Forellencreme mit Meerrettich und Radieschen

von 25. Apr 2018Aufstrich1 Kommentar

Forellencreme mit Meerrettich und Radieschen selber machen Low Carb Rezept by salala.de Forellencreme mit Meerrettich und Radieschen selber machen Low Carb Rezept by salala.de[/caption]

Forellencreme mit Meerrettich und Frischkäse selber machen Low Carb Rezept by salala.de

Forellencreme mit Meerrettich und Frischkäse selber machen Low Carb Rezept by salala.de

Forellencreme mit Meerrettich und Kräutern selber machen Low Carb Rezept by salala.de Forellencreme mit Meerrettich und Kräutern selber machen Low Carb Rezept by salala.de

Forellencreme mit Meerrettich und Radieschen

Unsere Forellencreme ist nach der Tunfischcreme und der Lachscreme der dritte Brotaufstrich aus Fisch. Und mindestens genauso lecker!

Zugegeben, die Tunfischcreme ist immernoch mein Favorit, aber nur um eine Nasenlänge vor der Forellencreme und der Lachscreme. Ich steh einfach auf Fisch, irgendwie.

Wir haben die Forellencreme auf Knäckebrot zum Frühstück vertilgt. Besser als jede Art Wurst oder Käse – und außerdem viel, viel stilvoller!

Der Meerrettich bringt den Pfiff

Das kleine, wichtige Extra in der Forellencreme ist aus meiner Sicht der Meerrettich. Forelle ist zwar lecker, aber doch weit weniger intensiv als Lachs oder Tunfisch – schmeckt ein bisschen wie generischer Weißfisch. Lecker, aber unauffällig.

Aber in Kombination mit den Kräutern und vor allem der Hintegründigen Schärfe des Meerrettichs kriegt die ganze Creme richtig Charakter.

Die ätherischen Öle im Meerrettich bringen die Schärfe mit. Grundsätzlich gibt es ja drei hauptsächliche Schärfeliefernanten bei Lebensmitteln:

Capsaicin, das Alkaloid, das Chilis und anderen Paprikasorten ihre Schärfe verleiht. Dann gibt es ätherische Öle, die für fast alle anderen als scharf empfundenen Geschmäcker verantwortlich sind. Dazu gehören vor allem Senföle und Pfefferöle.

Senföle sind vor allem in Rettichsorten wie Meerrettich, Radieschen und Garten-Rettich und in größerer Menge in Wasabi (japanischem Rettich) vorhanden und dann natürlich auch in den verschiedenen Senfarten. Auch andere Pflanzen enthalten gewisse Mengen an Senföl, aber die Meisten enthalten so wenig davon, dass die Schärfe nicht wirklich wahrnehmbar ist.

Pfefferöl ist – *trommelwirbel* – in Pfefferkörnern enthalten. *badum-tsss* Naja, was soll ich groß dazu sagen. Pfeffer halt. Ah doch, eins kann ich sagen: Cayennepfeffer ist kein Pfeffer sondern Chilipulver aus getrockeneten Schoten der Sorte Cayenne! Die Schärfe dieses Pulvers kommt also vom Capsaicin und nicht aus einem ätherischen Öl.

Ätherische Öle machen die Nase frei

Den Unteschied kennst du ja vermutlich: Chilis brennen in Mund und Hals, Meerrettich brennt in der Nase und lässt die Augen tränen, lässt aber den Hals weitgehend in Ruhe.

Der Grund dafür ist, dass bei ätherischen Ölen, wie dem Senföl in unserer Forellencreme, nicht das Öl selbst scharf wirkt, sondern die Dämpfe.

Das hilft auch gut bei Erkältungen. Wenn du mal im Herbst einen Schnupfen mit dir rumziehst, dann macht frisch geriebener Meerrettich die Nebenhöhlen frei wie sonst nix. Insbesondere wilder Meerrettich ist da sehr, sehr effektiv.

Aber Vorsicht, das Zeug ist auch so fies, wie sonst nix. Extrem scharf, brennend und räumt alles frei – auf wenig angenehme Weise ;) Aber effektiv.

Das Low Carb Brunch wäre dann bereit

Mittlerweile können wir auf eine ganz ordentliche Menge Rezepte zurückblicken. Darunter natürlich viele Hauptgerichte und Beilagen. Aber vieles ist auch durchaus tauglich für ein Buffet.

Cremes, Brot und Brötchen, Rührei, kleine Süß- und Nachspeisen. Wir haben ein bisschen Fingerfood für Silvester vorbereitet, das aber auch an anderer Stelle verwendet werden kann. Und ein großer Topf saure Zipfel kommt immer gut an.

