Low Carb heißt auf deutsch übersetzt “wenig Kohlenhydrate”. Eine genaue Definition was “wenig” bedeutet gibt es aber nicht. Im Allgemeinen spricht man von Low Carb, wenn die täglich aufgenommene Kohlenhydratmenge unter 120 – 100 g Kohlenhydraten bleibt.

Die Low Carb Form für die wir uns entschieden haben ist stark an das aus Schweden stammende (Low Carb High Fat) angelehnt. Bei unterscheidet man 3 Formen: striktes , normales und moderates . besitzt, im Gegensatz zu Low Carb, eine genaue Definition.

Definiton nach LCHF Deutschland bzw. Skaldeman, Dahlqvist und Forsenberg):

  • Striktes LCHF: maximal 10 g Kohlenhydrate pro Tag, bzw. 2% der gesamten Energieaufnahme an Kohlenhydraten
  • Normales LCHF: maximal 25 g Kohlenhydrate pro Tag bzw. 5% der gesamten Energieaufnahme an Kohlenhydraten
  • Liberales LCHF: maximal 50 g Kohlenhydrate pro Tag, bzw. 10 % der gesamten Energieaufnahme an Kohlenhydraten

Definition nach Dr. Andreas Eenfeldt:

  • Striktes LCHF: bis zu 25 g Kohlenhydrate am Tag
  • Normales LCHF: bis zu 50 g Kohlenhydrate am Tag
  • liberales LCHF: bis zu 100 g Kohlenhydrate am Tag

Die restlichen Makronährstoffe setzen sich bei allen Formen so zusammen:

  • Protein: etwa 1 g pro Kilogramm Normalgewicht (also nicht das aktuelle Gewicht)
  • Fett: höher als die Menge der Proteine und Kohlenhydrate zusammen

Moment mal, ist Fett nicht böse?

Jahrelang wurde uns eingetrichtert, dass Fett böse ist. Das stimmt so nicht mehr. Selbst die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) mildert ihre Aussagen in Bezug auf Fett ab. In den letzten Jahren haben Light Produkte unsere Supermarktregale geflutet. Damit diese Light Produkte auch schmecken wurde Zucker zugesetzt. Klar, weniger Fett heißt weniger Geschmack. Zucker ist ein Geschmacksverstärker.

Das hat aber fatale Auswirkungen. Durch diesen Überschuss an Zucker wird unsere Gesellschaft regelrecht gemästet. Und so hat die Low Fat Bewegung eine Fettleibigkeits Epidemie ausgelöst.

Aktuelle Studien zeigen, dass es keinen Grund gibt sich vor natürlichen Fetten zu fürchten. Fett ist unser Freund. Bei einer Low Carb Diät minimierst Du die Kohlenhydrate und Stärken und erhöhst die Menge an Fett. Du kannst also leckeres Essen bis zur Glückseeligkeit zu Dir nehmen – und trotzdem noch abnehmen.

20 Low Carb Rezepte: GRATIS als eBook

Trage Dich ein und erhalte kostenlos unsere 20 Lieblingsrezpte als PDF

Wie funktioniert das?

Wenn Du Zucker und Stärken weitgehend aus deinem Speiseplan streichst, stabilisiert sich dein Blutzucker und die Menge an Insulin in deinem Körper sinkt. Das Hormon Insulin ist unter anderem dafür verantwortlich, dass Fett gespeichert wird. Ein niedriger Insulinspiegel sorgt dafür, dass deine Fettverbrennung steigt und du dich mehr gesättigt fühlst.

Viele Studien haben unter anderem gezeigt, dass eine Low Carb Ernährung dir dabei hilft, Gewicht zu verlieren und deinen Blutzucker zu kontrollieren.

Soweit so gut. Was sind denn die Basics?

Ganz vereinfacht kannst Du sagen:

Iss das: Fleisch, Fisch, Eier, (bei LCHF: das über der Erde wächst), natürliche Fette (wie Butter)

Vermeide: Zucker, stärkehaltige Lebensmittel (wie Brot, Nudeln, Reis, Bohnen und Kartoffeln)

Iss wenn du Hunger hast bis du gesättigt bist. Es ist wirklich so einfach. Du musst keine Kalorien zählen oder dein Essen abwiegen. Und vergiss die Low Fat oder Light Produkte. Vollfett steht auf dem Plan. Schmeckt ja auch besser.

Hier bei uns im Blog findest Du über 200 Rezepte die perfekt zu dieser Low Carb Ernährung passen.

Wann solltest Du KEINE strikte Low Carb Ernährung einhalten?

Die meisten Menschen können ihre Ernährung auf Low Carb umstellen. Aber es gibt auch bestimmte Situationen, bei denen Du die Umstellung mit deinem Arzt besprechen solltest:

  • Nimmst Du Medikamente gegen Diabetes? (z. B. Insulin?)
  • Nimmst Du Medikamente gegen Bluthochdruck?
  • Stillst Du?

Wenn Du nicht zu einer dieser Gruppen gehörst, dann leg los :D.

Vroni
Ich bin die Vroni (bayrisch für Veronika), Jahrgang 1980 und ich bin ein Süßmäulchen. Seit April 2014 beschäftige ich mich mit Low Carb bzw. ketogener Ernährung. Ich schreibe hier, weil ich gerne Backrezepte mit euch teilen möchte. Alles was hier an Backrezepten steht stammt von mir, mein Mann (Nico) ist bei uns zu Hause der Koch, ich die Bäckerin ;). Beruflich bin ich im Innendienst in einem größeren IT-Systemhaus tätig. Low Carb und bloggen sind sozusagen meine Hobbys, so wie das Fotografieren :). Von mir stammen nicht nur alle Fotos hier auf dem Blog, sondern auch das Design. Ebenso bin ich diejenige, die unsere Youtube Videos schneidet. Mein Startgewicht im März 2013 lag bei 83,2 kg -> Ziel irgendwas unter 60 kg bzw. ein Körpferfettanteil um die 20% oder drunter. Heißt, fleißig Sport machen ;). Aber das kommt aktuell durch den Hauptberuf und der Bloggerei leider etwas zu kurz. Mein Tag braucht einfach mehr Stunden :D.