Guacamole (s.o.t.b) – Avocado Creme Low Carb

von 13. Aug 2015Aufstrich, Beilagen, kalte Gerichte0 Kommentare

Guacamole Rezept Avocado Creme Low Carb - Guacamole war der Dip, welcher uns beigebracht hat, dass Avocado doch schmeckt. Das tollte daran, Guacamole ist per se schon Low Carb und darf seitdem bei keiner Grillparty mehr fehlen! Guacamole Rezept Avocado Creme Low Carb – Guacamole war der Dip, welcher uns beigebracht hat, dass Avocado doch schmeckt. Das tollte daran, Guacamole ist per se schon Low Carb und darf seitdem bei keiner Grillparty mehr fehlen!

Jajaja, ich weiß. Guacamole ist ja sowieso immer Low Carb. Ausser wenn Leute da völlig unnötigerweise Zucker, Honig, Agavendicksaft oder sonst so Zeug in die Guacamole einrühren – hab ich schon erlebt. Aber ich schreibe ja nicht nur über Low Carb Umbauten sondern auch über Gerichte die von vorne rein konform und lecker sind.

Avocados sind das fettigste Obst überhaupt

Richtig, Avocados sind Obst. Ein anderer Name dafür ist „Alligatorbirne“ was ich total funky finde und die Azteken haben die Frucht „Akuakatl“ genannt. Das ist total irrelevant aber ich mag sowas und könnte sowieso den ganzen Tag Wikipedia lesen.

Avocados sind außerdem sehr sehr gesund. Neben vielen Vitaminen und gesunden Fetten, von denen die Avocado reichlich enthält, steckt auch ein Verdauungsenzym namens „Lipase“ drin (ich schwör, irgendwann schalt ich meine Autokorrektur aus, und was ist eigentlich „Lipkes“?!) das für hochwertige Aufspaltung und Verarbeitung von Nahrungsfetten zuständig ist.

Sehr gesundes und vor allem auch leckeres Zeug, diese Avocados. Und die Guacamole damit natürlich auch, da die Avocados für die Guacamole ja nicht mal erwärmt werden, ergo bleibt alles erhalten was drin ist.

Was zum Geier heißt denn s.o.t.b. schon wieder?

Es gibt meiner Erfahrung nach zwei grundsätzliche Varianten von Guacamole: die ganz normale und die so genannten „south of the border“ (südlich der Grenze). Dieser Terminus bezieht sich wohl auf die mexikanische bzw mittel- und südamerikanische Art die Guacamole zuzubereiten, nämlich mit zusätzlichen Milchprodukten wie Saurer Sahne, Creme Fraiche oder Schmand. Ob die das da drüben unten wirklich so machen weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber anders kann ich mir die Namensgebung einfach nicht erklären. Auf der anderen Seite ist das Ganze aber auch total wiedersinnig, weil eine „klassische“ mexikanische Guacamole ja OHNE MiPros hergestellt wird. Habt Ihr eine Ahnung wo diese Bezeichnung herkommt? Wenn ja, dann bitte kommentieren und ERLEUCHTET MICH!

Die richtige Wahl der Sorte & Frucht

Die in Deutschland am häufigsten anzutreffenden Sorten sind Hass und Fuerte. Hass sind die dunkelgrünen bis schwarzen ei-förmigen Früchte und Fuerte die birnenförmigen hell- bis mittelgrünenen Früchte. Fuerte sind potenziell härter und milder und deswegen – aus meiner Sicht – weniger gut für Guacamole geeignet als die der Sorte Hass. Das mag aber jeder anders sehen :)

Bei den Hass-Avocados ist darauf zu achten, daß der richtige Reifegrad erreicht ist. Die Früchte sollten leichtem Druck nachgeben aber nicht matschig sein. Am oberen Ende ist ein Rest vom Stiel übrig. Wenn man den rausnimmt sieht man etwas vom Fruchtfleisch. Wenn das was man sieht gelb-grün ist, hat die Frucht genau den richtigen Reifegrad. Ist der Bereich unterm Stiel braun oder schwarz ist die Frucht überreif und schmeckt unter Umständen bitter oder zumindest für viele Leute ZU intensiv. Ich nehme die manchmal trotzdem und schneide die schwarzen Stellen dann halt einfach weg, mische das dunkelgrüne intensive Fruchfleisch aber mit in die Guacamole, das ist dann eine ziemliche Geschmacksexplosion.

