept ohne Mehl Low Carb glutenfrei selbst gemacht

Tacos sind entweder wahnsinnig gutes Partyfood oder eine Riesensauerei. Naja, oft beides. Wir haben getreidefreie Taco Shells für dich, die du nach belieben füllen kannst. Glutenfrei, ohne Mehl und trotzdem superlecker :)

Vorbereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Gesamtzeit
35 Minuten
Portionen
6 Portionen
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Zutaten

Anleitung

  1. Zucchini waschen und mittelgrob reiben.

  2. In einen Sieb geben, leicht salzen und durchmischen. Über einer Schüssel für mindestens 30 Minuten ruhen lassen und dann ausdrücken, um so viel Wasser wie möglich aus den Zucchini zu entfernen.
  3. Käse reiben.
  4. Knoblauch schälen und fein hacken oder pressen.
  5. Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem gleichmäßigen Teig verabreiten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Backblech mit einem Backpapier auslegen.
  7. 6 gleichmäßig große Kreise auf einem Backblech formen - circa 3-4mm dick. Eventuell brauchst du 2 Backbleche dafür.

  8. Ca. 25 Minuten bei 200°C Ober/Unterhitze backen, bis die Tacos leicht braun und knusprig sind.
  9. Kurz abkühlen lassen und mit einer Füllung deiner Wahl füllen - und dann reinhauen!
  10. GUDN!

Nährwerte pro Portion

Kalorien
106 kcal
Kohlenhydrate
3 g (netto)
Ballaststoffe
6 g
Fett
6 g
Eiweiß
7 g
Kategorie Hauptgericht
Art / Diät Low Carb
Autor Nico
Rezept: Low Carb Zucchini Taco Shells von salala.de
Danke für's nachmachen.
Wenn's Dir geschmeckt hat, darfst Du gerne einen Kommentar auf salala.de schreiben.

 

---
Affiliate-Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provision-Links (Affiliate Links). Wenn du auf so einen Link klickst und darüber einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
Vanille Macadamia Fat Bombs - by salala.de - mit Butter und Kokosöl Keto Rezept zum Fett auffüllen

Vanille Macadamia Keto Fat Bombs

Was um Gottes willen sind Keto-Fatbombs? Jemand, der sich “nur” kohlenhydratreduziert ernährt oder gar - Gott bewahre - “normales Essen” ...
Weiterlesen …
Verschiedene Salatsaucen Low Carb zuckerfrei

Quick’n’easy Salatsoßen – zuckerfrei – Low Carb

Klickköder-Titel: Wir haben drei verschiedene Salatsaucen für euch entwickelt. Die Letzte wird euch schockieren! ... also naja. Zumindest habt ihr ...
Weiterlesen …
Blumenkohl Mac and Cheese low carb glutefrei zuckerfrei salala.de rezept

Blumenkohl Mac and Cheese

Blumenkohl Mac and Cheese Heute gibt es etwas (fast) typisch amerikanisches: Blumenkohl Mac and Cheese. Mac and Cheese ist ein ...
Weiterlesen …

Bist du schon im "Low Carb leicht gemacht"-Newsletter?

>

Send this to a friend