Gebratener BlumenkohlReis - by salala.de - Huhn Gemüse Wok Sojasauce low carb ketogen chinesisch asiatisch Rezept Low Carb kochen mit salala.de Gebratener BlumenkohlReis – by salala.de – Huhn Gemüse Wok Sojasauce low carb ketogen chinesisch asiatisch Rezept Low Carb kochen mit salala.de

Low Carb Gebratener Reis – Blumenkohlreis

Gebratener Reis ist ein Dauerbrennergericht beim Chinesen um die Ecke, vor allem zum mitnehmen. Reis mit Gemüse in einem Wok mit relativ viel Fett anbraten und das ganze mit ein paar Eiern binden. Eventuell ein bisschen knusprig gebratenes Huhn dazu und fertig ist das Ganze auch schon.

Wir haben im Prinzip genau das selbe gemacht, nur eben mit gesundem Fett und gesundem Reis und einer ordentlichen Portion anderem Gemüse. Hat gut geklappt, mach ich wieder!

Die Veggie-Option

Ganz besondern praktisch an Gerichten wie dem gebratenen Reis aus Blumenkohl finde ich die hohe Variabilität. Wir haben im Video betont, dass das Huhn, das wir dazu gemacht haben, absolut optional ist. Einfach weglassen und schon wird das Rezept zum gebratenen Reis (ovo-) vegetarisch – und geschmacklich hätte der gebratene Reis dabei auch nichts verloren, auch dank der Sojasauce.

Aber das ist nicht die einzige Variabilität dabei. Das Grundprinzip dieses Gerichtes kannst du mit vielen verschiedenen Gemüsesorten erweitern. Junger Brokkoli würde super passen, Pastinaken oder Petersilienwurzel, Lauch, etwas Spitzkohl, Pak Choi oder auch Pilze. Die Kombinationsmöglichkeiten sind fast endlos. Ich gedenke davon ziemlich viel zu probieren.

Frisches Gemüse versus Tiefkühlgemüse

Tiefkühlgemüse hat viele Vorteile. Es wurde erntefrisch tiefgefroren und dadurch bleiben viel mehr Nährstoffe als bei der Lagerung von frischem Gemüse erhalten. Es ist lange haltbar und wir haben auch immer etwas davon auf Vorrat, meist Kaisergemüse, Bohnen, Rosenkohl und Spinat. Daraus kann man immer und relativ spontan zumindest IRGENDWAS kochen. Gepaart mit etwas Protein wird auch immer ein ordentliches Essen draus.

Der Nachteil ist dafür, dass einfrieren die Zellstruktur zerstört und aufgetautes Gemüse niemals knackig und bissfest sein wird. Der Grund dafür ist einfach, dass die Eiskristalle die beim einfrieren im Gemüse entstehen, die Zellen von innen heraus zerstechen und aufreißen – das macht das Gemüse weich und unter Umständen etwas labberig.

Das ist nicht schlimm, wenn man Püree oder einen Auflauf macht, aber bei einem frischen Pfannengemüse ist das immer schade. Es wird halt nicht knackig.

Auf der anderen Seite haben wir da „frisches“ Gemüse, welches biologisch gesehen weniger frisch ist als Tiefkühlgemüse, aber eben keine zerstörte Zellstruktur hat und damit nicht vom darin eingeschlossenen Wasser durchtränkt wurde. Die Flüssigkeit bleibt in den Zellen.

Hier hast du die Chance, dass du es kurz und bei mittlerer bis hoher Hitze braten oder für ein paar Minuten in kochendem Wasser blanchieren kannst ohne dass es zu weich wird. So erhält das Gemüse etwas Biss und muss nicht ganz durchgaren (was ja völlig in Ordnung ist) bevor du es isst.

Und ich kann dir sagen, eine Gemüsepfanne oder eben unser gebratener Reis, in dem das Gemüse noch etwas Biss und Struktur hat, ist total knackig und sexy. Nur so als Anmerkung: es ist völlig in Ordnung und überhaupt nicht pervers, wenn man ein leckeres, knackiges Essen ein bisschen sexy findet. Das belegt nur, dass du einen guten Geschmack hast. Wortspiel beabsichtigt.

