Reispfanne mit Gemüse aus Low Carb Konjakreis von Shileo

von 10. Mai 2020Fleischiges2 Kommentare

Heute gibt es bei uns eine leckere Gemüse-Reis-Pfanne mit Pute und mit Low Carb Reis von Shileo. Transparenz ist uns sehr wichtig: Das hier ist ein gesponserter Post, für den wir finanzielle Unterstützung von Shileo erhalten. Das beeinflusst unsere Aussagen und unsere Meinung zu den Produkten aber nicht, wir bleiben ehrlich und unverblümt.

Kleine Warenkunde: Konjakwurzel

Um hier – erneut – Missverständnissen vorzubeugen: das Wort „Konjak“ hat in diesem Zusammenhang überhaupt nichts mit Kognak oder Cognac, also französischem Weinbrand aus der gleichnamigen Stadt zu tun. Hat auch noch nie jemand ’nen Witz drüber gemacht. Haha.

Wer sich mit alternativen Ernährungsweisen beschäftigt, stolpert irgendwann unweigerlich über Konjak-Produkte, meistens erstmal über Konjak-Nudeln.

Namen gibt’s hier mehrere. Von vielen verschiedenen Markennamen abgesehen stolperst du schnell über Shirataki, Teufelszunge und eben Konjak.

Shirataki ist dabei der traditionelle Name aus dem japanischen Sprachraum, wo die Nudeln auch ihren Ursprung haben. Oder zumindest irgendwo in Fernost – Konjakprodukte sind kulinarisch vor allem in Japan, Korea und China zu Hause.

Diese Produkte liegen meist als Nudeln vor, weswegen die meisten Leute auch einfach immer „Konjaknudeln“ sagen und ich der Einfachheit halber auch dabei bleiben möchte, auch wenn wir hier tatsächlich eine Reispfanne gemacht haben. Die „Reiskörner“ sind aber tatsächlich nur unglaublich kurze Nudeln, daher ist das gar nicht so unpräzise wie ich am Anfang dieses Satzes selbst noch gedacht hab…

Ballaststoffe als Grundlage

Der Rohstoff für Konjaknudeln ist das Konjakmehl, das zum überwiegenden Teil aus stärkeähnlichen Glucomannanen besteht. Ich könnte jetzt ein paar Dinge zu verzweigten Kohlehydratketten (chemisch Polysaccharide) mit Seitenarmen erzählen ODER aber einfach auf den Punkt kommen und dir sagen, dass Glucomannane letztendlich Ballaststoffe sind und in Pflanzen in einer Weise als Strukturgeber fungieren, die an Zellulose erinnert.

In der Praxis heißt das für uns: auf positive Weise schwer verdaulich, bindet Wasser wie Bolle und macht den Bauch voll ohne auf der Hüfte oder im Blutzucker zu landen. Also das, was wir uns von einem guten Ballaststoff erhoffen.

Diese Glucomannane dienen in vielen holzigen Pflanzen dazu, zusammen mit Cellulose eine starke Struktur zu erzeugen (Wikipedia führt beispielhaft Fichten an), aber die Pflanze mit dem größten Anteil ist die Teufelszunge bzw. deren Wurzelstock, der zu 40% daraus besteht. Folgerichtig ist die Teufelszunge – oder Konjakpflanze – auch die wichtigste Glucomannanquelle für die Verwendung als Nahrungsmittel.

Getrocknet und gemahlen wird dann aus diesem Wurzelstock das Konjakmehl, das zur Weitervearbeitung in diversen Produkte genutzt wird.

Glucomannan hat eine erschreckend hohe Bindefähigkeit und bildet mit Flüssigkeiten ein sehr stabiles Gel, das in fester Form als Konjak-Gummi bezeichnet wird. Dem Mehl wird die größte Fähigkeit zur Bindung von Wasser unter allen Naturprodukten nachgesagt, nämlich von 50:1. 1 Kilo Konjakmehl bindet also bis zu 50 Liter (= Kilo) Wasser.