Ich kann mich gar nicht an alles erinnern und es kommt oft genug vor, dass ich ein Rezept vorschlage und Vroni (mit ihrem für mich unverständlich guten Gedächtnis) mich darüber aufklärt, dass wir das schon lange gemacht haben.

Aber jetzt ist Zeit für Vorschläge von dir. Wenn du ein Low Carb Brunch vorbereiten müsstest – welche Komponenten würden dir denn noch fehlen, die wir noch nicht auf dem Blog haben? Wenn du eine Idee hast, dann such ruhig hier um und schau, ob es das nicht schon gibt. Wenn du eine Idee hast, die wir noch nicht hatten, dann immer her damit!

Wir machen die Rezepte ja schließlich für dich und die vielen anderen Besucher, die uns jeden Monat beehren. Input von euch allen ist auch echt wichtig für uns ;)

Schreib uns, wir sind gespannt!

liebe Grüße
Nico

Low Carb Fischcreme mit Meerrettich

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Forellencreme mit Meerrettich und Frischkäse selber machen Low Carb Rezept by salala.de

Nächster Fisch-Brotaufstrich - lecker, würzig und irgendwie edel :) Wir haben uns richtig nobel gefühlt, also wir die Forellencreme zum Frühstück verspeist haben! Viele Kräuter, Radieschen, geäucherte Forelle und Frischkäse - was will man mehr?

Vorbereitungszeit
5 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Gesamtzeit
10 Minuten
Portionen
10 Portionen
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Zutaten

  • 125 g Forellenfilet geräuchert
  • 125 g Frischkäse *
  • 50 g Meerrettich frisch gerieben oder Raspelmeerrettich aus dem Glas
  • 2 Radieschen
  • 1 EL Senf *
  • ½ Bund Petersilie gehackt ca 2 EL, frisch
  • ½ Bund Schnittlauch gehackt ca 2 EL, frisch
  • 2 Stile Dill gehackt ca 1 EL, frisch
  • Salz * Rauchsalz ist super dafür
  • Pfeffer *

Anleitung

  1. Kräuter fein hacken
  2. Radieschen erst in Scheiben und dann in Streifchen schneiden
  3. Forellenflet in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab oder einem Multizerkleinerer kurz pürieren.
  4. Meerrettich, Senf und Frischkäse zugeben und alles zusammen nochmal fein pürieren, bis eine sämige Creme entstanden ist.

  5. Creme mit Pfeffer und wenig Salz abschmecken.
  6. Kräuter und Radischen zugeben und gut vermischen.
  7. Frisch genießen. Die Creme hält sich im Kühlschrank ca. 2 Tage.
  8. GUDN!

Nährwerte pro Portion

Kalorien
63 kcal
Kohlenhydrate
0.5 g (netto)
Ballaststoffe
0 g
Fett
5 g
Eiweiß
3 g
Kategorie Fisch
Art / Diät ketogen, Low Carb
Autor Nico
Rezept: Low Carb Fischcreme mit Meerrettich von salala.de
Danke für's nachmachen.
Wenn's Dir geschmeckt hat, darfst Du gerne einen Kommentar auf salala.de schreiben.
---
Affiliate-Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provision-Links (Affiliate Links). Wenn du auf so einen Link klickst und darüber einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
Kokos-Birne-Currysauce Grillsauce zuckerfrei glutenfrei salala.de

Kokos-Birne-Currysauce – low carb

Nächste Grillsauce: Kokos + Birne + Curry = lecker! Unsere neuste Grillsauce ist gelb. Schwer gelb. Und auch wenn ich ...
Weiterlesen …
Low Carb Nutella oder auch Snicker Creme - Low Carb Nussaufstrich ohne Zucker. Ideal für ein gesundes Frühstück.

Nutella oder Snickers-Aufstrich – Low Carb

Schmeckt extrem lecker und macht sich gut auf den LCHF Semmeln schlemm Ich nenn's auch liebevoll Snitella ^^ „Nutella“ oder ...
Weiterlesen …
Marmelade - quick'n'dirty - Low Carb

Marmelade – quick’n’dirty – Low Carb

Ein Sonntagsfrühstück ohne was Süßes geht bei mir nicht. Aber immer Snitella ist auch doof. Also hab' ich mich heute ...
Weiterlesen …

Bist du schon im "Low Carb leicht gemacht"-Newsletter?

>

Send this to a friend