Über Vroni & Nico

Wir sind Vroni & Nico, Deine Low Carb und Keto Ernährungscoaches. Aber wir kommen wir dazu, dir zu zeigen, was Low Carb und Keto ist?

Bevor wir hier auf salala.de angefangen haben dir zu zeigen, wie Low Carb funktioniert und wie du gelingsichere Rezepte kochst waren wir in der IT tätig. So richtig klassische Computermenschen. Und das hat man auch gesehen. Der Bewegungsmangel hat sich irgendwann sichtbar um die Taillenregion angesiedelt.

In unseren späten 20ern und frühen 30ern war das auch noch alles irgendwie Wegzugignorieren. Wir hatten ja uns. Und mit Ende 20 auch fest auf dem Papier versprochen. Aus welchem Grund sollten wir also etwas ändern?

Die 50+ Kilo von Nico und die 20+ Kilos von mir (Vroni) waren uns zwar schon irgendwie aufgefallen, aber mehr als ein paar halbherzige Versuche das mit Sport und so Programmen wie 10 WBC in den Griff zu bekommen war irgendwie nicht drin. Bis, ja bis…

April 2014

Nico war wegen ein paar Wehwechen zum Check beim Arzt. Mit bald Mitte 30 muss ja anfangen sowas ernst zu nehmen. Und ja, unser Hausarzt ist ein guter Arzt. Der sitzt nicht da und sagt:“Nehmen sie diese Pillchen und dann ist alles gut.“ Der sagt einem wie es wirklich aussieht. Und es sah nicht wirklich rosig aus. Was mit über 130 Kilo auch nicht wirklich verwunderlich war.

Ich erinnere mich noch wie geschockt er damals gewirkt hat als Nico vom Arzt zurück kam. Richtig blass als hätte man ihm gesagt, dass er nächstes Jahr nicht mehr unter uns sein wird. Ok, ganz so schlimm war’s nicht. Der Arzt hat ihm allerdings gesagt, dass wenn er nicht jetzt auf der Stelle etwas ändert, dann wird er mal locker flockig 10 Jahre weniger hier auf Erden rumwandern. Es drohen so Dinge wie Diabetes, metabolisches Syndrom und und und. Eine Fettleber gab’s oben drein auch noch mit dazu.

Tja, und da saß ich mit dieser Nachricht. Was sollten wir denn tun? Wir sind doch gerade mal 34 und dann sowas? Diabetes bekommen doch nur Alte Menschen. Herzprobleme auch. Und was zum Teufel ist eine Fettleber?

Gegenmaßnahmen

Unser Arzt wäre nicht unser Arzt, wenn er nicht auch einen Plan hätte, wie wir dieses Worst-Case-Szenario aufhalten. Der Plan hieß:“Herr Haberzettl, hier haben sie ein Video von Dr. Lustig. Bitte einmal ansehen.“ Und er empfahl auch:“Lasst mal die Nudeln, das Brot und die Kartoffeln weg.“

Uffz, ich erinnere mich ja noch an 10 WBC. Das mit dem Brot weglassen war Horror. Und dieser eine Cheattag am Sonntag… Diese Unmengen an Schoki und Chips… Sowas wollten wir eigentlich nie wieder machen. Und trotzdem war ich gewillt es zu wieder zu versuchen. Hier geht’s ja schließlich um unsere Zukunft.

Also haben wir uns am Abend fleißig das eine Video von Dr. Lustig angesehen. „Sugar, the bitter truth“ Wie gut, dass wir des Englischen mächtig sind. Solche Infos auf Deutsch gab’s damals ja noch nicht wirklich. Die Low Carb und zuckerfrei Bewegung stecke zumindest in Deutschland noch in den Kinderschuhen.

Nach dem ersten Video haben wir das 2. und dann noch viele andere Videos geguggt. Und es war um uns geschehen. Was zum Teufel macht dieses Zuckerzeug mit uns? Und es war ja nicht nur Zucker. Je mehr wir in das Thema eingetaucht sind, desto mehr haben gelernt was Kohlenhydrate mit uns machen. Und es klang nicht lustig…

Wie seid Ihr zur Bloggerei gekommen?

Salala.de ist dann eher zufällig entstanden. Ich backe gerne und hab mich auch schon früher um unsere Webpräsenzen gekümmert. Mediengestalterin war auch mal so ein Traumjob von mir, geworden ist es am Ende dann nur die Bürokauffrau.

Nico, wollte schon im Jugendalter Koch werden – dachte er. Ein Praktikum in einer Sterneküche hat ihm allerdings gezeigt, dass er zwar kochen möchte, aber nicht Koch werden. Kein Beruf für Papas Jüngsten. So trieb es ihn in die IT.