Lebensmittel, Diätprodukt oder Nahrungsergänzung? Ja.

Konjakmehl wird mittlerweile für viele Zwecke verwendet. Am bekanntesten sind hierzulande sicherlich nudelige Nahrungsmittel in vielen Formen, wie eben der Reis oder die Nudeln von Shileo oder anderen Herstellern.

Es findet sich aber auch unter dem Decknamen E425 in der Tabelle der Lebensmittelzusatzstoffe als Binde- oder Geliermittel oder als Zusatz in verschiedenen Kosmetikprodukten.

Da das Mehl oder die Produkte daraus aber, plump gesagt, den Bauch vollmachen ohne dick zu machen, findest du es in ganz vielen Diätprodukten als Füllstoff und Sattmacher wieder. Daran ist nichts schlechtes, aber es gibt doch die eine oder andere Sache zu beachten. Vor ALLEM, wenn es in Pulverform kommt und nicht als Reis oder Nudel.

Konjakmehl wird gerne in Wasser gerührt als Shake getrunken, eben um energieneutrale Sättigung zu erzeugen. Aufgrund dieser unglaublichen Saug- und Bindefähigkeit ist es aber wohl schon vorgekommen, dass ein Klumpen davon in der Speiseröhre eines etwas zu enthusiastischen Konsumenten stecken geblieben ist. Die Gefahr besteht vor allem dann, wenn das Pulver mit deutlich zu wenig Wasser getrunken wird und dann in Mund und Speiseröhre Speichel und andere Flüssigkeiten sammelt und dort den Klumpen formt. Diese Gefahr kannst du durch genug Wasser auf 0 reduzieren. Auf der Dose nachlesen und dich an Portionierungs- und Anwendungsvorgaben halten reicht schon.

Die Frage nach Lebensmittel, Diätprodukt oder Nahrungsergänzung kann ich also wirklich mit JA beantworten. Konjak ist das alles und kann das alles und ist dabei gleichzeitig noch ziemlich gut für die Darmflora. Die dort lebenden Bakterien lieben nämlich Ballaststoffe.

Portionen und Sättigung

Konjakmehl kann uns in der Ernährung in vielerlei Hinsicht Gutes tun. Gleichzeitig sind die Nährwerte aber so gering, dass du das Zeug den ganzen Tag essen kannst und dabei trotzdem verhungerst.

In Zahlen heißt das für Shileo-Nudeln und –Reis: 38 kcal und 18 g Ballaststoffe bei nur 0,6 g verwertbaren Kohlehydraten für 100g zubereitetes Produkt. Das entspricht 35g getrocknetem Produkt bzw. 1/2 Portion. Shileo gibt 1 Portion also mit 70g trocken oder 200g gekocht an, d.h. eine Packung enthält 3 Portionen (das weiß ich, weil ich erstens total gut im Rechnen bin und zweitens, weil es auch auf der Packung steht).

70g haben sich für Vroni und mich als erfreulich akkurat herausgestellt. Danach sind wir gut satt, aber nicht überfressen – natürlich von einem Gericht wie heute ausgehend, in dem das jeweilige Shileo-Produkt anteilig vorhanden ist, aber von anderen Zutaten begleitet wird.

In einer Zeit, in der Cornflakeshersteller regelmäßig behaupten, dass „eine Portion“ 25g Flakes wären, finde ich eine realitätsnahe Einschätzung der Portionsgröße wie die von Shileo überraschend, aber erfreulich. Muss auch mal gesagt werden.

Von Fisch und Gummi

Ein regelmäßiges Feedback auf die Frage „Hast du schonmal Konjaknudeln gegessen?“ ist ein leicht verzogenes Gesicht. Nicht immer, aber regelmäßig. War bei uns bis vor einiger Zeit auch noch so.

Gründe dafür sind bei den meisten Leuten der Geruch und die Konsistenz der meisten Konjakprodukte.

