Unter unserem Nutella-Video habt ihr euch unter anderem die Haselnussmilch gewünscht. Wir sind eurem Wunsch gefolgt und haben sie gemacht – auch mit Video. Leider ist während des Drehs ein kleiner „Todesfall“ passiert. Aber seht doch einfach selbst ;).

Low Carb und die Milch

Wenn man sich die Werte von Milch ansieht, dann ist sie per Definition erstmal Low Carb. Rechnet euch aber mal aus, wie viel KH in so einem halben Liter Milch sind – und die hat man schnell zusammen, gerade wenn man, so wie wir früher, Milch mit Kaffee trinkt ;). Kuhmilch selbst ist ja auch immer noch umstritten. Im Supermarkt gibt es immer mehr Nussmilche zu kaufen. Die sind allerdings a) recht teuer und b) meist mit Zucker versetzt – was dann wieder nicht Low Carb ist. Dabei hat man so eine Nussmilch sehr schnell selber gemacht.

Nüsse einweichen, Wasser in den Mixer, mixen, fertig.

Braucht man einen Vitamix?

Hm, also so ein Vitamix * wäre ja schon etwas feines. Leider besitzen auch wir keinen Vitamix :( und seit dem Videodreh auch keinen einfachen Standmixer mehr :'(. Wer einen Thermomix sein Eigen nennt, der kann die Haselnussmilch auch da drin machen. Im Magic Maxx sollte das auch gehen, dann halt nur in sehr geringer Menge. Ich kann mir auch vorstellen, dass Haselnussmilch im Multizerkleinerer funktioniert, da aber auch wieder in kleiner Menge. Wir haben auf jedenfall gelernt: „Wenn Dein Standmixer nicht für Nüsse ausgelegt ist, dann stirbt er bei Nussmilch.“ Solltet ihr also des öfteren Nussmilch, Smoothies und andere püriertes Zeugs machen, dann lohnt die Investition in einen Hochleistungsmixer auf jedenfall. Wir gehen dann schonmal den Sparstrumpf füttern.

Verwendung von Haselnussmilch

Wozu kann man jetzt eigentlich diese Haselnussmilch verwenden. Im Prinzip kann man Haselnussmilch genauso verwenden wie Milch zuvor. Im Kaffee, zum backen oder aber auch einfach zum so trinken. Sie ist extrem lecker, beinhaltet gute Nährstoffe und ist sehr schnell herzustellen. Aus den Überresten der Haselnussmilchproduktion (auch Haselnussbrei genannt), kann man auch ganz einfach Haselnussmehl machen.

Dazu nehmt ihr einfach die Überreste und breitet diese auf einem Backblech aus. Das Ganze lasst ihr jetzt einfach trockenen – gerne auch im Ofen bei ganz schwacher Hitze. Nach dem Trocknen kann man die Haselnussreste noch kurz durch den Mixer jagen, damit ein feineres Mehl entsteht. Dieses Mehl ist jetzt allerdings nicht zu vergleichen mit entöltem Haselnussmehl, da beim Pressen der Haselnussmilch ja nicht das ganze Fett aus den Haselnüssen rausgeht. Aber backen lässt sich ganz super damit :).

14 Tage Keto Ernährungsplan
PDF zum sofort Durchstarten

Leckere Rezepte, Einkaufslisten und viele Tipps für deinen Start mit Keto für nur 9,95 €

So ein Nusstuch * oder auch Nussmilchbeutel * ist übrigens auch eine Investition Wert – zumal es nicht all zu viel kostet. Damit kann man auch mehr als nur Nüsse auspressen ;)

So und bevor ich euch jetzt noch weiter zutexte entlasse ich euch zum Rezept und in ein wunderschönes Wochenende.

LG
Vroni

Haselnussmilch low carb vegan glutenfrei

Haselnussmilch

Vroni
Eine leckere, Low Carb und vegane Milchalternative. Grundrezept: 100 g Haselnüsse auf 1 Liter Wasser
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 1 d
Gesamt 1 d
Portionen 1 Liter
Kalorien

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 0 g
Protein
Fett

Zutaten
  

  • 200 g Haselnüsse *
  • 1,5 Liter Wasser
  • etwas Wasser zum Einweichen der Nüsse

Optional

Geräte

  • Standmixer
  • Nusstuch oder Geschirrtuch etc.

Anleitungen
 

  • Die Haselnüsse am Besten über Nacht in Wasser einweichen, so dass sich diese komplett mit Wasser vollsaugen.
  • Die Nüsse abgießen und in einen Standmixer, der zum mixen von Nüssen geeignet ist, geben.
  • 1,5 Liter Wasser hinzugeben und Mehrere Minuten (je nach Stärke eures Mixers) mixen.
  • Wer will, der kann auch jetzt schon Stevia und/oder Vanille hinzugeben.
  • Nach dem Mixen das Nusswasser in ein Nusstuch oder Geschirrtuch geben und gut auspressen.
  • Fertig ist eure Haselnussmilch.
  • Tipp: Den Haselnussrest kann man trocknen und zu einer Art Haselnussmehl verarbeiten.
KH %
Protein %
Fett %
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
Unser Onlinekurs für dich
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept:




2 Kommentare

    1. Hey du,

      vielen Dank :) Du darfst aber auch gern „Mama“ schreiben, das muss kein Geheimnis sein :P
      Und richtig, wir verstellen uns vor der Kamera überhaupt nicht, das ist alles Impro und ohne Skript und Planung!

      *festedrück*
      dein Ältester