Mini-Mettigel mit Endiviensalat

von | 23. Feb 2019 | Fleischiges, kalte Gerichte, Salat, Special Events | 0 Kommentare

Faschings-Mettigel mit Endiviensalat

Es ist mal wieder Fasching, Karneval, Fastnacht – je nachdem wo du bist. Und wir stecken mitten in unserem Keto-Experiment… daher gibt es für Fasching für uns auch nix Süßes!

Nein, wir machen stattdessen heute ein Gericht, das in unseren aktuellen Ernährungsplan passt: Mini-Mettigel mit einem großen Kübel Endiviensalat :)

Mettigel – Nahrung mit Gesicht

Wenn man die Dinger genau anschaut, dann sind Mettigel so einfach, wie Essen nur sein kann. Ich meine, von was sprechen wir hier?

Gewürztes rohes Schweinehack, Salz, Pfeffer, Zwiebeln und Deko. Du kannst es nicht mal verkochen lassen. Versalzen ja, zu viel Pfeffer auch. Aber das war auch schon alles, was du falsch machen kannst.

Naja außer vielleicht kein frisches Hackfleisch zu verwenden. Und der Igel könnte hässlich werden, wenn ich den mache und nicht Vroni.

Aber nochmal ganz kurz zurück zum frischen Hack. Das ist schon echt wichtig und sollte nicht unterschätzt werden. Hackfleisch aus dem Supermarkt, das vor einer Woche durch den Wolf gedreht wurde, ist definitiv nicht mehr frisch und hat einen gewissen Anteil an Bakterien, der sich zwar durch Kochen oder Braten ohne weiteres neutralisieren lässt. Aber in roh geht das gar nicht.

Normalerweise würde ich jetzt einen Tipp geben. Aber es ist tatsächlich eine Forderung.

Wenn du Hackfleisch für Mettigel kaufst und das roh essen willst, dann geh zu einem guten Metzger. Sag, dass du das roh essen willst und bitte darum, dass es frisch durchgedreht wird!

Die wissen, was du meinst und machen das auch. Wir haben das Hackfleisch heute frisch geholt und ca. 3 Stunden nachdem es gewolft wurde, verarbeitet und dann direkt gegessen. Keine “wird-schon-passen” Spielchen mit rohem Hack, bitte.

Das Gleiche gilt natürlich für Steak Tartar. Nur vom Rind.

Wir haben’s versaut?

… vielleicht. Natürlich haben wir unser eigenes Ding machen müssen. Traditionell wird der Mettigel oder Hackepeter natürlich nur mit Salz und Pfeffer (oder auch mal gar nicht) gewürzt. Im Fall von “gar nicht” steht dann natürlich Gewürz auf dem Tisch und man macht das beim Verzehr.

Aber das war uns nicht genug. Ich wollte unbedingt noch ordentlich frischen Knoblauch mit dran tun und dachte mir, Majoran passt sowieso immer gut zu jeder Art Fleischgericht.

Ich bin mir FAST sicher, dass wir wieder Prügel von patriotischen Rheinländern auf YouTube kriegen *kicher*. Egal, ist immer unterhaltsam, wenn wir uns an regionale Gerichte wagen, sogar aus unserer eigenen Region ;)

Endiviensalat wird unterschätzt

Endiviensalat ist bitter. Schmeckt nach nix. Ist nicht knackig genug um so zäh zu sein. Und und und. Bitter ist natürlich das Hauptargument, genau wie bei Radicchio oder Chicorée.

Dabei sind es doch gerade die Bitterstoffe, weil die den Salat als Nahrungsmittel so wertvoll machen. Aber bitter mögen wir halt nicht so. Aus unerfindlichen Gründen gilt das sogar für Biertrinker… ???

Egal, Bitterstoffe sind gesund und wichtig. Im Endiviensalat ist das übrigens Lactucopikrin, einen Stoff aus der Gruppe der Sesquiterpenlactone. Schöne Worte :)

Bitterstoffe kurbeln die Fettverbrennung an und sorgen für eine gute Verdauung und wir sollten sie nicht meiden. Wenn du den bitteren Geschmack ein bisschen mildern möchtest, dann kannst du die Blätter auch kurz in warmem Wasser spülen, das tut der Wirkung nicht viel Böses an.

