Avocado Zitronen Torte Kühlschrankkuchen Low Carb

Avocado Zitronen Torte | low carb und glutenfrei

Cremig, mächtig und mächtig lecker. Die Avocado-Zitronen-Torte hat es und angetan. Die haben wir in der letzten Zeit schon 2x gemacht und kriegen nicht wirklich genug davon. Leider kann zumindest ich nicht allzu viel davon essen – Avocado haut schon ganz schön rein…

Avocados sind ja irgendwie auch universell einsetzbar. Egal ob deftig oder süß, heiß oder kalt, man kann so ziemlich alles damit machen. Avocado-Schokopudding hatten wir schon, Guacamole zum grillen muss sein und auch als Salat mit Erdbeeren hat sich die grüne Frucht als wertvoll erwiesen.

You're fat, but you're GOOD fat.
Selbstbejahung: Du bist fett, aber du bist GUTES Fett!

Keto-Food in praktischer Verpackung

Avocados haben – auch wenn an sie nicht in eine Avocado-Zitronen-Torte packt – einen festen Platz in jeder gesunden Ernährung. Nur Low Fat-Anhänger werden so ihre ideologischen Schwierigkeiten mit der auch als „Alligatorbirne“ bezeichneten Beerenfrucht haben, denn die Nährwerte haben es in sich!

Brennwert – 221 kcal, Protein – 1,9 g, Kohlenhydrate – 0,4 g, Fett- 23,5 g, Ballaststoffe – 4,1 g. Das ist beachtlich viel für ein pflanzliches, nicht verarbeitetes Nahrungsmittel – insbesondere natürlich der Fettanteil und die daraus resultierenden Kalorien.

Apropos gutes Fett

Die Avocado enthält ordentliche Mengen an einfach ungesättigten Fettsäuren. Das ist in der Pflanzenwelt eher selten, zumindest in dieser Dosierung – wir kennen das ansonsten hauptsächlich von Olivenöl und Nüssen. Einfach ungesättigte Fettsäuren sind eine wunderbare Energiequelle, helfen das „schlechte“ Cholesterin (LDL, Low Density Liproprotein) zu drücken und stärken dadurch das Herz-/Kreislaufsystem. Zu deutsch: das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko sinkt.
Darüber hinhaus bringt die Avocado, und damit auch unsere Avocado-Zitronen-Torte, kaum Zucker mit. Der Anteil von 0,4g Kohlehydraten pro 100g wird meines Wissens nach von keinem Obst unterboten – einfach Klasse. Der Ballaststoffanteil von über 4% tut sein übriges zu guter Verdauung und zur Blutzuckerstabilisierung.

Grüne Überraschung für Gäste

Hand aufs Herz: warst du schon mal irgendwo zu Gast und hast einen kreischend grünen Kuchen zu essen bekommen? Mal abgesehen von offensichtlich mit Lebensmittelfarbe eingefärbten Sandkuchen natürlich, aber das hat ja irgendwie keinen Style.

Allein die Optik lässt die Münder aufgehen – was die perfekte Gelegenheit bietet die selben mit einem Bissen der Avocado-Zitronen-Torte zu stopfen. Dann gehen nämlich direkt die Augen auf, denn die Creme auf der Torte schlecht unglaublich ungewohnt aber auch total unerwartet.

Natürlich ist es wie bei jeder Speise: es gibt immer jemanden, dem es nicht schmeckt. Aber es wird niemanden geben, der nicht darüber redet 🙂

Modetortenwahnsinn

Ich meine… ich darf ja nicht backen. Wissen wir ja mittlerweile, Vroni hat’s mir verboten, weil Sie sonst gar keine Kompetenz mehr in der Küche hat. Ich koche jeden Tag und bin für das „richtige“ Essen zuständig – freiwillig und gerne.

Insofern fällt es mir auch schwer zu verstehen, wie – insbesondere auf YouTube – die Backchannels mit ihren Modetorten so abgehen können. Und warum eine Hochzeitstorte gerne mehrere hundert Euro kosten kann. Vermutlich hat das alles einen Grund, aber ich meine – es sind doch nur Torten…

20 Low Carb Rezepte: GRATIS als eBook

Trage Dich ein und erhalte kostenlos unsere 20 Lieblingsrezpte als PDF

Zugegeben – Mirror Cakes sind faszinierend und auch die kunstvoll gestalteten Torten von How to cake it’s Yolanda Gampp sind rein optisch schon der Hammer. Das ist Talent und Handwerkskunst und ich könnte es nicht. Und ich möchte anmerken, dass ich hier mein übliches „vermutlich“ aus dem Satz gestrichen habe, denn ich bin mir sicher.

Aber mir geht es beim Essen dann doch eher um den Geschmack und nicht so sehr um die Optik. Nicht, dass Yolandas Torten schlecht schmecken würden – die sind bestimmt total lecker. Aber am Ende ist es vermutlich im MUND kein anderes Erlebnis als eine ganz „normale“ Torte.

