Das Chia Leinsamen Hüttenkäsebrot ist ein herzhaftes, nach richtigem Brot schmeckendes, ➤ Low Carb Brot welches nicht schwer zu backen ist und dabei lecker nach Brot schmeckt. - salala.de Chia Leinsamen Hüttenkäsebrot ohne Mehl glutenfrei Low Carb – salala.de

Feiertage sind herrlich :). Ich habe ja vor ca. einem Jahr bereits die Hüttenkäs-Weckerl nach Low Carb Goodies gepostet. Heute habe ich mich an eine kleine Variation dieser Brötchen gewagt und ein Chia-Leinsamen-Hüttenkäse-Brot gebacken – ein Brot, dass sich auch nennen darf.

Was sind Chia Samen?

Chia Samen stammen ursprünglich aus Süd- und Mittelamerika – meist Mexiko und stammen aus der Familie der Lippblütler und gehören zu den Salbeigewächsen. Sie sind reich an Antioxidantien und zahlreichen Vitalstoffen. Bereits die Azteken haben die Chia als Heilpflanze verwendet. In Deutschland sind diese „Wundersamen“ noch relativ unbekannt, obwohl sie so viele Nährstoffe beinhalten und den höchsten Omega-3-Fettsäuren Anteil von allen Lebensmitteln (18g/100g) enthalten. Empfohlen wird täglich ca. 15g Chia Samen zu essen. Man kann sie einfach in Joghurt einrühren, in Flüssigkeit zu einem Chia-Pudding über Nacht quellen lassen oder, wie hier, zum Low Carb Brot backen verwenden.

Chia Samen Nährwerte

100g Chia Samen beinhalten ca.:

444 kcal

31,4 g Fett
davon:
3,8 g gesättige Fettsäuren
5,7 g Omega-6 Fettsäuren
18,5 g Omega-3 Fettsäuren

4,9 g Kohlenhydrate
31,4 g Ballaststoffe
0,89 mg Vitamin B1
11,2 mg Vitamin B3 (Niacin)
0,013 mg Vitamin B8
500 mg Calcium
6,5 mg Eisen
600 mg Kalium
1,5 mg Kupfer
290 mg Magnesium
535 mg Phosphor
5 mg Zink

Wirkung von Chia Samen

Durch das, in den Chia Samen enthaltene, Mangan wirken sich die Samen auch positiv auf den Kohlenhydratstoffwechsel aus. Die unglaublichen Nährstoffbomben wirken sich nicht nur positiv auf die Verdauung aus, sondern sorgen auch für ein gesundes Herz-Kreislauf-System und lindern den Schmerz von Gelenken. Chia Samen liefern wertvolle Energie und sollen helfen, überschüssiges Gewicht zu verlieren.

Warum Goldleinsamen?

Goldleinsamen sind weniger Bitter als normale Leinsamen. Beide stammen aus der gleichen Familie (Linum usitatissimum). Bei Goldleinsamen überwiegen die Omega-6-Fettsäuren. Außer im Geschmack unterscheiden sich die beiden Samen auch in der Farbe, wodurch die Backwaren nicht so dunkel werden. Auch haben Goldleinsamen, wie Chia Samen, einen positiven Einfluss auf die Verdauung.

Hüttenkäse – was ist denn das schon wieder?

Hüttenkäse ist nichts anderes als körniger Frischkäse. Dieser enthält wenig Fett und wenig Kohlenhydrate, dafür ist er reich an Protein. Er kann super als Brotaufstrich verwendet werden.

So viel zur Theorie.

Wer will kann dieses Low Carb Chia-Leinsamen-Hüttenkäse-Brot auch als Semmeln (oder Brötchen) formen – dabei verringert sich die Backzeit auf ca. 40-45 Minuten. Belegen lässt es sich sowohl süß als auch herzhaft. Die Variante mit Butter und Schnittlauch unterscheidet sich geschmacklich nicht wirklich zu der mit „normalen“ Brot.

