Salala on Tour – Paleo Convention 2016 in Berlin

von | 17. Aug 2016 | Allgemein, Blog | 4 Kommentare

Wir haben uns mal wieder rausgetraut – kommt echt nicht oft vor, aber die Paelo Convention musste einfach sein. Jetzt könnte man sich fragen: was hat ein Low Carb Bloggerpärchen auf einer Paleo Convention zu suchen? Und was zum Teufel ist überhaupt Paleo?

Ganz kurz die Basics

Paleo, Paläo, paläontologische Ernährung oder auch Steinzeiternährung wird oft belächelt oder als sinnloser Modetrend verflucht. So wie Low Carb ja auch oft, viel zu oft. Aber das Konzept ist nicht zu unterschätzen und der Low Carb, im speziellen Low Carb High Fat (LCHF) gar nicht so unähnlich. Die Nahrungsmittelpalette unterscheidet sich ein wenig, die Grundlagen sind aber sehr ähnlich. Ob man das nun kitschig findet, dass sich die „Erfinder“ das Konzept auf der Ernährung unserer Urururur(undsoweiter)ahnen aufgebaut haben, ist ja jetzt erstmal nebensächlich.

Erkärt ist es auch schnell: Getreidefrei, kein raffinierter Zucker, gute Lebensmittel aus möglichst hochwertiger Quelle (das gilt bei Paleo insbesondere für Fleisch!), gute Fette und kohlehydratarm. Paleo-Anhänger, die es ganz genau nehmen, verzichten außerdem noch auf Milchprodukte – ich weiß aber nicht wie hoch der Anteil da ist und vor allem wie hoch die Dunkelziffer der Schönwetterpaleos ist, die nur keine MiPros essen wenn man sie dabei beobachtet ;) Ausserdem kommen bei Paleo, je nach Auslegung, noch einige Dinge dazu, die wir Low Carbler nicht essen würden. Dazu zählen an erster Stelle so ziemlich alle Früchte, die wir ja eher meiden, aber auch mal Kartoffeln und vor allem Süßkartoffeln – die ich in Zukunft sehr vermissen werde! Das ist natürlich jetzt nur eine SEHR grobe Beschreibung der Nahrungsmittelpalette, aber für hier und jetzt soll es reichen.
Aber zum Paleo Lifestyle gehört noch eine ganze Menge mehr: wir sprechen von Bewegung, allem voran wie es scheint Crossfit & the Gang (Street Workouts, Freeletics etc), also funktionales Training.

Darüber hinaus gibt es wohl noch einen ethischen Aspekt, wenn man das zum echten Lifestyle ausweitet: Bio/Öko Quellen, Rohstoffe aus nachhaltigen geführten Betrieben, Fair Trade Kleidung, Barfußschuhe und regionale Lebensmittel. Das klingt aus meiner Feder immer etwas belächelnd und sarkastisch – aber ich kann dich beruhigen, ich mein das nicht so. An keinem der gerade genannten Aspekte habe ich etwas auszusetzen – ich weiß nur nicht ob ich das so könnte. Scheitert nicht mal am Wollen. Vielleicht kommt das ja noch?

Ja und das alles mitten in Berlin, quasi eine Oase im Moloch *duck+renn* Obschon ich hier auch wieder zwei Dinge anbringen muss: ich hab zum einen keine Ahnung ob das wirklich MITTEN in Berlin ist, weil uns die Öffis da hin gebracht haben. Lass mich da stehen und ich finde nie wieder nach Hause. Und zum anderen ist Berlin gar nicht so schlimm – jedenfalls nicht überall. Für uns Kleinstädter ist das halt alles etwas erschlagend.

Und was habt ihr nun da gemacht?

Naja, also zum Einen wollten wir wie gesagt einfach mal wieder raus. Das kann man zwar einfacher haben als 6 Stunden mit dem Auto durch die Gegend zu schippern, aber letztlich will man ja auch mal woanders hin als in den bayrischen Wald, der circa 1 km von Zuhause beginnt. Glaub ich.

Zum Anderen war uns klar, dass wir da Bloggerkollegen treffen und viele Leute mit ähnlicher Gesinnung. Und das hat sowas von gut geklappt! Da waren echt viele coole Leute an einem Fleck versammelt.

Naja und um ehrlich zu sein: wann erlebt man es als LowCarbler schon mal, dass man sich 1x im Kreis dreht und im Prinzip an jedem Fressstand konformes Essen findet? Richtig. Gar nicht.