Wenn du Konjakmehl mit Wasser mischt und eine Nudel oder Reiskörnchen daraus machst, dann musst du das Verhältnis zwischen Mehl und Wasser sehr, sehr genau treffen. Das Ding mit der Konsistenz geht nämlich ziemlich schnell ziemlich schief und du hast ruckzuck eine Nudeln mit der Optik von lebendigen Quallen und der Konsistenz von Autoreifen erzeugt.

Dem jungfräulichen Low Carber kannst du sowas auf den Teller tun, der glaubt, dass das so sein muss. Aber irgendwann ist halt auch mal gut und man wendet sich angewidert ab und entdeckt sowas wie Alginatnudeln oder Gemüsenudeln. Oder keine Nudeln. Oder Blumi-Reis.

So ging es vor einigen Jahren Vroni und mir. Wir haben die Produkte eines bestimmten Konjak-Nudel-Herstellers entdeckt, probiert und uns dann eingeredet, dass das total gut schmeckt und wir mit dem Mundgefühl auch super klarkommen. War eine blanke Lüge, aber die Motivation ist kurz nachdem man die Ernährung umgestellt hat schon noch echt groß und man macht noch ziemlich viel mit.

Der andere Grund für den Abscheu mancher Leute ist der fischige Geruch der Konjaknudeln, wenn sie in Flüssigkeit gelagert werden – was häufig der Fall ist. Das liegt nicht etwa daran, dass die Nudeln in einer ganz speziellen Chemische-Verbindung-Hier-Einsetzen-Lösung gelagert und geliefert werden, wie öfter mal behauptet wurde. Die Flüssigkeit ist einfach Wasser, das verhindern soll, dass die Nudeln austrocknen. Das Wasser hat aber gleichzeitig den spezifischen Geschmack/Geruch der Konjakwurzel angenommen und der wirkt für uns eben leicht fischig.

Das ist überhaupt nicht schlimm, kommt aber für viele mindestens unerwartet und manchmal auch ein bisschen abstoßend daher. Das Wasser kann man dann einfach abkippen und die Nudeln abspülen und dann ist gut. Aber der erste Eindruck bleibt halt doch.

Beides, also gummiartige Konsistenz und Fischgeruch ist definitiv nichts Schlimmes und deutet meiner Information nach auch nicht auf mindere Qualität hin. Aber dennoch… dieser erste Eindruck hinterlässt oft Spuren und der skeptische Erstesser rechnet förmlich mit irgendetwas Negativem beim Probieren. Und wird dann natürlich auch fündig. Meist ist es dann das Mundgefühl, die Gummiartigkeit, die die Nudeln der meisten Hersteller mit sich bringen.

Aber wir müssen uns ja nicht damit zufriedengeben, weil…

Shileo hat’s drauf

Dieser Artikel dreht sich ja nicht einfach nur um Konjakprodukte generell. Wenn du uns schon eine Weile folgst, dann weißt du vielleicht, dass wir selten bis nie Konjakmehl oder -nudeln als Zutat verwenden. Das wird sich aber wohl ab sofort ändern.

Anja und Cyrille, die Gründer und Geschäftsführer von Shileo haben diese oben genannten Nachteile nämlich irgendwie in den Griff bekommen.

Auffällig ist, dass ihre Produkte nicht in Wasser gelagert daherkommen, sondern getrocknet. Im Endeffekt bewirkt das, dass es hier erstmal nichts abzugießen und abzuspülen gibt und auch kein unangenehmer Geruch entsteht. Der Reis sieht zwar direkt erstmal aus wie Katzenstreu, schmeckt aber deutlich besser. Hab ich mir zumindest von jemandem sagen lassen, der angeblich weiß wie Katzenstreu schmeckt hüstel

Die getrocknete Form bringt natürlich auch einen Nachteil mit sich: du kannst die Shileo-Produkte nicht einfach aufreißen und in ein fertiges Essen kippen, wie das mit bereits gequollenen Konjaknudeln geht. Die Shileo-Produkte möchten erstmal 20 Minuten gekocht werden und dann optimalerweise nochmal 10 Minuten im warmen Topf ohne Wasser ziehen. Theoretisch erhöht das natürlich den Zeitaufwand. Da du das jetzt aber weißt, kannst du die Shileo-Nudel als erstes auf den Herd stellen und danach den Rest kochen, dann ist alles zusammen fertig. Hast du ja früher mit Reis auch so gemacht, oder?