Nun entlasse ich euch aber in diesen wunderschönen Donnerstag (bei uns in Bayern ist’s ja ein Feiertag – Fronleichnam) und wünsch‘ euch gutes Gelingen beim Nachbacken dieses leckeren Low Carb Brotes.

LG
Vroni


Low Carb Chia-Leinsamen-Hüttenkäse-Brot ohne Mehl glutenfrei Low Carb - salala.de - Ein Low Carb Brot, dass den Namen Brot auf jeden Fall verdient hat. Gewürzt mit dem richtigen Brotgewürz musst Du bei deiner Low Carb Ernährung nun nicht mehr auf Brot verzichten.
5 von 2 Bewertungen
Drucken

Chia-Leinsamen-Hüttenkäse-Brot

Ein herzhaftes, nach richtigem Brot schmeckendes, Low Carb Vital-Brot welches nicht schwer zu backen ist und dabei lecker nach Brot schmeckt.
Kategorie Brot & Brötchen
Art / Diät glutenfrei, Low Carb
Autor Vroni
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 20 Scheiben
Nährwerte pro Portion
Kalorien 119 kcal
Kohlenhydrate 2 g (netto)
Ballaststoffe 5 g
Fett 7 g
Eiweiß 6 g

Zutaten

Optional

Anleitung

  1. Ofen auf 180° C Umluft vorheizen.
  2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. Der Teig zieht relativ schnell an.
  3. Mit feuchten Händen einen Brotlaib formen.
  4. Mit einem Messer kleine Einschnitte auf die Oberseite drücken und etwas auseinanderziehen.
  5. Ca. 50-60 Minuten backen bis das Brot eine Kerntemperatur von 94°C erreicht hat, oder bis es sich mittels Klopfprobe hohl anhört.
  6. Auskühlen lassen und futtern 😉
    Chia-Leinsamen-Hüttenkäse-Brot mit Schnittlauch
Jetzt KOSTENLOS zum Downloaden!
Unsere 20 Lieblingsrezepte
Hol' Dir kostenlos unsere 20 Lieblingsrezepte als PDF, direkt in Dein Postfach!
Vroni
Ich bin die Vroni (bayrisch für Veronika), Jahrgang 1980 und ich bin ein Süßmäulchen. Seit April 2014 beschäftige ich mich mit Low Carb bzw. ketogener Ernährung. Ich schreibe hier, weil ich gerne Backrezepte mit euch teilen möchte. Alles was hier an Backrezepten steht stammt von mir, mein Mann (Nico) ist bei uns zu Hause der Koch, ich die Bäckerin ;). Beruflich bin ich im Innendienst in einem größeren IT-Systemhaus tätig. Low Carb und bloggen sind sozusagen meine Hobbys, so wie das Fotografieren :). Von mir stammen nicht nur alle Fotos hier auf dem Blog, sondern auch das Design. Ebenso bin ich diejenige, die unsere Youtube Videos schneidet. Mein Startgewicht im März 2013 lag bei 83,2 kg -> Ziel irgendwas unter 60 kg bzw. ein Körpferfettanteil um die 20% oder drunter. Heißt, fleißig Sport machen ;). Aber das kommt aktuell durch den Hauptberuf und der Bloggerei leider etwas zu kurz. Mein Tag braucht einfach mehr Stunden :D.

127 KOMMENTARE

  1. Hallo Vroni,
    bin zufällig bei der Suche nach Eiweißbrotrezepten auf eurer Seite gelandet und bin begeistert.
    Da ich alle Zutaten für das “ Chia-Leinsamen-Hüttenkäse-Brot“ zu Hause hatte, habe ich es gestern abend mal eben „schnell“ bemi kochen noch zubereitet und in den Backofen gestellt (kleine Kastenbackform genommen). Nach ende der Backzeit stellte ich mich Entsetzen fest, das ich den Apfelessig vergessen hatte 🙁 , hat aber anscheinend dem Geschmack keinen Abbruch getan 😉
    „Daumen hoch“ für dieses Rezept, das ist bisher das beste Low Carb Brot was ich gegessen habe, werde es bestimmt noch öfters backen und noch weitere Rezepte von euch ausprobieren. 🙂