Und was tun wir mit dem Alligatorbirnenmatsch?

Klassisch wird die Guacamole natürlich in der mexikanischen und südlichen US-Küche eingesetzt. Und zwar als Dip für Nachos, Einlage in Tacos und auch als Grillsoße und so. Auch denkbar und lecker: Brotaufstrich oder, was wir sehr gerne machen: etwas verflüssigen und als Salatsoße verwenden. Da könnte ich drin baden :)

So jetzt aber zum Rezept.

Guacamole (s.o.t.b) - Avocado Creme Low Carb

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Guacamole Rezept Avocado Creme Low Carb - Guacamole war der Dip, welcher uns beigebracht hat, dass Avocado doch schmeckt. Das tollte daran, Guacamole ist per se schon Low Carb und darf seitdem bei keiner Grillparty mehr fehlen!
Vorbereitungszeit
10 Minuten
Gesamtzeit
10 Minuten
Portionen
4 Personen
5 von 3 Bewertungen
Drucken

Zutaten

  • 2 Stück Avocado Hass
  • 1 Zehe Ackerknoblauch * oder 2-3 Zehen normalen
  • 1 Stück rote Paprika
  • 4 Stück Cherrytomaten
  • 1 Becher Schmand * oder Saure Sahne oder Creme Fraiche
  • 1 rote Zwiebel
  • 1-2 Stück rote Chili optional
  • Salz *
  • Pfeffer *
  • Zitronensaft * Limettensaft geht auch

Anleitung

  1. Avocados schälen und das Fruchtfleisch in deine Schüssel geben. Mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Schmand (oder was auch immer) dazugeben und miteinander verrühren.
  3. Zwiebel fein schneiden, Paprika würfeln, Tomaten fein würfeln, Knoblauch fein hacken
  4. Die grade erwähnten Zutaten alle mit in die Schüssel geben
  5. Die optionale(n) Chili(s) in Ringe schneiden und ebenfalls dazugeben.
  6. ca 1EL Zitronensaft oder Limettensaft unterrühren
  7. mit Salz, Pfeffer und Zitronen/Limettensaft abschmecken
  8. Fertig. GUDN!
    Oopsie Burger mit Guacamole

Nährwerte pro Portion

Kalorien
245 kcal
Kohlenhydrate
6 g (netto)
Ballaststoffe
6 g
Fett
21 g
Eiweiß
3 g
Kategorie Aufstrich
Art / Diät Low Carb
Autor Nico
Rezept: Guacamole (s.o.t.b) - Avocado Creme Low Carb von salala.de
Danke für's nachmachen.
Wenn's Dir geschmeckt hat, darfst Du gerne einen Kommentar auf salala.de schreiben.
---
Affiliate-Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provision-Links (Affiliate Links). Wenn du auf so einen Link klickst und darüber einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
Wasabi Spinneneier gefüllte Eier für deine Halloween Party - by salala.de - Low Carb Rezept mit Wasabi#lowcarb #lowcarbrezept #keto #halloweenparty #ketosnacks #halloweenleckereien

Spinneneier mit Wasabifüllung

Halloween-Snacks dürfen ein bisschen ekelhaft aussehen oder auch eine Vorstellung im Kopf produzieren, die wenig appetitlich ist. Spinneneier gehören für ...
Weiterlesen …
Djuvec-Reis | low carb | vegetarisch

Djuvec-Reis | low carb | vegetarisch

Djuvec-Reis - Blumenkohlreis nach Djuvec-Art Djuvec-Reis ist eines von Vronis absoluten Lieblingsgerichten. Mit Cevapcici übrigens, das ist ziemlich klassisch jugoslawisch ...
Weiterlesen …
Kuerbis-Sellerie-Pueree low carb vegetarisch glutenfrei salala.de

Kürbis-Sellerie-Püree – Low Carb Beilage, vegetarisch und glutenfrei

Kürbis-Sellerie-Püree, jetzt doch nicht als Gratin! Das Kürbis-Sellerie-Püree hätte ja eigentlich ein Gratin werden sollen. Einfach deswegen, weil meine liebe Stiefmama das ...
Weiterlesen …

Bist du schon im "Low Carb leicht gemacht"-Newsletter?

>

Send this to a friend