Beim Essen wirst du dann auch feststellen, dass Anja und Cyrille es irgendwie hinbekommen haben, dass das Zeug sich eben NICHT wie Gummi anfühlt. So zubereitet, wie es die Packungsanweisung gerne möchte, sind wir hier echt extrem nah am Mundgefühl von „echten“ Reis und Nudeln.

Ich hab beim ersten Mal direkt nochmal auf die Packung geschaut um zu entdecken, was an den Shileo-Nudeln anders ist als an den anderen Konjakprodukten, die wir kennen. Aber so richtig gefunden hab ich nix. In den Zutaten steht Tapioka-Stärke & -Sirup und ich vermute, dass die beiden irgendwas kluges damit gemacht haben, aber viel kanns nicht sein, wenn ich mir die Nährwerte anschauen.

Ich hab offengestanden noch nicht nachgefragt, WARUM genau die Shileo-Produkte so viel angenehmer sind als die anderen… und ich befürchte auch, dass ich es nicht erfahren werde ;) Betriebsgeheimnisse müssen halt auch mal sein, das ist schon ok. Ich werd trotzdem fragen.

Geschmacklich sind die Shileo-Produkte… sagen wir mal unauffällig. Konjak schmeckt typischerweise nach nichts – bestenfalls nach dem, was du dazu isst. Das ist natürlich bei Shileo auch so. Hab ich auch schon anders erlebt, beispielweise unangenehm salzig oder anderweitig „komisch“. Shileo Reis und Nudeln sind aus unserer Sicht tatsächlich geschmacksneutral. Daher käme ich auch nicht unbedingt auf die Idee die Nudeln einfach mit Butter, Salz und Knoblauch zu verzehren, da würde dann wohl doch was fehlen.

Alles in allem: Konsistenz top, Sättigung top, Geschmack nicht vorhanden. Einzig der Zeitaufwand ist halt höher als bei anderen Konjakprodukten – kann man aber einplanen und 20-30 Minuten sind zu verkraften.

Und bevor jetzt jemand anfängt zu maulen: ja, das hier ist ein gesponsorter Post und wir bekommen auch eine kleine Verkaufsprovision von Shileo, wenn du über einen Link von uns einkaufst. Aber wir haben noch NIE ein Produkt empfohlen und promoted, das wir nicht wirklich gut wahrhaftig gut finden und das machen wir auch in Zukunft nicht. Das ist übrigens der Grund, warum wir doch relativ wenige Werbeposts im Blog haben… wir sind da ziemlich pingelig.

Preise richtig vergleichen

Die Shileo-Produkte liegen bei 7,95 € pro Packung. Das kam mir im ersten Moment ehrlichgesagt relativ teuer vor. Früher haben wir etwa 3,- € für eine Packung Nudeln von einem anderen Hersteller investiert. Genau hingeschaut ist aber genau das Gegenteil der Fall.

Der andere Hersteller, den ich an dieser Stelle gar nicht nennen möchte, verlangt (auch heute noch) 2,99 € für eine Packung essfertiger Nudeln mit einem Abtropfgewicht von 200g.

Eine Packung von Shileo enthält aber 210g trockenes Produkt. Gekocht werden daraus 600g essfertige Nudeln oder Reis, das ist also die dreifache Menge.

Heißt im Endeffekt: Shileo-Nudeln kosten tatsächlich sogar ein bisschen weniger als die, die wir früher schön regelmäßig gegessen haben UND schmecken uns tatsächlich auch noch besser.

