Spargel Involtini – Grüne Spargelrouladen

Die Spargelzeit ist (endlich) wieder angebrochen! Wir haben als erstes Rezept der Saison gleich was richtig leckeres rausgesucht – Spargel Involtini sind Spargelrouladen, die in Kalbsschnitzel eingerollt sind – so lecker wie einfach :)

Grün oder weiß?

Diese Frage stellen wir uns relativ regelmäßig im Supermarkt oder auch am Spargelstand. Grüner Spargel oder weißer Spargel? Die Antwort ist für uns fast immer grün, aber wie sieht das bei dir aus?

Schreib doch unten in die Kommentare, ob du grünen oder weißen Spargel lieber magst – und wenn auch noch weißt warum, dann schreib das gern auch dazu ;)

Grüner Spargel schmeckt uns einfach besser, weil der echten Eigengeschmack hat – oder zumindest mehr als Weißer ;-) Nein, aber mal im Ernst, grüner Spargel ist einfach etwas würziger und hat mehr Biss, wenn man ihn nicht zu Tode kocht.

Und man muss ihn nicht schälen, einfach nur das leicht holzige Ende abschneiden und zum Beispiel braten oder backen. Der darf beim braten übrigens auch leicht dunkle stellen bekommen, das schmeckt dann nur um so besser. Und man kann ihn super grillen!

Aber was ist denn der Unterschied?

Grüner und weißer Spargel können durchaus von der selben Sorte sein, denn er Unterschied liegt hauptsächlich in der Art des Anbaus.

14 Tage Keto Ernährungsplan
PDF zum sofort Durchstarten

Leckere Rezepte, Einkaufslisten und viele Tipps für deinen Start mit Keto für nur 9,95 €

Der große Unterschied ist, dass weißer Spargel unter der Erde wächst – in diesen typischen Spargeldämme, wo sie ausgegraben und gestochen werden, wenn sie reif zu Ernte sind.

Grüner Spargel dagegen wächst über der Erde und ist dem Sonnenlicht ausgesetzt. An der Sonne bildet er dann die Stoffe, die er für Photosynthese benötigt, die ja bekanntlich grün sind – Chlorophyll unter anderem.

Das macht grünen Spargel auch gesünder als Weißen. Nicht dass weißer Spargel ungesund wäre, im Gegenteil. Im Grünen sind aber mehr der wichtigen Nährstoffe enthalten, die ihn so gesund machen: Kalium, Kalzium und Stickstoff, sowie nennenswerte Mengen an Vitamin A, C, E und K.

10 sehr spezielle Wochen

Vielleicht ist das ein etwas zu spezielles Thema für eine Foodblog, aber es ist ja soooo wahr. Es gibt ungefähr 10 spezielle Wochen pro Jahr im Hause Vroni und Nico.

Damit meine ich die natürlich die Spargelzeit. Wir lieben Spargel. Sehr. Aber der hat eine Nebenwirkung.

Der Grund heißt Argininosuccinat-Lyase. Und die Auswirkung ist, dass wir jedes Jahr ungefähr von Mitte April bis zum Johannistag, dem 24. Juni und damit dem traditionellen Ende der Spargelsaison, im Badezimmer lüften müssen, nachdem wir pinkeln waren.

Das kennst du mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch, denn viele Menschen haben dieses Enzym namens Argininosuccinat-Lyase. Das ist nämlich für den Abbauprozess der Asparaginsäure zuständig, die dann beim pinkeln komisch oder sogar beißend riecht.

Das trifft aber nicht auf alle Menschen zu: ein gewisser Prozentsatz der Menschheit (der mir nicht bekannt ist, hab nix finden können) hat dieses Enzym nicht und produziert damit auch diesen markanten Geruchsstoff nicht.

Lustigerweise gibt es aber auch noch eine dritte und vierte Gruppe an Menschen, die dieses “Problem” betrifft oder eben nicht betrifft.

Ein weiterer Anteil der Menschheit hat zwar das Enzym, dass diese schwefelhaltigen Stoffe produziert, aber nicht den den Geruchsrezeptor um das dann wahrzunehmen. Das ist ein bisschen fies!

Na und dann haben wir noch die vierte Gruppe, die weder das Enzym besitzen noch den Geruchsrezeptor haben und demnach auch die Ausdünstungen von anderen nicht riechen können ;-)

Vroni und ich gehören (leider) zur allerersten Gruppe: Produzenten und Abnehmer, möglichst neutral ausgedrückt (klappt nicht… sorry).

So, jetzt aber ab zum Rezept, das ist deutlich appetitlicher!

liebe Grüße
Nico

Spargel Involtini - by salala.de - Grüner Spargel Rouladen mit Kalbfleisch und Salbei Rezept Low Carb italienisch - perfekt mit Hollandaise

Spargel Involtini - grüne Spargelrouladen

Nico
Endlich wieder Spargelsaisaon :) Knackiger, in saftige Kalbsschnitzel eingerollter Spargel. Was kann es schöneres geben? Richtig! Spargel mit Hollandaise!
No ratings yet
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 25 Min.
Gesamt 35 Min.
Portionen 4 Portionen
Kalorien 209 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 2 g
Protein 21 g
Fett 12 g

Zutaten
  

  • 4 Kalbschnitzel dünn geklopft ca. 100g pro Stück
  • 12 Stangen grüner Spargel
  • 8 Scheiben Rohschinken
  • 12 Blätter Salbei frisch
  • Butter *
  • Salz *
  • Pfeffer *
  • Zahnstocher

Anleitungen
 

  • Holzige Spargelenden abschneiden und ein einer Pfanne für 5-8 Minuten bei mittlerer Hitze in etwas Butter anbraten.
  • Schnitzel von beiden seiten pfeffern und leicht salzen.
  • Je 3 Stangen in 2 Scheiben Rohschinken einwickeln.
  • Spargelbündel in die Schnitzel einwickeln und mit einem Zahnstocher fixieren.
  • Rouladen bei hoher Hitze von allen Seiten kurz anbraten und dann bei mittlerer Hitze für 10-15 Minuten rundherum fertiggaren.
  • Heiß servieren!
KH % 4 %
Protein % 41.8 %
Fett % 54.2 %
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
Unser Onlinekurs für dich
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept:




Ein Kommentar

  1. Einfach der Hammer !!! Diese Rouladen sind ja sooooooo lecker !!! Grosses Lob an Euch zwei. Die Seite ist spitze und die Rezepte super super super. Macht weiter so.
    LG Mozartkugel