Ich stehe halt doch eher auf Lebensmittel, die mich umhauen, wenn ich drauf rumkaue. Nicht wenn ich dran vorbeilaufe 😛

Aber gut, jeder soll sein Hobby haben. Ich hab mir kürzlich mal das Thema Gemüseschnitzerei angesehen. Und sollte ich damit anfangen, dann kann ich den Absatz da oben direkt wieder streichen… *grübel*

Wir werden sehen.

Ach ja, Gefrierschrankkuchen!

Das hätte ich in Bezug auf die Avocado-Zitronen-Torte fast vergessen. NO BAKE! Der Boden wird nicht gebacken sondern kommt in den Kühl- bzw Gefrierschrank, was das ganze um so weniger aufwändig macht.

Weil, eigentlich ist das Rezept nämlich total simpel, da ist nicht mal Gelatine drin. Und das einzige, was die Torte vom vegan-sein abhält ist die Butter im Boden.

Noch schöner: die Avocado-Zitronen-Torte kommt vor dem Essen zwei Stunden in den Tiefkühler und friert leicht an. Das haben wir nämlich beim ersten Mal (an Vronis Geburtstag neulich) total vergessen und eine sehr leckere aber auch recht… läufige Torte gegessen? Nein das klingt falsch, aber die Füllung ist trotzdem FAST davongelaufen, so cremig war sie!

Und nur, weil ich das einfach nur ohne Erwähnung lassen kann

Die Bezeichnung „Avocado“ geht auf das Nahuatl-Wort ahuacatl zurück, das „Hoden“ bedeutet.

Lass ich jetzt mal so stehen und schreibe das Rezept für die … Hoden-Zitronen-Torte? Naja, Niveau ist halt doch keine Handcreme.

liebe Grüße
Nico

 
Avocado-Zitronen-Torte low carb backen zuckerfrei mehlfrei glutenfrei salala.de Rezept
Drucken

Avocado Zitronen Torte | low carb

Kategorie Torten
Art / Diät glutenfrei, Low Carb
Autor Vroni
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 20 Minuten
Portionen 12 Stücke
Nährwerte pro Portion
Kalorien 294 kcal
Kohlenhydrate 3 g (netto)
Ballaststoffe 6 g
Fett 27 g
Eiweiß 4 g

Zutaten

Für den Boden

Für die Creme

  • 5 Avocado
  • 150 ml Zitronensaft am besten natürlich frisch gepresst
  • 50 g Xylit *
  • 50 g Erythrit *
  • 2,5 EL Kokosöl *
  • 2 TL Zitronenzesten

Optional

Anleitung

  1. Butter schmelzen, Xylit und Erythrit zu Puder mahlen.
  2. Gemahlene Mandeln, gehackte Mandeln, 50g Süße und Butter zu einem Teig vermengen und gleichmäßig in einer Springform verteilen. Gut festdrücken. Bis die Creme fertig ist, darf der Boden in der Springform, bedeckt mit einer Frischhaltefolie, schon mal in den Gefrierschrank.
  3. Avocados der Länge nach aufschneiden, Kern entfernen und das Fleisch von der Schale befreien.
  4. Die Avocado zusammen mit den restlichen Zutaten für die Creme in einen Multizerkleinerer geben und alles so lange pürieren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Alternativ geht auch ein Handrührgerät, dauert dann nur länger.
  5. Die Creme nun auf dem gekühlten Kuchenboden geben und glatt streichen und ggf. etwas rütteln.
  6. Jetzt die Torte mit Frischhaltefolie abdecken und für 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.
  7. Vor dem Servieren mit ein paar Kokosraspeln bestreuen und genießen :).

Nico
Hi, mein Name ist Nico und ich bin hier der Koch und der Schreiberling. Das trifft sich ganz gut, weil das nämlich zwei Dinge sind, die ich gern tue und auch ganz gut kann: schreiben und kochen. Auch wenn ich bei beidem selten bei der Sache bleiben kann. Vroni und ich haben vor ein paar Jahren zunächst aus gesundheitlichen Gründen beschlossen, dass wir etwas an unserer Ernährung ändern müssen und Low Carb mit ein paar ketogenen Phasen war für uns die logische Wahl. Da wir irgendwann, zunächst zu meinem Leidwesen (aber nicht lange!), auch angefangen haben Kochvideos zu produzieren, muss ich mich jetzt auch regelmäßig kämmen und rasieren, was meine Frau aber dem Anschein nach nicht stört. Wenn meine Texte dich zum Schmunzeln bringen, dann hab ich alles richtig gemacht. Wenn nicht: das Rezept ist steht immer unten drunter. Da ich total schlecht im Verfassen von biographischen Texten über mich bin, gehe ich jetzt lieber wieder was anderes schreiben. Wenn du Fragen hast, stell sie. Wenn nicht, denk dir welche aus. -Nico