Hier kaufen, in 2 Wochen gehts weiter

Kaufen kannst du die Nudeln aktuell (soweit ich weiß?) nur bei Shileo selber.

Wir haben hier natürlich eine kleine Partnerschaft zusammengebaut und sogar einen 10 % Rabatt für dich. Wenn du über unseren Link einkaufst, dann bekommen wir eine kleine Provision, die uns hilft dass hier die Lichter anblieben. Aber du zahlst deswegen natürlich nicht mehr, sondern sogar weniger: du kannst einfach im Warenkorb den Gutscheincode „salala10“ verwenden

In zwei Wochen kommt übrigens direkt NOCH EIN Rezept mit den Shileo-Produkte. Diesmal mit Nudeln statt mit Reis, du könntest dich also direkt rüsten und ein paar Packungen bestellen, dann kannst du direkt nachkochen, wenn du möchtest :)

Hier geht es direkt zu den Shileo-Produkten: Roooaaar Rice und Roooaaar Pasta. Gutscheincode „salala10“ nicht vergessen!

Viele Grüße,
Nico

[Werbung] Reis und Low Carb passt ja so gar nicht. Hast du gedacht? Dann hast du den Shileo Reis noch nicht probiert. Shileo Reis ist Konjakreis aber anders. Nicht schleimig, sondern lecker. Shileo Konjakreis passt auch super zu unserer Low Carb Reispfanne mit Gemüse. Probiers aus. #shileo #shileoreis #lowcarbreis #konjakreis #reispfanne #lowcarbreispfanne #reispfannemitgemüse #ketoreispfanne

Reispfanne mit Gemüse aus Low Carb Konjakreis von Shileo

Nico
Bunte Reispfanne mit viel Gemüse, Putenwürfeln und Konjackreis von Shileo. Lecker, leicht und sehr sättigend. Welches Gemüse du verwenden willst, kannst du natürlich selber entscheiden ;)
3.6 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 45 Min.
Gesamt 45 Min.
KategorieAbendessen
DiätLow Carb
Portionen 2 Portionen
Kalorien 496 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 18 g
Protein 64 g
Fett 7 g
Ballaststoffe 48 g

Zutaten
  

  • 140 g Shileo Konjakreis getrocknet – entspricht 400g gekocht
  • 500 g Brokkoli 1 Kopf inklusive Strunk
  • 3 Möhren mittelgroß ca. 150-200g zusammen
  • 1 rote Paprikaschote mittelgroß, ca 100g
  • 1 Zwiebel mittelgroß, ca 60g
  • 2 EL Bio-Instant-Hühnerbrühe
  • 500 g Putenschnitzel oder Hühnerbrustfilet
  • Kräuter und Gewürze nach Wahl
  • 1 EL Bratfett Rindertalg, Butterschmalz oder anderes Fett mit hohem Rauchpunkt

Anleitungen
 

  • Shileo-Reis nach Packungsangabe kochen: 140 g in ca 2 Liter Wasser mit 2-3 Prisen Salz für 20 Minuten kochen, dann abgießen und kurz abspülen und für 10 Minuten bei Restwärme im Topf nachziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit:
  • Brokkoli abspülen und in ziemlich kleine, mundgerechte Röschen teilen. Den Strunk von holzigen Stellen und harter Schale befreien und in max. 0,5 cm Würfel schneiden.
  • Möhren schälen und Paprikaschote entkernen, beides nach Belieben würfeln.
  • Zwiebel schälen und (Überraschung!) ebenfalls würfeln, diesmal aber etwas feiner.
  • Putenschnitzel salzen, pfeffern und in etwas Fett scharf anbraten, dann herausnehmen beiseite stellen. Wir haben die Schnitzel allerdings vorher auf den Gasgrill gelegt, weil wir da gerade Lust drauf hatten – kannst du machen, aber Pfanne geht genauso gut, hauptsache Röstaromen ;)
  • Jetzt die Zwiebel in eine große Pfanne oder einen Wok geben und bei mittelhoher Hitze glasig dünsten, dann das restliche Gemüse zugeben und unter häufigem Rühren und ggf. mit etwas zusätzlichem Fett anbraten. Braune stellen sind durchaus erwünscht.
  • Fleisch in mundgerechte Würfel oder Streifen schneiden und mit einrühren.
  • Hühnerbrühe dazugeben, einrühren und mit 150-200ml Wasser ablöschen.
  • Jetzt den Shileo-Reis zugeben und nach belieben abschmecken. Wenn dir das Gemüse noch zuviel Biss hat, kannst du das ganze Gericht noch bei geschlossenem Deckel noch ein paar zusätzliche Minuten ziehen lassen.
  • Anschließend bei Bedarf nochmal mit Gewürzen und Kräuter abschmecken und sofort servieren.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