    LG
    Iris

    • Hallo Iris,
      vielen lieben Dank :*. Hihi, ja sowas kenne ich. Der Apfelessig ist aber tatsächlich nur für den Geschmack um dem Brot eine leicht säuerliche Note zu verleihen. Wie Du selber gemerkt hast ist es nicht schlimm wenn er fehlt :).
      Liebe Grüße und ich freu mich drauf wieder von Dir zu hören.
      Vroni

  2. Hallo veroni,
    Ich ernähre mich ketogen kann man irgend wie das KH vermeiden in dem rezept bzw mit was anderes ersetzen ??
    Sonst sieht sehr lecker aus.👍
    Danke dir
    LG Frozan

  3. Hallo Vroni
    Dein Brot sieht interessant aus , kann man den Goldleinsamen auch weg lassen?, da ich diesen nicht im Haus hab und nicht extra kaufen möchte
    LG Beate

    • Hallo Beate,

      ich habe das Brot noch nie ohne Goldleinsamen gebackenm aber du kannst Goldleinsamen auch durch normale Leinsamen ersetzen, falls Du die im Haus hast :).
      LG
      Vroni

  4. Hallo ihr zwei Lieben,
    Erstmal ein riesengroßes Lob für dieses Rezept. Ich habe nicht mal den Unterschied zu herkömmlichen Brot gemerkt und mich gefühlt wie im Schlaraffenland und das Dank euch! Da ich die Masse zu herrlich leckeren Semmeln geformt habe, stellt sich mir die Frage ob man die ungebackenen Semmel auch einfrieren kann?

    • Hallo Viktoria,
      vielen lieben Dank 😀 :*.
      Ich habe das mit dem einfrieren noch nie ausprobiert, könnte mir aber vorstellen, dass es geht. Falls Du es probierst bitte ich um einen Erfahrungsbericht :D.

      LG
      Vroni

  5. Hi habe nur flohsamenschalen,funktioniert das auch? Finde eure Rezepte echt super und die Videos helfen grad bei Anfängern wie ich einer bin?

    • Hallo Jessi,

      Dankeschön :*. Du meinst nur Flohsamenschalen ohne Leinsamen und Chiasamen? Sollte funktionieren, kann aber sein, dass das Brot dadurch etwas weicher wird. Ausprobiert habe ich das noch nicht.

      LG
      Vroni

  6. Na super, habe gerade dieses Brot im Ofen und beim nochmal lesen festgestellt, dass ich das Kokosmehl und die Flohsamenschalen vergessen habe….?
    Mal schauen, was dabei jetzt rüberkommt…

  7. Hallo.
    Erstmal danke für das tolle Rezept.
    Habe das Brot eben gebacken, es ist sehr gut!

    Eine Frage hätte ich aber: Kann ich beim nächsten Mal das Backpulver durch Natron ersetzen?
    LG Oli

  8. Hallo. Erstmal danke für das tolle Rezept.
    Habe das Brot eben gebacken, es ist sehr gut!

    Eine Frage hätte ich aber: Kann ich beim nächsten Mal das Backpulver durch Natron ersetzen?

    LG Oli

    • Hallo Oli,

      Dankeschön :). Da ja Apfelessig zugegeben wird, kannst du das Backpulver auch gegen Natron ersetzen. In welchem Verhältnis Du das allerdings ersetzen musst, weiß ich leider nicht :(.

      LG
      Vroni

  9. Huhu,
    ich bin sonst ein eher stiller Leser von Blogs. Aber nachdem ich gestern euer Brot gebacken habe und es heute morgen genüsslich zum Frühstück verspeist habe, möchte ich mich nun doch zu Wort melden.
    Riesen Kompliment! Das beste LowCarbBrot was ich je gegessen habe – und das ohne künstliche Zusatzstoffe oder Eiweißpulver! Es lies sich schnell und ohne großen Aufwand zubereiten und kam mit einer knusprigen Kruste aus dem Ofen. Habs über Nacht auskühlen lassen und siehe da – perfekte Brotscheiben.
    Bin gespannt wie ich es hinsichtlich meiner Histaminintoleranz vertrage – da es aber ohne Hefe ist, bin ich zuversichtlich. Vielen vielen Dank!!!

