Kürbis Chia Frühstück – Low Carb

von | 08. Okt 2016 | Basics, Frühstück, kalte Gerichte | 0 Kommentare

Kürbis? Chia? Frühstück!

Ja, ich gebe offen und ehrlich zu, wir haben Frühstückrezepte bisher extrem vernachlässigt. Das mag daran liegen, dass Vroni und ich keine Frühstücker sind. Hat zwei Gründe: zum Einen haben wir es uns nie angewöhnt, ein Frühstück zu uns zu nehmen – und sowas ist wirklich Gewohnheitssache. Zum Anderen sind wir Nachtmenschen und absolute Langschläfer. Wir haben morgens vom aus-dem-Bett-krabbeln bis zur notwendigen Abfahrt in die Arbeit grade mal so 30 Minuten Zeit. Und dabei schlafen wir schon zu wenig, das merke ich spätestens immer so ab Mittwoch oder Donnerstag der aktuellen Arbeitswoche. Früher schlafen gehen wäre echt mal eine Maßnahme, aber ich kann auch noch schlafen, wenn ich mal alt bin. *räusper*

Wie wichtig ein gesundes Frühstück ist, das den Stoffwechsel in Schwung bringt, ist uns aber natürlich trotzdem bewusst. Daher stellten wir uns natürlich die Frage: wie kriegen wir das in unserem Zeitplan oder besser unserer zeitlichen Planlosigkeit unter? Stichwort: vorbereiten. Also irgendwas, was im Kühlschrank über Nacht dem morgendlichen Verzehr entgegenfiebern kann.

Kürbis? Zum Frühstück? Ist ja widerlich.

Eigentlich gar nicht. Wir Mitteleuropäer sind ja eher so die Brotzeit-Frühstücker, das ist ja hinlänglich bekannt. Aber es gibt auf dieser Welt durchaus viele Kulturen, die traditionell in den frühen Morgenstunden schon Mahlzeiten zu sich nehmen, die wir als Mittag- oder Abendessen bezeichnen würden – heiß und reichhaltig. Ein Blick um die Welt!

England: Würste, Eier, Speck, Toast, Bohnen, Pilze und Grilltomate – klassisch.

Indien: großes Land, viele Variationen. Beispielsweise Chutneys, Dips mit diversen Brotsorten, Reis und Gemüseaufläufe!

Mexiko: Huevos rancheros (Tortillas mit heißem Mais, Salsa und gebratene Eier) oder Chilaquiles (wieder Tortillas mit Salsa, Bohnen, Eiern, Hähnchenfleisch – oft scharf)

Japan: Miso Suppe, gedämpfter Reis, eingelegte Gemüse, Fisch und japanisches Omelette

Russland: Syrniki (gebratene Quarkteig-Klöße), Blini (eine Art Eier- oder Pfannkuchen, sehr grob gesagt) oder Oladi (Buttermilch-Pfannkuchen)

Südafrika: heißes Porridge oder heiße Cerealien bzw. Getreidebrei, auch heiß

Korea: Reis, Suppe, Kimchi, Fisch oder Rindfleisch und die Reste vom Vorabend

Schweden: z.B. ein Sandwich aus Brot, Fisch oder Bratenscheiben, Käse, Mayo und Gurken/Tomaten

USA: Pancakes mit Bacon und Spiegeleiern oder/und (Ahorn-) Sirup oder was es halt grade bei McDonalds gibt…

Deutschland: Marmeladentoast mit Kaffee.

Wenn man sich die obere, lange nicht vollständige Liste anschaut, dann frühstücken wir Deutschen oder Mitteleuropäer im allgemeinen schon ziemlich langweilig und spartanisch. Vroni und ich verbessern dabei den Durchschnitt auch nicht unbedingt. Blöd, wissen wir.

Daher der Gedanke uns das Ganze etwas zu erleichtern, durch Vorbereitung. Und aufgrund der obigen Liste haben wir auch keinerlei schlechtes Gewissen Kürbis zum Frühstück vorzuschlagen und selbst zuzubereiten. Aber halt als Matsch, nicht als Pommes.