KH % 18.4 %
Protein % 65.4 %
Fett % 16.2 %
Keyword Konjaknudeln, Konjakreis, Low Carb Gemüsepfanne mit Konjakreis, Low Carb Reispfanne
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade!
---
Affiliate-Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provision-Links (Affiliate Links). Wenn du auf so einen Link klickst und darüber einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
[Werbung] Reis und Low Carb passt ja so gar nicht. Hast du gedacht? Dann hast du den Shileo Reis noch nicht probiert. Shileo Reis ist Konjakreis aber anders. Nicht schleimig, sondern lecker. Shileo Konjakreis passt auch super zu unserer Low Carb Reispfanne mit Gemüse. Probiers aus. #shileo #shileoreis #lowcarbreis #konjakreis #reispfanne #lowcarbreispfanne #reispfannemitgemüse #ketoreispfanne
[Werbung] Reis und Low Carb passt ja so gar nicht. Hast du gedacht? Dann hast du den Shileo Reis noch nicht probiert. Shileo Reis ist Konjakreis aber anders. Nicht schleimig, sondern lecker. Shileo Konjakreis passt auch super zu unserer Low Carb Reispfanne mit Gemüse. Probiers aus. #shileo #shileoreis #lowcarbreis #konjakreis #reispfanne #lowcarbreispfanne #reispfannemitgemüse #ketoreispfanne
[Werbung] Reis und Low Carb passt ja so gar nicht. Hast du gedacht? Dann hast du den Shileo Reis noch nicht probiert. Shileo Reis ist Konjakreis aber anders. Nicht schleimig, sondern lecker. Shileo Konjakreis passt auch super zu unserer Low Carb Reispfanne mit Gemüse. Probiers aus. #shileo #shileoreis #lowcarbreis #konjakreis #reispfanne #lowcarbreispfanne #reispfannemitgemüse #ketoreispfanne
XXL Big Mac Rezept Low Carb und glutenfrei aber mit Bacon Rezept

XXL Big Mac Burger Rezept Low Carb und glutenfrei aber mit Bacon

Ok, der Titel klingt nach Bierlaune, aber es ist nicht übertrieben. Wir haben alle Zutaten für den Big Mac, wir ...
Weiterlesen …
Cheddar-Blumenkohl mit Nackensteak in der Krups Cook4Me+ Connect I salala.de I Low Carb Rezept (1)

Cheddar-Blumenkohl mit Nackensteak in der Krups Cook4me+ Connect

Wer uns schon eine Weile folgt, weiß, wie gerne ich koche. Also SELBER koche. Alles selbst schneiden, alle Zutaten von ...
Weiterlesen …
Steak mit Gemüse und Röstzwiebeln - Low Carb

Steak mit Gemüse und Röstzwiebeln – Low Carb

Hier nun endlich das Rezept zu unserem Steak. Dabei fällt mir ein... das könnte es auch mal wieder geben yummi ...
Weiterlesen …

Bist du schon im "Low Carb leicht gemacht"-Newsletter?

>
Send this to a friend