  10. EINE Freundin hat mir dein Rezept gezeigt und ich habe es schon 2x gebacken, einfach SUPER! Ich mag es gern so körnig und deftig, einfach lecker und sooo einfachzu backen. Schmeckt auch gut getoastet. Werde auch eure anderen Rezepte ausprobieren, vielen Dank. Monika aus Australien

    • Hallo Monika,

      liebe Grüße nach Australien. Wären da nicht so viele Tiere (im Besonderen Spinnen) dann würde ich da auch gern mal Urlaub machen ;).
      Freut mich total, dass Dir das Brot schmeckt :).

      Wie ist das eigentlich in Australien, bekommst Du dort alle Zutaten?

      LG
      Vroni

    • Huhu Sandra,

      hm, im Kühlschrank wäre gut, da es draußen nur irgendwie 2 Tage hält. Auch im Kühlschrank hält es sich maximal eine Woche. Also zumindest in unserem Kühlschrank. Wobei wir das Brot nur ganz selten so lange aufheben. Meist ist es vorher schon aufgegessen.

      Du könntest es auch scheibenweise einfrieren, dann hast Du länger etwas davon :).

      LG
      Vroni

  11. Lecker lecker lecker!
    Ich hatte nur feines Mandelmehl und geschrotete Leinsaat, die Mengen habe ich wie im Rezept gelassen. Dadurch wird das Brot etwas fester, aber immer noch leicht genug. Wer schon mal Paderborner Landbrot gefuttert hat, weiß was ich meine.
    Außerdem ist am Backofen die Umluft kaputt, also habe ich 200 Grad und 60 Minuten genommen. Die letzten fünf Minuten ein Auge drauf gehalten, hatte aber wohl Glück und die richtige Temperatur/Zeit-Kombination erwischt.
    Und wo das Brot so einfach zu machen ist, war das bestimmt nicht das letzte Mal.

  12. Huhu in Deutschland,
    Kann diese Mischung auch in einen Brotbackautomaten verwendet werden?
    Das wäre toll. 🙂
    Habe das Internet rauf und runter durchsucht, aber eure/dieses ist das Nr.1
    Rezept für mich da passt einfach alles an den Zutaten. Ausser….,Kònnte man den Hüttenkäse auch mit etwas anderem ausstauschen? Wegen Laktose….
    Und Vielen Dank für eure tollen Sendungen und Tips usw.
    Liebe Grüsse Monique

    • Hallo Monique,

      im Brotbackautomaten habe ich das noch nicht versucht, da es auch so sehr schnell geht. Hm, du könntest den Hüttenkäse durch laktosefreien Joghurt ersetzen, das sollte gehen.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße.
      Vroni

    • Hallo Edelstein,

      hm, gehen würde es wahrscheinlich, in welchem Verhältnis man aber die gemahlenen Mandeln durch Mandelmehl ersetzt weiß ich leider nicht. Ich weiß nur, dass es nicht 1:1 funktioniert.
      Sollte ich hier mal eine Formel haben, dann lasse ich es euch auf jedenfall wissen.

      LG
      Vroni

  13. Hallo 🙂 ich habe das Brot schon öfter gebacken. Es ist wirklich super. Heute habe ich leider keinen körnigen Frischkäse im Haus, sondern nur normalen FRischkäse. Meinst du das Brot wird trotzdem was?

    Liebe Grüße 🙂

    • Hallo Stephanie,

      ich hatte ja schon per FB geantwortet, aber damit es alle lesen können, jetzt auch hier :).
      Frischkäse sollte funktionieren. Ich habe das Brot auch schon mit Joghurt oder Quark (jeweils Vollfett) gemacht. Insofern vermute ich kein Problem :).