Die anderen Inhaltsstoffe unser Kürbis-Chia-Joghurt-Speise haben es auch in sich. Matcha-Pulver gibt dir gleich in der Früh einen Kick mit, Chia-Samen bringen mit den ganzen Ballaststoffen die Verdauung in Schwung und der Joghurt bringt 10% Fett mit und macht zusammen mit dem Kürbis auch richtig schön satt. Ohne dabei schwer im Magen zu liegen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=JP3YR1tBB5M

Das mit dem lange schlafen

liegt unter anderem daran, dass wir irgendwie immer um 23 Uhr schlafen gehen wollen und uns dann ab Mitternacht das schlechte Gewissen plagt – aber halt NUR, weil wir so viel zu tun haben. Videos drehen, Rezepte ausprobieren, Videos schneiden, Blogartikel schreiben. Hach ja, so ein Tag hat einfach mal 10 Stunden zu wenig für Leute wie uns :-/ Jetzt ist auch grade schon wieder nach 1 Uhr nachts.

Und bevor ich dir jetzt noch zuviel von DEINEM Tag klaue indem ich schreibe und schreibe: irgendwo in diesem Artikel ist ein Video versteckt – und es ist DEINE Aufgabe es zu finden und dann zu schauen. Und dann Frühstück zu machen.

Viel Spaß und liebe Grüße
Nico

Kürbis Chia Frühstück - Low Carb

Chia Kürbis Frühstück Low Carb glutenfrei
Chia Kürbis Frühstück Low Carb glutenfrei
Vorbereitungszeit
15 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Gesamtzeit
1 Stunde
Portionen
8 Portionen
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Zutaten

Anleitung

  1. Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Butternusskürbis halbieren, Kerne entfernen und mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  3. Den Kürbis für ca. 45 Minuten backen.
  4. Nun 400 g Kürbisfleisch rauskratzen und abkühlen lassen.
  5. Das Kürbisfleisch zusammen mit der Kokosmilch, dem MCT oder Kokosöl, Xylit, Zimt und Macha-Pulver in einem Multizerkleinerer oder mit dem Pürrierstab zu Mus verarbeiten.
  6. Die Chiasamen in das Mus einrühren und für mindestens 20 Minuten (besser über Nacht) stehen lassen, damit ein Chia Pudding entsteht.
  7. Nachdem die Chia Samen gequollen sind, muss nur noch abwechselnd der Joghurt und der Kürbis Chia Pudding in ein Gefäß gefüllt werden und mit Himbeeren dekoriert werden.
  8. Fertig :D

Nährwerte pro Portion

Kalorien
255 kcal
Kohlenhydrate
9 g (netto)
Ballaststoffe
3 g
Fett
21 g
Eiweiß
3 g
Autor Nico
Rezept: Kürbis Chia Frühstück - Low Carb von salala.de
Danke für's nachmachen.
Wenn's Dir geschmeckt hat, darfst Du gerne einen Kommentar auf salala.de schreiben.
---
Affiliate-Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provision-Links (Affiliate Links). Wenn du auf so einen Link klickst und darüber einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
Burrito Salat Low Carb glutenfrei salala.de

Burrito Salat – low carb & glutenfrei

 Burrito Salat! Arrrrrriba! Burrito Salat ist so ein bisschen wie Big Mac Salat - nur anders. Aber auch geil :) ...
Weiterlesen …
pizzasauce tomatensauce selbstgemacht glutenfrei low carb salala.de

Pizzasauce selbstgemacht, low carb und glutenfrei

Pizzasauce ist Geschmackssache Ich finde es absolut furchtbar, wenn Menschen als "Pizzasauce" für Ihre Pizza einfach nur Tomatenmark überall hin ...
Weiterlesen …
Sauce Hollandaise

Sauce Hollandaise – einfach selbst gemacht und schnell

Sauce Hollandaise - die traditionelle Machart Ich weiß, ich weiß, ich weiß - low carb ist Hollandaise sowieso immer. Heißt ...
Weiterlesen …

Bist du schon im "Low Carb leicht gemacht"-Newsletter?

>

Send this to a friend