Zu den coolen Leuten die wir da endlich mal ohne Bildschirm dazwischen kennen lernen konnten, gehörten zum Beispiel Daniela Pfeiffer von Low Carb Goodies und Nadin Schatter von fitnessfood4u. Beides echt total nette Personen, online wie offline. Und man hat ja auch irgendwie immer ein bisschen was zu reden, auch wenn alle die Messe bis ins Detail auseinander nehmen möchten. Hätten trotzdem mehr Blogger da sein können, wir waren irgendwie unterbesetzt. Nächstes Jahr mehr, ja? *schimpf*

Dann gab’s natürlich noch diverse Hersteller von konformen Lebensmitteln, die wir da getroffen haben.

Ganz stark vertreten war ja die Beef Jerky Fraktion, also Hersteller von hochwertigstem Trockenfleisch. Dazu schreibe ich aber mal einen eigenen Artikel, wir haben da nämlich einen Kontakt zu Paleo To Go herstellen können, zu Daniel nämlich (der Einzige, der ein verwendbares Kurzinterview ohne Gestammel fertiggebracht hat!) – den könnt Ihr im Video sehen. Wir Bayern haben ja sowieso einen ganz engen Bezug zu unseren österreichischen Cousins und sprechen ja auch eine ganz ähnliche Sprache, auch wenn das in unseren Videos meist nicht so klingt – hoffe ich ;) Ich schweife ab: es waren mindestens VIER Jerky Hersteller mit eigenem Stand anwesend, das ist schon recht beachtlich für diese recht überschaubare Messe.
Aber auch Leute aus ganz anderen Richtungen hatten hier Ihre Produkte feilzubieten:

  • Backmischungen, mal Low Carb und mal nicht, aber immer Paleo und gute Qualität.
  • Schuhe mit Barfusslauf-Eigenschaften
  • diverse Anbieter von Functional Training wie Myleo in Berlin
  • Abfüller von extrem reinem Quellwasser
  • Primal State mit Ihrem MCT-Öl und diversen Pülverchen wie Collagen und Eiweiß
  • höhenverstellbare Schreibtische für agileren Büroalltag
  • BONE BROX! Die Jungs stellen Knochenbrühe her. Auch dazu wird es wohl einen eigenen Post geben, wir waren begeistert!

…und ein Stand mit Bullet Proof-Kaffee direkt von Dave Asprey, dem quasi-Erfinder des Bullet Proof Coffee. An diesem Stand hab ich übrigens zwei Dinge bestätigt bekommen, die ich eigentlich vorher schon wusste.

Die Amis können weder deutsch noch Kaffee. BPC ok, MCT-Öl ok, Butter auch fein. Aber Blümchenwasser als Kaffee anzupreisen geht ja mal gar nicht.

Ich hab natürlich lange nicht alles aufgezählt, was da war. Muss ich nicht und will ich nicht, fahr‘ lieber nächtes Jahr selber hin, dann trinken wir ein Käffchen zusammen, wenn du uns Bescheid sagst.

Alles in allem sehr viele Eindrücke und sehr beeindruckend – man gewinnt eine neue Sicht auf Dinge und hegt sogar etwas Hoffnung für die Menschheit.

Was wir uns dieses Jahr gespart haben, war der Eintritt zur Convention selbst, nämlich zu den ganzen Workshops und Vorträgen. Da war ziemlich volles Programm u.a. mit Julia Tulipan von Paleo Low Carb und Marina Lommel von Foodpunk. Da ging es viel um Ketose, wie man sein Gehirn wieder in Schwung bekommt und all so Dinge – wenn du nachlesen möchtest, dann findest du das Programm sicherlich noch auf paleoconvention.de. Die letzten Beiden haben wir leider nicht vor die Linse bekommen, geschweige denn mit Ihnen reden können. Julia haben wir leider gar nicht gesehen und Marina war immer, wenn wir Ihr über den Weg gelaufen sind voll in Aktion, so dass wir irgendwie nicht stören wollen – abgesehen davon wissen wir auch gar nicht, ob Sie uns überhaupt kennt.

Fazit

Der Besuch hat sich gelohnt. Nette Leute, interessante Produkte, gutes Essen und Berliner Luft! Ach und S-Bahn, U-Bahn und Tram. An ein autoarmes Leben könnte ich mich gewöhnen, das ist recht bequem so. Wir werden auf jeden Fall wieder hinfahren und hoffen, das wir dich da auch sehen.