      LG
      Vroni

  14. Das Brot ist schnell zusammen gerührt unmd schmeckt superlecker. Wird es öfter geben. Hab nur keinen Goldleinsamen genommen, sondern normalen. War dann halt etwas dunkler, aber geschmacklich super.

    Liebe Grüße und weiter so

  15. Hallo Ihr Zwei,
    ich hab gestern endlich euer Brot gebacken…und es ist echt gut angekommen. Sogar unserem Sohnemann hat das Brot sehr gut geschmeckt, der meckert sonst an allem herum, was nicht wie Salami und Chips aussieht ;O)

    Also wir haben dieses tolle Brot nicht zum letzten Mal gebacken, denn es ist superschnell gemacht und schmeckt echt lecker.

    • Hallo Annett,

      vielen lieben Danke 🙂 <3. Freut mich, dass es auch Deinem Sohn geschmeckt hat :). Das ist auch unsere Erfahrung, dass das Chia-Leinsamen-Hüttenkäse-Brot auch nicht Low Carbern schmeckt :).

      LG
      Vroni

  16. Hallo,
    Herzlichen Dank für die tollen Ideen, die auf eurer Seite zu finden sind.
    Ich habe heute das Brot gebacken.
    Es hat alles sehr gut geklappt. Leider schmeckt es mir noch zu sehr nach Mandeln.
    Gibt es noch Möglichkeiten die Mandeln gegen etwas auszutauschen?
    Ich befürchte, dass es keinen Lowcarb Ersatz gibt der nicht ein wenig nach Kuchen schmeckt.
    Ich werde es auf jeden Fall mal mit einem glutenfreien Mehl probieren und das mit der Gewichtsabnahme noch etwas verschieben.

    • Hallo Klaus,

      hm, Du könntest die Mandeln gegen Haselnüsse austauschen. Vermutlich schmeckt es für Dich dann aber auch noch sehr nach Kuchen. Wie lange ernährst Du Dich schon Low Carb? Ich habe festgestellt, der Geschmackssinn verändert sich auch mit der Zeit. Mittlerweile schmecken Brote mit Mandel für mich gar nicht mehr nach Mandel. Aber auch da sind die Geschmacksknospen von Mensch zu Mensch unterschiedlich ausgeprägt.
      LG
      Vroni

      • Ich hatte überlegt es wiedermal mit lowcarb zu versuchen. Habe vor vielen Jahren schon mal Erfolg damit gehabt. Hatte damals aber auch kein Brot für mich gefunden.
        Ich wollte auch nur zum Einstieg etwas konsequenter danach leben. Danach abends auf KH verzichten und tagsüber keine Süßigkeiten mehr. Das reicht erfahrungsgemäß um die gewünschten 10 bis 15 kg abzunehmen.
        Da ich mit Getreide auch meine Probleme habe suche ich sowieso nach Brotersatz. Die meisten glutenfreien Brote auf dem Markt sind eine Katastrophe. Euer Brot ist da schon ein grosser Schritt nach vorn. LG Klaus

  17. Hallo Vroni
    Ich backe das Brot schon einige Zeit super lecker, mein Mann ist es auch mit da auf 100 g wenig Kohlenhydrate sind. Nun habe ich eine Frage wodurch kann ich das Flohsamenschalenpulver noch ersetzen, denn 300 g 9,00€ ist ganz schön teuer? Mit freundlichen Grüßen Ingnes

    • Hallo Ingnes,

      vielen lieben Dank :). 9,- € für 300g *ganzerstauntdieAugenaufreiß*. Wir kaufen unsere immer Online, z. B. die da: http://amzn.to/25WiPIM und ich mahle die dann immer nochmal zu Pulver.
      Ersetzen wird in dem Fall schwierig, da die für die Bindung und die Fluffigkeit zuständig sind :(.

