YAZIO – Kalorienzähler Apps im Vergleich

von 11. Sep 2019Basiswissen Low Carb, Low Carb im Alltag, Produktests0 Kommentare

YAZIO – viel App für wenig Geld

Es gibt so unzählig viele verschiedene Apps mit denen du Kalorien und Makronährstoffe tracken kannst. Ob tracken an sich jetzt sinnvoll ist oder nicht, darüber will ich an dieser Stelle hier nicht diskutieren. Fakt ist, auch wir empfehlen unseren Klienten gerade am Anfang auch mal mitzuschreiben was denn da alles so in den Mund wandert. Und genau dabei helfen uns die vielen Apps weiter.

Doch welche App ist die beste? Gibt es überhaupt DIE eine App für alle? Wir schauen uns in dieser Serie die 3 beliebtesten Apps auf dem deutschen Markt an. YAZIO, FDDB und MyFitness Pal. Was können die einzelnen Apps, Vor- und Nachteile, Preismodelle und so weiter. Ganz am Ende gibt’s dann ein Fazit von uns zu allen dreien.

Den Anfang macht heute YAZIO. Die jüngste App auf dem Markt.

YAZIO kommt aus Deutschland, genauer noch aus Erfurt und existiert in den App Stores seit Mitte 2015. Aktuell befinden sich über 50.000 Lebensmittel, über 400 Rezepte und viele vorgefertigte Ernährungspläne in der App.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Plattformen

YAZIO gibt es für sowohl für Android als auch für iOS (iPhone und iPad). Eine Möglichkeit sich über den Browser anzumelden bietet YAZIO im Moment noch nicht und auch eine Windows 10 App gibt’s nicht. Vielleicht kommt das ja noch irgendwann. Die App für’s Smartphone kannst du im Google Play Store und im Apple AppStore kostenlos laden und nutzen.

Preismodell

YAZIO kann mit eingeschränktem Funktionsumfang kostenfrei genutzt werden. Wenn’s ein bisschen mehr sein darf, dann kannst du auf YAZIO Pro upgraden. Dafür hast du 3 unterschiedliche Preismodelle zur Auswahl (iOS – Stand: 11. September 2019).

  • 22,49 € für 12 Monate (umgerechnet 1,87 € / Monat)
  • 32,99 € für 6 Monate (umgerechnet 5,50 € / Monat)
  • 22,49 € für 3 Monate (umgerechnet 7,50 € / Monat)

Wenn du dir den Gesamtpreis anschaust, dann sieht das 12 Monats Paket für 22,49 € am interessantesten aus. Alle anderen Preise sind nur für eine kürzere Laufzeit. Ob das jetzt gerade eine spezielle Aktion ist, konnte ich nicht herausfinden. Die Preise bei Android unterscheiden sich ganz leicht.

Mit der kostenfreien Version kommst du am Anfang aber auch erstmal gut aus.

Funktionsumfang

Kostenfreie Version

Die kostenfreie Version kannst du ganz ohne Registrierung verwenden. Das heißt, du musst dir kein Konto bei YAZIO erstellen und persönliche Daten angeben. Trotzdem solltest du dir ein Konto erstellen, denn nur dann kannst du die Daten wiederherstellen, wenn dein Handy mal kaputtgehen sollte oder auch über mehrere Geräte hinweg deine Daten synchronisieren (z. B. Handy und Tablet).

Startbildschirm Tagesübersicht

Egal ob mit oder ohne registriertem Konto kannst du bei YAZIO ganz einfach dein Essen tracken. Die Lebensmitteleingabe funktioniert dabei entweder über Texteingabe oder über den Barcode des Lebensmittels.

Du kannst auch ganz einfach ein neues Lebensmittel hinzufügen, falls es noch nicht in der Datenbank ist. Genauso kannst du das auch mit eigenen Rezepten und Mahlzeiten machen.

Mahlzeiten sind bei YAZIO Kombinationen von verschiedenen Lebensmitteln oder Rezepten oder eben auch die Kombination von Lebensmittel und Rezepten, so wie du sie häufig zusammen isst. Das erspart dir das Gesuche. So kannst du auch ein belegtes Chia-Leinsamen-Hüttenkäsebrot als Mahlzeit speichern (z. B. 1 Scheibe Brot, 20 g Butter, 30 g Schinken + 1 Tasse Kaffee).

Für jeden Tag, den du aufgeschrieben hast, siehst du die Nährwerte in der Zusammenfassung, genauso aber auch für die einzelnen Mahlzeiten. Willst du genauere Auswertungen zu den enthaltenen Nährstoffen haben, dann musst du auf die Pro-Version upgraden.

Die Berechnung des Kalorienziels zum Abnehmen ist, wie bei den meisten Apps, doch sehr niedrig angesetzt. Dafür kannst du am Anfang allerdings auch auswählen, ob du Gewicht verlieren, Muskeln aufbauen oder Gewicht halten möchtest.

Was wir ganz toll finden, du kannst bei YAZIO auch in der kostenfreien Version die Makronährstoffe selbst anpassen. Dabei kannst du aus schon vorgefertigten

Nährwertzielen wählen (Standard, YAZIO Ernährung, Low Carb, High Protein, Low Fat) und diese dann nochmals anpassen. Die Standardeinstellung für Low Carb ist bei YAZIO: 30 % Kohlenhydrate, 25 % Eiweiß und 45 % Fett. Für unsere Begriffe sind das immer noch viel zu viele Kohlenhydrate. Wie du deinen Kalorienbedarf und deine Makroziele ausrechnest, das haben wir in den Artikeln „Kalorien zählen? Grund- und Leistungsumsatz“ und „Makronährstoffe einfach erklärt“ schon mal beschrieben.

