Ich weiß noch, als wir im April angefangen haben mit Low Carb, wie verwirrt ich war. Was braucht man alles, wie kaufe ich ein, was kochen wir etc. Ich habe mich damals tagelang durch’s Netz gewühlt und alles in mich aufgesogen was ich finden konnte. Wahrscheinlich geht es Dir ähnlich.

Wir haben uns gedacht, wir zeigen euch mal, was wir so für ein Wochenende einkaufen.

Im Gegensatz zu früher hat sich unser Einkaufsverhalten sehr geändert. Wir achten logischerweise auf den Kohlenhydratgehalt der Produkte die wir kaufen. Produkte mit einem KH-Gehalt von mehr als 10g kommen nur extrem selten in den Einkaufswagen, und auch nur dann, wenn wir eine geringe Menge davon essen. Allerdings ist allein der KH-Gehalt nicht ausschlaggebend. Die Inhaltsliste wird genauestens studiert. Welche Stoffe wurden verarbeitet, steht Dextrose, Maltodextrin etc. mit drauf, wie viele verschiedene Zutaten wurden verwendet usw. Je weniger Inhaltsstoffe drauf stehen, desto besser. Ich liebe z. B. den Serano Schinken von Edeka – 0g KH, Zutaten: Fleisch und Salz – Ende :). Optimalerweise achten wir darauf Produkte ganz ohne Zutatenliste zu kaufen, sprich unverarbeitete Rohprodukte. Zu 100% lässt sich das natürlich nicht umsetzen wie z. B. bei vielen Milchprodukten, verpackten Fleischwaren oder ähnlichem. Light Produkte landen gar nicht im Einkaufswagen. Joghurt und Quark nur in der Vollfettvariante, Sahne ohne Carrageen, Wurst ohne Zusatz von Zucker und wenn bezahlbar, die Bio-Variante aller Produkte. Fleisch kommt vom Metzger unseres Vertrauens, welcher Fleisch von Betrieben aus der Region bezieht, Eier mindestens aus Freilandhaltung und so weiter.

Wir machen uns jetzt viel mehr Gedanken darüber was wir kaufen und kaufen lieber etwas weniger, da Qualität doch etwas teurer ist.

Hier haben wir unseren Wochenendeinkauf von vor ein paar Wochen:

Wochenendeinkauf

Wasser für uns und Futter für unsere Ratten ist da jetzt nicht drauf ;). Was Du hier siehst ist Topfen von Berchtesgardner Land (leider in Halbfett, da Vollfett ausverkauft war), Bio Schlagsahne von Andechser, Mandelmilch von Alpro (Original ist gesüßt, aber schmeckt im Kaffee besser ;) ), Käse von Grünländer, Bacon von Gut & Günstig (schmeckt einfach), Nordsee Schollen-Filets von Edeka (darauf, dass fair gefangen und gezüchtet wird achten wir auch), Hackfleisch vom Metzger, Paprika, Frühlingszwiebeln, Freiland Eier, Bio-Zitronen, Hirtenkäse, Bio-Brokkoli, Gartengurken, braune Bio-Champignons, Bergbauern cremiger Käse (aus Milch von Kühen, die zumindest „mit Wiese gefüttert“ wurden), Bio-Ingwer.

Kerrygold war da jetzt nicht mit drauf, da wir die immer kaufen, wenn sie irgendwo im Angebot ist. Und glaubt mir, Kerrygold ist irgendwie immer wo im Angebot.

Nun interessiert uns allerdings, hat sich Dein Einkaufsverhalten durch die Ernährungsumstellung geändert? Auf was achtest Du beim Einkaufen?

Low Carb und die (a)soziale Komponente

Low Carb und die (a)soziale Komponente

Wie findet man den Veganer auf einer Party? Unwichtig, er wird dich finden! Nein, ich bin kein Feind von veganer ...
Weiterlesen …
Wir und unsere Flaska

Wir und unsere Flaskas – Wasser trinken für Esoteriker?

Wir und unsere Flaskas - Wasser trinken für Esoteriker? Das Thema ist mir persönlich etwas peinlich. Wie Vroni dazu steht ...
Weiterlesen …

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>

Send this to a friend