Aber auch sonst ist die Endivie recht interessant. Für einen Salat sehr nährstoffreich mit relativ viel Vitamin C, B-Vitamine und A-Vorstufen. Kalium, Phosphor, Kalzium, Eisen und Natrium stecken auch drin. Gilt natürlich vor allem, wenn er als Rohkost gegessen wird. Man kann ihn nämlich auch auf verschiedene Weisen garen, aber das macht dann natürlich vieles kaputt.

Bei uns hat er zwischen August und November Saison und im Winter kriegen wir die großen, grünen Köpfe aus Spanien und Italien.

Da er ziemlich viel Eigengeschmack hat, kommt man auch mit einem einfachen Dressing aus Essig und Öl ziemlich gut zu einem schmackhaften Salat.

Und apropos Öl: wir haben unsere Omega-3 Bilanz heute noch mit 2 EL frischem Leinöl am Salat aufgebessert. Das ist ein Thema auf das wir zurzeit viel Acht geben und dazu wird es vielleicht auch noch den einen oder andere Artikel geben.

Keto-Experiment Woche #2

Wenn du nicht weißt, um was es geht: hier kannst du nachlesen.

Es läuft.

Ich habe ja die Tage auf Instagram ein klein wenig über Kopfschmerzen geklagt. Nicht schlimm, aber bemerkbar. Ich hab die Kopfschmerzen auf die Keto-Flu geschoben, also letztendlich Elektrolytmangel. Und was soll ich sagen: ja ich kann die Kopfschmerzen mit Salz und Wasser vertreiben. Mittlerweile ist das kein Faktor mehr, mir gehts gut.

Hunger ist nach wie vor kein Thema und unser Energielevel ist normal. Nicht viel besser als “vorher”, aber ein bisschen. Für mich ist es ein insgesamt gutes Körpergefühl und ich glaube bei Vroni sieht es auch ähnlich aus.

Gewichtsmäßig hat sich ja in der ersten Woche nicht wirklich viel getan. Ein halbes Kilo in der ersten Woche ist nicht wirklich beeindruckend.

Aber in den letzten Tagen ging’s dann doch ganz gut abwärts, bei uns beiden. Wir sind – Stand heute (Freitag, 22.02 – nach 11 Tagen) – beide bei knapp 2 kg weniger angekommen. Das ging in den letzten 4 Tagen sehr plötzlich. Und das ist auch der Grund, warum schwache Gemüter nicht täglich wiegen sollten. Das kann ganz schön frustrieren, weil es sogar Tage gab, an denen ich über meinem Startgewicht war. Wer nicht gefestigt ist und sich ernährungstechnisch noch erfinden muss, kann da gewaltig ins Wanken kommen.

Wir natürlich nicht, wir haben mehr Einblick und sind vermutlich auch ein bisschen masochistisch, was das alles anbelangt.

Was sich natürlich in Woche #2 noch verändert hat: die restlichen Milchprodukte sind tatsächlich alle… ob das Einfluss hat? Ich hoffe nicht, weil ich will nicht auf Käse verzichten, wenn wir wieder auf unsere “normale” Ernährung zurückgehen.

Lustigerweise hat Vroni angekündigt, dass wir das Keto-Experiment ja vielleicht auch zeitlich noch ein bisschen ausweiten können, wenn das so gut weitergeht. Im Mai heiratet meine Schwester und da sehen wir einige Leute aus der Verwandtschaft, die wir schon länger nicht mehr gesehen haben – dann in Topform zu sein, klingt gerade verlockend ;)

Liebe Grüße,
Nico

 

 

 

Mini-Mettigel mit Endiviensalat

Mini Mettigel auf Endiviensalat I by salala.de I Karneval ohne Zucker I Keto Snack

Leckere Mettigel aus frischem Schweinehackfleisch mit Knoblauch und Majoran und serviert mit knackigem Endiviensalat.