Was ein wenig stört ist, dass man hier tatsächlich nur die Prozente und keine Gramm eingeben kann.

Ein weiter Pluspunkt für YAZIO ist der eingebaute Wasserzähler, mit dem du ganz einfach deine Trinkmenge notieren kannst. Und wenn du willst, dann erinnert dich YAZIO auch fleißig daran, wenn du zu wenig trinkst. Erinnerungen sind nämlich in der kostenfreien Version auch enthalten.

Mit dem Umfang kannst du schon so einiges anstellen. Wenn du mehr willst, dann hast du jederzeit die Möglichkeit auf die Pro-Version aufzustocken.

Die Bezahlung läuft dabei über den jeweiligen App-Store.

Funktionsumfang der Pro-Version

Der erste Punkt der auffällt, YAZIO Pro ist werbefrei :).

Mit der Pro Version hast du die Möglichkeit vorgefertigte Ernährungspläne zu verwenden. Die sind allerdings nur ein Notbehelf, denn die sind für die Allgemeinheit geschrieben und nicht individuell auf dich angepasst.

Ebenfalls mit der Pro-Version erhältst du Zugriff auf die Rezeptdatenbank. Wir haben uns ein paar der Rezepte angesehen und ja, man kann sie verwenden. Trotzdem solltest du immer nochmal selbst die Zutaten überprüfen. Was uns allerdings sehr freut ist, dass einige von euch schon so fleißig waren und unsere salala-Rezepte teilweise eingepflegt haben.

Wenn du wissen willst, was denn von uns schon alles drin ist, dann such bei den Rezepten einfach mal nach salala.de :).

Automatisches Tracking ist eine weitere Funktion. Das heißt, du kannst YAZIO mit anderen Apps und Geräten verbinden. Das wären aktuell sowohl bei Android als auch bei iOS: Garmin, Fitbit und Polar. Bei Android kannst du zusätzlich noch S-Health und Google Fit anbinden.

Die weiteren Funktionen sind:

  • Lebensmittelbewertung
    • zeigt dir an, ob das Lebensmittel zu deinem ausgewählten Ernährungsplan passt
  • Ernährungstipps
  • Fasten-Feature
    • Ein Countdown für’s Intervallfasten. Du kannst wählen zwischen 16:8, 5:2, 6:1, 1:1. YAZIO zeigt dir dann jeweils an, ob du dich gerade im Essensfenster oder im Fastenfenster befindest.
  • Einkaufslisten
  • Statistiken (Zeitraum bis zu 2,5 Jahre)
  • Nährstoffinformationen
    • Liefern noch zusätzliche Angaben zu den einzelnen Lebensmitteln wie z. B. welche Vitamine und Mineralstoffe sind enthalten. Wie viel Ballaststoffe hat das Lebensmittel und so weiter.
  • Zusätzliche Körperwerte
  • individuelle Sortierung

Vorteile von YAZIO

Kurz zusammengefasst sind das für uns die Vorteile von YAZIO:

  • Tracking auch ohne Registrierung kostenfrei möglich
  • Nährwertziele sind auch in der kostenlosen Version anpassbar
  • Merkt sich häufig verwendete Lebensmittel
  • es sind schon ein paar salala Rezepte drin ;)

Nachteile von YAZIO

  • Ernährungspläne und Empfehlungen stark an DGE angepasst
  • es ist keine Web-App verfügbar

Fazit

Ja, YAZIO kannst du durchaus verwenden. Pass auf bei den Lebensmitteln, ob die Angaben stimmen. Viele der Lebensmittel sind von Benutzern wie dir und mir eingetragen worden. Da entstehen Fehler und auch schon mal die Verwechslung von Brutto- und Netto-Kohlenhydraten. Wenn du dir unsicher bist, dann prüfe das Lebensmittel nochmal mit einer anderen App oder frag in unserer Facebook Gruppe.

Falls dir die Funktionen der kostenlosen Version nicht ausreichen, dann rate ich dir aktuell zur Jahresversion, da da das Preis-Leistungs-Verhältnis am besten erscheint.

Im nächsten Beitrag in 2 Wochen geht es dann um FDDB. Wie sieht’s denn mit dir aus. Nutzt du eine Trackingapp? Wenn  ja, welche ist dein Favorit? Lass uns doch in den Kommentaren mal darüber sprechen.

Liebe Grüße.
Vroni

---
Affiliate-Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provision-Links (Affiliate Links). Wenn du auf so einen Link klickst und darüber einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
Es gibt so unzählig viele verschiedene Apps mit denen du Kalorien und Makronährstoffe tracken kannst. Doch welche App ist die beste? Gibt es überhaupt DIE eine App für alle? Wir nehmen YAZIO mal ganz genau unter die Lupe. Welche APP nutzt du am liebsten? #Appvergleich #kalorienzaehlen #YAZIO #Tracking #LowCarbAPPS
Eismaschine Ibywind YF700 Unboxing mit salala.de

Ibywind YF700 Review – Thermoelektrische Eismaschine

Wir haben eine Eismaschine geschenkt bekommen. Eine Ibywind YF700, die Eis machen kann ohne vorher die Schüssel in den Behälter ...
Weiterlesen …
LCHF - wie geht das eigentlich?

LCHF – wie geht das eigentlich?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Heute haben wir ...
Weiterlesen …
Fett macht schlank I by salala.de I Die besten Fettquellen für deine Low Carb Diät

Fettquellen bei Low Carb

Wir brauchen ja eine gesunde Mischung aus gesättigten Fetten, ungesättigten Fettsäuren und natürlich mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Und nein, gesättigte Fette ...
Weiterlesen …

Bist du schon im "Low Carb leicht gemacht"-Newsletter?

>

Send this to a friend