      Liebe Grüße
      Vroni

  18. Das Brot ist sehr lecker. Habe schon viele ausprobiert und bin mit dem Brot jetzt sehr zufrieden.? Ich habe allerdings das Kokosmehl durch Sesammehl ersetzt. Mein Mann mag nicht so gerne Kokos im Brot.? Ich musste allerdings noch normale Leinsamen nehmen , habe mir aber schon Goldleinsamen bestellt. Also , macht weiter so ? … übrigens habe ich Brötchen gemacht und nächsten Tag im Toaster auch voll lecker

    • Dankeschön :). Freut mich dass euch das Brot schmeckt. Beim Kokosmehl geht’s ja nur darum, dass noch ein Mehl drin ist, welches Flüssigkeit bindet.
      LG
      Vroni

  19. Endlich mal ein LC – Brot ,dass wie normales Brot schmeckt! ?
    Sehr lecker und auch für Backanfänger,wie mich, geeignet. Danke für das tolle Rezept!!!!

  20. Tolles Rezept! Habe das Brot schon mehrmals gebacken. Schnell und einfach zubereitet und das Meiste von den Zutaten habe ich eh immer im Haus. Ansonsten wird eben mal improvisiert… 😉
    Danke für die tollen Ideen/ Rezepte und macht weiter so!

  21. Ich wollte dieses Brot unbedingt nachbacken, nun habe ich erst nach dem Einkauf gesehen, dass du „geschrotene Gold Leinsamen“ verlinkt hast. Ich habe aber ganze Gold Leinsamen gekauft. Geht das auch? Leider hab ich keine Zerkleiner-Maschine

    • Hallo Selma,
      ja, das geht auch :). Falls Du Lust zu hast, kannst Du die auch mit’m Mörser zerdrücken, aber Ganze gehen genauso, mach ich auch oft ;).
      LG
      Vroni

  22. Hi Vroni,
    kann ich die gemahlenen Flohsamenschalen auch durch Flohsamenschalenpulver ersetzen? Das habe ich noch im Haus und würde es gerne verwenden.
    LG
    Rouven

  23. Wow, endlich ein gutes Brot.

    Schade das ich erst jetzt auf das Rezept bzw auf eure Seite gestoßen bin. Freu mich schon auf die anderen Rezepte zum ausprobieren 🙂

  24. Hallo! Ich würde gerne das Rezept ausprobieren, vertrage aber Mandeln nicht. Mit Haselnüssen könnte ich mir vorstellen, dass es etwas mehr nach Kuchen schmeckt als nach einem herzhaften Brot. Kann ich die gemahlenen Mandeln auch durch Walnussmehl ersetzen oder müssten das dann gemahlene Walnüsse sein?

    Danke schon mal!

    LG
    Angela

    • Hallo Angela,
      mit Haselnüssen musst Du da keine Anst haben, das mache ich auch hin und wieder und es schmeckt nicht kuchig :).

      Walnussmehl habe ich selbst noch nicht versucht, aber ich vermute dass es wegen dem Fettgehalt schon gemahlene Walnüsse sein sollten.

      Viele Grüße.
      Veronika

  25. Liebe Vroni,
    ich bin hier neu :-), habe Dein Rezept vor 2 Tagen gefunden und gleich vorgestern mit Hüttenkäse und gestern mit 10%igem Griechenjoghurt gebacken.
    Mit in die Arbeit genommen, alle sind begeistert!
    Soooooo lecker!!!!
    Herzlichen Dank für eure Mühe!
    LG Hildegard

    • Hallo Hildegard,

      vielen Dank :). Mit Joghurt mache ich das auch gerne, oder Quark, vor allem, wenn ich vergessen habe Hüttenkäse zu kaufen :D.
      LG
      Vroni

  26. guten morgen… hab gestern dein Brot gemacht.. endlich eines das auch wirklich schmeckt.. danke für das tolle Rezept
    lg Roswitha

  27. Moin,

    ich backe heute zum 2ten mal das Brot, diesmal aber in Brötchenform. Gem. Mandeln und Kokosmehl hat leider gefehlt, habe deswegen einfach 120g Sojamehl genommen. Morgen werden die fehlenden Zutaten gekauft und dann nochmal für Sonntag gebacken. Vielen Dank für das tolle Rezept!

