Bulletproof Coffee Rezept und warum Du ihn trinken sollst I Low Carb Butterkaffee

Äh, was? Butterkaffee? Bulletproof Coffee? Was ist das denn bitte? Ganz kurz und einfach gesagt: Bulletproof Coffee heißt übersetzt kugelsicherer Kaffee. Mit schießen und Kugeln hat das aber rein gar nichts zu tun. Bulletproof Coffee besteht aus Kaffee, Butter und Kokosöl (oder auch MCT Öl). Das ganze wird dann noch schaumig aufgeschlagen (am Besten mit dem Standmixer oder Pürierstab) und dann als Frühstücksersatz getrunken.

Wozu soll denn das gut sein – Butterkaffee zum Frühstück?

Naja, einerseits ist Bulletproof Coffee eine super Frühstücksalternative für Frühstücksmuffel (so wie uns) und zum anderen gibt er gerade bei der ketogenen oder LCHF Ernährung einen energiereichen Kick zum Start in den Tag.

Aber warum ist das so?

Lass uns ein wenig ausholen. Der Bulletproof Coffee wurde bekannt durch Dave Asprey. Er bekam auf einer Reise durch den Himalaya Yakbutter-Tee serviert und er merkte, dass dieses Getränk einen sehr positiven Effekt auf ihn hatte. Somit beschloss er, nach der Rückkehr in die USA weiter an diesem Getränk zu experimentieren. Einige Jahre später hatte er dann die perfektionierte Version des Yakbutter-Tees entwickelt.

Er hat herausgefunden, dass hochwertiger Kaffee in Verbindung mit hochwertiger Butter und MCT-Öl, die zusammen in einem Mixer schaumig aufgeschlagen werden, eine noch viel bessere Wirkung als der Yakbutter-Tee hat.

Die Wirkung von Bulletproof Coffee

Bulletproof Coffee wirkt erhöht die Leistungsfähigkeit und sorgt für länger anhaltende Energie und Konzentrationsfähigkeit. Auch hat er einen positiven Einfluss auf die Fettverbrennung. Für alle, die mehr Kohlenhydrate zu sich nehmen, ist der Butterkaffee eine super Möglichkeit den KH-Konsum am Morgen einzuschränken. Da unser Körper nachts einem ketogenen Zustand sehr nahe kommt, begünstigt man durch den Butterkaffee am Morgen auch die Fettverbrennung.

So viel Fett? Das schaffe ich nicht.

Wer Angst davor hat, dass ihm nach dem morgendlichen Konsum übel wird, der beginnt mit einer geringeren Menge an Öl und Butter und steigert langsam den Fettgehalt. Auch für uns war es Anfangs ungewohnt. Aber nach ein paar Tagen war das für uns überhaupt kein Problem mehr. Was ich auch toll finde, der Bulletproof Coffee macht für einige Stunden wirklich satt.

Was ist denn nun dieses MCT-Öl?

MCT ist die Abkürzung für medium-chain triglycerides oder zu deutsch Mittelkettige Triglyceride (MKT). Im Normalfall werden diese aus Kokosöl gewonnen, da Kokosöl reich an MCT-Ölen ist. Man kann es aber auch isoliert kaufen, wodurch sich die Wirkung pro Gramm natürlich verstärkt.

MCT-Öl wird im Körper ohne Umwege (und auch ohne Gallensaft) sofort zu Energie umgewandelt. Unser Körper kann eventuell überschüssige Energie des MCT-Öls nicht Speichern, wodurch es bei einer „Überdosierung“ auch sofort wieder ausgeschieden wird. Diese mittelkettigen Fettsäuren können vom Körper auch viel leichter in Ketonkörper verwandelt werden, wodurch der Zustand der Ketose zusätzlich begünstigt wird.

Warum und wieso und weshalb das so ist, kann ein Chemiker mit Sicherheit besser erklären als ich, aber ich denke für das grobe Grundverständnis reicht das ;).

Wer Lust hat, der kann sich auch gerne den Wikipedia Artikel zu MCT durchlesen.

Vorteil des MCT-Öls ist, es ist geschmacksneutral und immer flüssig. Nachteil, der Rauchpunkt liegt bereits bei 120° C, wodurch man es nicht zum anbraten verwenden soll.

Kann ich jede Butter für den Bulletproof Coffee verwenden?