Vorbereitungszeit
10 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Gesamtzeit
20 Minuten
Portionen
3 Portionen
5 von 1 Bewertung
Drucken

Zutaten

Mettigel

  • 500 g Schweinehackfleisch FRISCH am Tag des Verzehrs durchgedreht!
  • 1 weiße Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch *
  • 3 TL Majoran
  • 3 TL Salz *
  • 3 TL Pfeffer * schwarz
  • Rote Kresse als Deko
  • Pfefferkörner als Augen

Endiviensalat

Anleitung

Mettigel

  1. Knoblauch schälen und sehr fein hacken.
  2. Zwiebel schälen, in Ringe schneiden und die Ringe in ca. 1 cm lange Streifen schneiden. Nicht zu klein, daraus sollen die Stacheln werden.
  3. Mett mit Majoran, gehacktem Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen und gut durchkneten und abschmecken.
  4. 15 Igel formen (sieht man besser im Video) und mit Zwiebelstücken als Stacheln und Pfefferkörnern als Augen dekorieren (2 pro Igel machen sich gut).

Salat

  1. Endiviensalat kurz in warmem Wasser putzen, schleudern und in Streifen schneiden.
  2. Salatsauce als Olivenöl, Leinöl, Zitronensaft, Apfelessig, Salz und Pfeffer anrühren, über den Salat gießen und sehr gut durchmischen.
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und optional gehacktem Schnittlauch zugeben.

Anrichten

  1. Etwas Salat auf einen Teller geben und die Mettigel darauf platzieren. Mit etwas Kresse garnieren.
  2. Tipp: Die restlichen Zwiebeln und die restliche Kresse kannst du unkompliziert in den Salat werfen ;)
  3. Mettigel sofort servieren und aufessen. Bitte nicht am nächsten Tag noch essen. Wenn was übrig ist, dann lieber anbraten.

Nährwerte pro Portion

Kalorien
520 kcal
Kohlenhydrate
4 g (netto)
Ballaststoffe
8 g
Fett
38 g
Eiweiß
31 g
Kategorie kalte Gerichte
Art / Diät ketogen, Low Carb
Keyword Essen für Fasching, Low Carb Mettigel, Snacks für Karneval
Autor Nico
Rezept: Mini-Mettigel mit Endiviensalat von salala.de
Danke für's nachmachen.
Wenn's Dir geschmeckt hat, darfst Du gerne einen Kommentar auf salala.de schreiben.
#mettigel #lowcarb #lowcarbrezepte #endiviensalat #rezepte #karneval
#mettigel #lowcarb #lowcarbrezepte #endiviensalat #rezepte #karneval
#mettigel #lowcarb #lowcarbrezepte #endiviensalat #rezepte #karneval

Wer schreibt hier?

Wir sind Vroni & Nico und leben seit April 2014 Low Carb nach einer Art LCHF.
Auf salala.de findest Du viele leckere glutenfreie Low Carb Rezepte. Wir wollen Dir dabei helfen einen glücklichen Low Carb Lifestyle zu leben.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

shepherds pie mit lammhack saint patricks day kartoffelbrei low carb glutenfrei salala.de

Shepherds Pie – low carb und glutenfrei

Shepherds Pie - die Grundidee Shepherds Pie als fast original irische Spezialität machen wir natürlich weil am Freitag Saint Patricks ...
Weiterlesen …
Low Carb Schnitzel mit Panade - by salala.de - panierte Schnitzel Low Carb Panade ohne Mehl ohne Semmelbrösel Schweinekrusten glutenfrei Rezept

Schnitzel mit Low Carb Panade!

Low Carb Panade ist so ein Thema, das aus meiner Sicht gar nicht so richtig als Rezept durchgeht. Aber man muss ...
Weiterlesen …
Blumenkohlwraps Low Carb

Blumenkohlwraps – Low Carb – mit Videoanleitung

Blumenkohl ist so unglaublich vielseitig. Man kann daraus Pizzateig machen, aber auch Milchreis soll möglich sein (muss ich jetzt endlich ...
Weiterlesen …

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>

Send this to a friend