    BG
    Nik

    • Huhu Larissa,
      knusprig wird sie, ja, aber jetzt nicht so extrem wie von einem rustikalen Bauernbrot, aber man kann sie als knusprig bezeichnen :).
      LG
      Vroni

  28. habe das Chia Leinsamen Hüttenkäsebrot soeben gebacken und es schmeckt super
    vielen Dank! habe glutenunverträglichkeit und dafür sind Eure Rezepte prima!

  29. Hallo und schönen guten Morgen, erstmal, das Brot schmeckt superlecker, mein Mann isst es auch bei der Nachtschicht…Bei uns ist heute Feiertag, aber ich muß für heute abend nochmal ein Brot backen…meine Frage: ich habe keine gem. Mandeln mehr zuhause ….kann ich stattdessen die gleiche Menge gem. Haselnüsse nehmen oder muß ich was beachten ???? Vielen lieben Dank schonmal !! Liebe Grüße aus Miltenberg !! Ulrike

  30. HI Vroni, inh liebe dieses Brot! Nun vertrage ich Milchprodukte nicht so gut und Hüttenkäse ist nicht immer als laktosefrei zu bekommen. Kann man das Brot paleo tauglich machen? Womit könnte man den Hüttenkäse austauschen?

    • Hallo Petra, mit welchem Nicht-Milchprodukt man den Hüttenkäse ersetzen könnte weiß ich leider nicht. Du kannst allerdings den Hüttenkäse gegen Joghurt oder Quark austauschen, die beiden dürfte es ja häufiger in laktosefrei geben. Eventuell könnte man den Hüttenkäse auch durch Kokosöl austauschen, aber in welchem Mengenverhältnis und ob das was wird weiß ich leider nicht.

      Da die Frage in letzter Zeit aber öfter kam werde ich mich da demnächst mal drüber machen 🙂

      LG
      Vroni

  31. Hallo ihr beiden, da bin ich dem Herrn der eure Seite bei FB gepostet hat aber dankbar 🙂
    Nun bin ich ewig am Stöbern hier gewesen und ihr erleichtert mir den Start am Montag erheblich mit euren Iden und eurem Enthusiasmus. Morgen werde ich die letzten Lücken im Wochenplan füllen und dann kann es nach vierteljähriger Auszeit (keine Motivation) wieder losgehen 🙂 Macht weiter so. Werde euch hier und bei Youtube und FB ab sofort fleißig stalken.
    Und riesen Dank für den Link von „EatKeto“, endlich kann ich Amazon abschreiben 😛

    Liebe Grüße
    Andrea

      • Hallo Vroni,
        die ersten 3 Tage in die Keto gehen bei mir immer mit Schlappheit und niedrigem Kreislauf einher, aber danach geht es mir besser denn je. Also Tschakka, ich freue mich aufs Ende der Woche 😉

        LG

  32. Hallo Vroni,

    gestern habe ich dein Brot gebacken, es schmeckt uns wirklich gut und es ist schnell gemacht, was auch nicht unwichitg war. Danke für dein Rezept, welches ich öfters backen werde.

    Lg Britta

  33. Hallo Vroni,#+habe heute dein Brot nachgebacken – GROßARTIG!!!!!
    Herzlichen Dank für das köstliche Rezept!
    🙂
    Liebe Grüße,
    Sandra

  34. Hallo Vroni,
    lass ich das Brot 50 bis 60 Min bei 180 Grad im Ofen? Kann mit der Kerntemperatur nichts Anfängen, hab kein Messgerät dafür.