Wir sagen Nein. Es sollte hochwertige Butter aus Weidemilch sein. Denn nur hier haben wir ein ausgewogenes Omega3:Omega6 Verhältnis. Am bekanntesten ist hier die Butter von Kerrygold. Aber auch jede andere irische Butter kann hierzu verwendet werden.

Warum irische Butter?

Die Kühe die ihre Milch für Kerrygold geben, stehen im Durchschnitt 270 Tage auf der Weide. Es gibt viele Bauern in Irland, die ihre Kühe das ganze Jahr über auf der Weide stehen lassen. Dadurch dass die Kühe so lange auf der Weide grasen, haben diese eine bessere Nährstoffversorgung als unsere mit Getreide gefütterten Kühe. Dadurch entsteht ein ausgewogenes Omega3:Omega6 Fettsäurenverhältnis in der Milch, was sich natürlich auch positiv auf die daraus gemachte Butter auswirkt.

Man merkt das auch daran, dass irische Butter auch im kalten Zustand streichfähiger ist und sie ist von Natur aus gelber. Unserer deutschen Butter z. B. muss Carotin zugefügt werden, damit diese gelber wird.

Wenn ihr natürlich einen Bauern um die Ecke habt, der seine Kühe fast ausschließlich mit Gras füttert und aus der Milch Butter herstellt, dann dürft ihr natürlich auch diese Butter verwenden :). Es geht hier im Prinzip nur darum Weidemilchbutter zu verwenden.

Kann ich da noch irgendwie Geschmack reintun?

Jap, das geht. Wer mag, der kann noch ein Stevia Tab mit rein tun oder auch einfach etwas Vanille. Für den Winter ist auch Zimt ganz lecker. Eurer Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Ich mag aber keinen Kaffee :(.

Auch das ist kein Problem. Wer keinen Kaffee mag, der kann natürlich auch seinen Lieblings Tee zu einem Bulletproof Tee verwandeln.

So, das war jetzt ganz schön viel Input. Wer das nicht alles lesen mag, der kann sich gerne unser Video zum Bulletproof Coffee ansehen. Da erklären wir ab Minute 5:20 was MCT-Öl ist und welche Butter man verwenden soll.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem BPC gemacht? Schreibt uns das doch einfach unten in die Kommentare.

LG
Vroni

Bulletproof Coffee

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/NdgBHRVbh4Q
Ein leckerer Kaffe, der uns ein wenig an Milchkaffee erinnert und sich super als Frühstücksersatz eignet.
Vorbereitungszeit
5 Minuten
Gesamtzeit
5 Minuten
Portionen
1 Portion
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Zutaten

  • 250 ml Kaffee frisch gebrüht
  • 20 g Butter * Weidemilchbutter
  • 30 g Kokosöl *

oder

optional

Anleitung

  1. Kaffee aufbrühen.
  2. Butter, MCT-Öl (oder Kokosöl) und Kaffee in einen Mixer geben.
  3. Kräftig aufschäumen und genießen.
  4. Wer mag, der kann das Ganze noch mit Stevia, Zimt oder Vanille verfeinern.

Nährwerte pro Portion

Kalorien
404 kcal
Kohlenhydrate
0 g (netto)
Ballaststoffe
0 g
Fett
46 g
Eiweiß
0 g
Autor Vroni
Rezept: Bulletproof Coffee von salala.de
Danke für's nachmachen.
Wenn's Dir geschmeckt hat, darfst Du gerne einen Kommentar auf salala.de schreiben.
cocktailsauce cocktailsoße grillsauce low carb glutenfrei zuckerfrei salala.de

Cocktailsauce – low carb

Cocktailsauce - Klassiker ohne Standard Cocktailsauce kennt jeder. Das Zeug gibt es in jedem Supermarkt, in jedem Buffet und vor ...
Weiterlesen …
Chia Kürbis Frühstück Low Carb glutenfrei

Kürbis Chia Frühstück – Low Carb

Kürbis? Chia? Frühstück! Ja, ich gebe offen und ehrlich zu, wir haben Frühstückrezepte bisher extrem vernachlässigt. Das mag daran liegen, ...
Weiterlesen …
Tomaten Dip Low Carb

Tomaten Dip Low Carb – schnell und einfach

Wir haben mal wieder einen Dip gemacht, um genau zu sein einen Tomaten Dip :D. Ich hab's im Video schon ...
Weiterlesen …

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>

Send this to a friend