Apropos dich sehen. Wir hatten ja auch noch ein paar Highlights. Dass Nadin Schatter und Daniela Pfeiffer uns „erkannt“ haben oder zumindest mit unseren Namen etwas anfangen konnten, hat uns ja nicht besonders überrascht, so von wegen Blogosphäre und so. Aber wir haben auch echte Leser getroffen, echte Menschen, die unsere Artikel lesen und unsere Videos schauen!
Das war ja für uns schon etwas komisch, wir reden ja sonst immer nur mit Elektrogeräten und in Objektive rein. Aber der herzliche Empfang den uns Martina Rosati bereitet hat, war einfach göttlich. Typische Berliner Schnauze (das ist NICHT böse gemeint, ja?) und gerade heraus angefangen mit uns zu quatschen :)

Und da wir das Wochenende drauf gleich nochmal in Berlin waren um mit einem Freund Geburtstag zu feiern, sind wir am Sonntag dann gleich noch zu Martina gefahren – WEIL sie nämlich nicht nur unsere Videos schaut sondern außerdem noch mit Ihrem Mann Angelo ein italienisches Restaurant, nämlich die Trattoria Martinello in Kreuzberg betreibt und zu allem Überfluss auch noch eine umfangreiche Low Carb bzw LCHF-Karte anbietet!
Wir waren Sonntag bei Ihr Steak essen und sind absolut begeistert. Es ist zwar vermutlich eher unüblich, wenn Regensburger ein Stammlokal in Berlin haben, aber das könnts werden – was kostet die Welt, wir fahren in die Hauptstadt zu Steak essen. Anschließend gibt’s dann Käffchen in Roma.

Und nu?

Naja, da war im Prinzp jetzt nur der mittelkurze Abriss der Messe, ohne tiefer auf Dinge einzugehen. Wir haben für die Zukunft einige Dinge vor, und zwar sowohl mit dem Blog als auch mit unserem „Alltag“.

Der Bewegungsdrang der Paleo-Bewegung (Wortspiel? Wortspiel!) hat uns beeindruckt. Wir ernähren uns zwar schon gesund, aber ein regelmäßiges Sportprogramm wär auch ganz sinnvoll, denke ich. Und wenn wir sowas schon vorhaben, dann können wir das auch gleich mit dokumentieren, für dich. Ich hab keine Ahnung ob wir dafür konsequent genug sind, aber ich nehme jetzt einfach mal den Mund voll und kündige das an.

Dann habe ich mir ein paar Artikel zum Paleo-Lifestyle und ein paar der Messeprodukte vorgenommen, eventuell auch Videos. Paleo to go und Bone Brox stehen da grade ganz hoch im Kurs. Das wird alles einige Zeit dauern, wir machen das hier ja nicht Vollzeit sondern gehen brav noch für andere Leute arbeiten.

Außerdem haben wir festgestellt, dass wir in weiten Teilen schon Paleo kochen – was mehr Zufall als Absicht ist, aber das kann man ja ausweiten – Julia Tulipan macht ja auch Paleo Low Carb, das ist nicht allzuweit hergeholt.

Und zu guter Letzt möchten wir unsern nächsten Urlaub und auch das eine oder andere Wochenende nutzen um Bloggerkollegen kennenzulernen, so Auge in Auge. Das war nämlich cool und ich kann mir vorstellen, dass die allermeisten Foodblogger Leute sind, mit denen wir gut klarkommen – auch wenn ich manchmal zweifle, ob das auf Gegenseitigkeit beruht *grins*.

Ja, wir haben einiges vor und auch unsere Tage haben maximal 30 Stunden oder so. Deswegen mach ich mich jetzt mal gleich an den nächsten Artikel uns lass dich in Ruhe das hier verdauen :)

liebe Grüße
Nico

---
Affiliate-Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provision-Links (Affiliate Links). Wenn du auf so einen Link klickst und darüber einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
First Taste: Lupresso

First Taste: Lupresso

Wir haben heute eine kleine Lieferung mit ganz viel Biozeug bekommen, darunter ein Beutel Süßlupinenkaffee, vertrieben als Lupresso. Aufreißen, 2 ...
Weiterlesen …
Outtakes - 100 Abos

100 Abos auf Youtube :D – Outtakes

Wir haben die 100 Abos auf Youtube erreicht :). Vielen, vielen Dank dafür. Als Special haben wir für euch unsere ...
Weiterlesen …
buch rezept rezension low carb gemüsenudeln pastinaken artischocken huhn julia burget lachfoodies.de salala.de

Low Carb Gemüsenudeln von lachfoodies.de

Buchvorstellung: Low Carb Gemüsenudeln [Kurzer Disclaimer: Der Transparenz halber sei gesagt, dass dies kein bezahlter Beitrag ist sondern eine freiwillige und kostenlose ...
Weiterlesen …

Bist du schon im "Low Carb leicht gemacht"-Newsletter?

>

Send this to a friend