    Danke Die für die Info. LG Antje

    • Hallo Antje,

      Du kannst auch mittels Klopfprobe testen ob das Brot fertig ist. Dazu nimmst Du das Brot nach der Backzeit heraus und klöpfelst unten dagegen. Wenn es sich hohl anhört ist es fertig. Mir ist das nur immer zu ungenau, weil ich immer Angst habe, dass es dann doch nicht fertig ist ;). Aber mein Brot hört sich jedesmal hohl an wenn es die richtige Temperatur erreicht hat.

      LG
      Vroni

      • Hallo Vroni!

        Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Mein Mann und ich lieben das Brot und es schmeckt uns besser als manches „normale“ Brot vom Bäcker.

        • Hallo Monika,

          es freut mich, dass Ihr das Brot mögt :). Als ich das Grundrezept bei Lowcarbgoodies gefunden habe, war ich auch sehr froh nicht mehr diese komischen Eierbrote essen zu müssen ;).

          LG
          Vroni

    • Huhu, hm, das wird glaub ich schwierig, weil die Flohsamenschalen für die Fluffigkeit zuständig sind.

      Falls Du’s ausprobiert hast, lass es mich wissen ob’s was geworden ist ;).

      LG
      Vroni

  35. Hi Vroni,
    vielen Dank für das super Rezept! Ich habe eine Glutenunverträglichkeit, daher habe ich fast ausschließlich auf Brot verzichtet. Das gekaufte glutenfreie Brot hat mir nie geschmeckt. Aber Dein Brot ist geschmacklich unübertroffen. Es schmeckt mit herzhaftem Belag genauso gut wie mit süßem. Ich backe jetzt jede Woche ein Brot und verspeise das dann im laufe der Woche. Ich bin soooo glücklich 🙂
    Liebe Grüße
    Petra

  36. Hallo Vroni, erst einmal vielen Dank für das tolle Rezept. Funktioniert super und schmeckt auch fast wie ein „echtes“ Brot!!! Bei mir ist es nur ein wenig sehr knackig beim Kauen. Ich denke, das ich die Chiasamen das nächste Mal vorab etwas einweichen werde, damit diese dann im Brot später nicht mehr so beim Kauen auffallen. Habe die Chia Samen sogar noch in der Kaffeemühle gemahlen- hat aber nichts genützt. Oder lässt Du die Chiasamen länger im Ei liegen, bevor Du die Zutaten zusammen rührst? Liebe Grüße von Melli aus Hamburg.

    • Hallo, freut mich dass Dir das Brot schmeckt :). Ich mag das knackige der Chia Samen, deswegen lasse ich die auch nicht einweichen. Du kannst aber auch die Chia Samen durch mehr Leinsamen erstetzen, wenn die Dir zu arg knacken ;).
      LG Vroni

  37. Hallo.. Das Brot sieht super aus. Hast Du vielleicht eine Idee durch was ich die gemahlenen Mandeln ersetzen kann, die vertrage ich leider nicht. Danke und liebe Grüße, Ela..

    • Hallo, Dankeschön :). Ich hab gar keine Backform verwendet, sondern das Brot einfach mit den Händen geformt und oben eingeschnitten :).
      LG
      Vroni

    • Ich habe endlich die Nährwerte fertig 😉 – ist leider doch etwas später geworden.

      Das ganze Brot hat so ungefähr 850g (gewogen habe ich es nicht).

      Für das ganze Brot ergeben sich folgende Nährwerte ca.:
      2.006 kcal | 30g KH | 152g Fett | 120g Eiweiß | 70g Ballaststoffe | 12g Zucker

      Wenn man 20 Scheiben schneidet, dann hat eine Scheibe ca.:
      100 kcal | 2g KH | 8g Fett | 6g Eiweiß | 4g Ballaststoffe | 1g Zucker

      Auf 100g sind das dann ca.:
      236 kcal | 3,5g KH | 18g Fett | 14g Eiweiß | 8,5g Ballaststoffe | 1,5g Zucker

Schreibe eine Antwort

Ups, Du hast vergessen, was Du uns schreiben wolltest.
Bitte trage hier Deinen Namen ein.

Ja, ich will euren Newsletter!