Ja und da waren wir, 2 Neu-Low-Carber mit IT Background. Und so haben wir angefangen unsere Rezepte aufzuschreiben, weil so manches durchaus eine Wiederholung wert war. Und als nativer Internetbewohner baut man sich natürlich auf einer zufällig übrigen Domain ein kleines Rezepttool, für uns und ein paar andere Leute aus der Familie.

Ja und dann ist das passiert, was du gerade hier vermutlich auch machst. Uns völlig fremde Menschen haben angefangen das zu lesen, was wir da ins Internet schreiben. Und der ein oder andere Kommentar hat’s dann auch verraten.

Also haben wir für uns beschlossen: „Lass uns das Bloggen zum Hobby machen“.

Viele Kilos später

Nach einigen Wochen haben wir gemerkt, das mit dem weniger Nudeln, Brot und Kartoffeln essen funktioniert ja irgendwie. Die Kilos purzeln, die Laune wird besser, wir sind weniger müde und lauter so tolle Dinge.

Ich glaube, es waren ungefähr 2 oder 3 Monate später, da hat der Mann plötzlich aufgehört zu schnarchen! Ja wirklich. Mein Nico war eine sehr laute Regenwaldsäge. Er hat mich wirklich Nächte lang wach gehalten. Selbst Ohropax haben nichts geholfen.

Aber Low Carb. Dieses „einfach mal weniger Kohlenhydrate essen“ das hat mir wieder erholsamen Schlaf gebracht. Und auch seine Rückenschmerzen wurden viel besser, bis sie dann irgendwann ganz verschwunden sind.

Und bei mir sind die Kilos ebenso gepurzelt. Mein Höchstgewicht lag ja bei 84 Kilo. Mit 1,59 m ist das nicht wenig (sieht man auch auf dem Bild). Ich leide aber zudem seit meiner Kindheit an allergischem Asthma. Ich reagiere auf Pferd, Katze, Hund und ein paar Pollen. Weg sind die Allergien nicht ganz, aber auf ein richtig erträgliches Maß zurückgegangen. Solange ich Gluten und Zucker meide.

Oben, ca. Februar 2014 unten 7 Monate später und 30 kg weniger
Oben, ca. Februar 2014 unten 7 Monate später und 30 kg weniger

Das Bewegtbild aka YouTube

Die Fragen nach „Wie formt man denn so ein Low Carb Brot“ wurden immer lauter. Und irgendwann war ich es leid ständig zu tippen und per Text zu erklären wie das mit dem Formen und Backen funktioniert. Nach YouTube wollte ich auch schon länger. Also perfekt.

So hab ich mir eines sonntagmorgens im Oktober 2014 die Kamera geschnappt und bin im Schlabberlook in die Küche gewatschelt und hab das erste salala.de Video gedreht. Damals noch ohne mein Gesicht. War ja Sonntag, und Schlabberlook.

Nico wollte da noch nicht wirklich. Das hat noch gedauert bis Mai. Aber seit da gibt es uns beide auf YouTube. Und nun sind wir über 500 Videos weiter (Stand Januar 2021) und können uns gar nicht mehr vorstellen, dass es mal eine Zeit ohne YouTube gab.

Unser Anfang zum nächsten Schritt – Im Hier und Jetzt

Dieses Low Carb und später dann auch Keto hat uns so richtig erwischt und unser Leben verändert. Wir fühlen uns verdammt wohl damit. Nico ist über 40 Kilo leichter. Ich über 20 Kilo. Was sich zwischendurch gesundheitlich so bei uns getan hat, das kannst du in vielen verschiedenen Blogartikeln hier lesen.

Nachdem wir nun zusammen über 60 Kilo abgenommen haben und merken, wie gut uns diese Ernährung tut, haben wir festgestellt, dass wir auch Menschen wie dir dabei helfen möchten, mit Low Carb in ein neues Leben zu starten.

Deshalb haben wir beide jeweils eine Ausbildung zum Ernährungsberater abgeschlossen um dir professionell weiter helfen zu können.

Nico hat ganz nebenbei noch den Fastenleiter mit draufgepackt. Und ich die Ausbildung zum psychologischen Berater.

Und im Jahr 2020 wurde aus dem ehemals kleinen Hobbyblog salala.de unser Haupterwerb :)

Ernährungscoaching Low Carb, LCHF, Keto

Der nächste logische Schritt nach der Ausbildung zum Ernährungsberater ist, dir bei deiner Ernährungsumstellung zu Low Carb, Keto oder LCHF zu helfen.

Bist du interessiert? Dann lass uns doch einfach mal 30 Minuten telefonieren und den ersten Schritt in dein neues Leben beginnen.

---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.