Gebratener Blumenkohlreis mit Struktur und Charakter

Was ich dir mit dem Absatz von gerade sagen will, ist, dass du für den gebratenen Reis aus rein geschmacklichen Gründen und auch aufgrund der Textur unbedingt frisches Gemüse nehmen musst.

Eingefrorener und dann aufgetauter Blumenkohl bringts einfach nicht. Du kannst ihn nicht richtig zu Reis verarbeiten ohne dass es Matsch wird und du kannst ihn nicht so garen, dass er nicht zu Pürree wird – weil die Zellen kaputt sind. Schon beim reiben oder shreddern wird unweigerlich Matsch draus – das wollen wir nicht.

Und wenn du schon dabei bist, kannst du auch direkt die Möhren und die Paprika aus frischem Gemüse schneiden. Zwiebeln und so kauft man sowieso nicht in tiefgefroren, da stellt sich ja die Frage nicht, Chinakohl genauso.

Gemüsepaste for the win

An pseudo-chinesisches Essen ohne Würzpaste oder Gemüsebrühe ist kaum zu denken. Aber ich habe ja schon in einem etwas älteren Artikel und Rezept, der Gemüsepaste nämlich, ausführlich über Bullshit-belastete Instantbrühen geschrieben und ich stehe auch dazu, dass man das Zeug nicht kaufen sollte.

Ich stehe aber genau so dazu, dass man nicht immer einen Rest Gemüsepaste zuhause hat und manchmal zu Ersatzprodukten greifen soll. Wenn man ein wenig sucht, gibt es durchaus auch körnige Brühe, die kaum Zusatzstoffe enthält. Das ist noch nicht das echte Ding, aber so nah dran, dass man das Pülverchen schon mal verwenden kann.

Für den gebratenen Reis habe ich 2 Stunden vorher extra noch „schnell“ einen Topf unserer Gemüsepaste gemacht (und die Zutaten natürlich vorher eingekauft) damit ich nicht schon wieder den Kompromiss mit der der gekauften Brühe eingehen musste.

Du solltest das mal probieren. Hübsch ist sie nicht, die Paste, aber lecker und du weißt, was drin ist!

Und damit du weißt, was alles in deinem nächsten Essen drin ist, schreib ich dir jetzt ein Rezept :)

liebe Grüße
Nico

Low Carb gebratener Reis mit Huhn - Blumenkohlreis

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/UQm97QOnon8
Gebratener BlumenkohlReis - by salala.de - Huhn Gemüse Wok Sojasauce low carb ketogen chinesisch asiatisch Rezept Low Carb kochen mit salala.de selber machen

Lockerer, körniger gebratener Reis mit knusprigem Hühnchen und viel frischem Gemüse. Fast wie vom Chinesen um die Ecke, aber ohne die ganzen Kohlenhydrate :)

Vorbereitungszeit
15 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Gesamtzeit
40 Minuten
Portionen
6 Portionen
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Zutaten

  • 1 Kopf Blumenkohl
  • 3 Eier Größe M
  • 1 Möhre mittelgroß
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 5 Blätter Chinakohl
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch oder 1 Zehe Ackerknoblauch
  • 3 EL Kokosöl *
  • 2 EL Sojasauce *
  • 2 EL Gemüsepaste * oder 1 EL gekörnte Bio-Gemüsebrühe ohne Zusatzstoffe
  • Salz *
  • Pfeffer *

Optional

  • 2 Hähnchenschenkel ohne Knochen aber mit Haut - ca. 500g

Anleitung

  1. Frischen, rohen Blumenkohl im Multizerkleinerer oder auf einer Käsereibe zu Blumenkohlreis verarbeiten. Küchenmaschine geht auch.
  2. Paprikaschoten entkernen und würfeln.
  3. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  4. Knoblauch schälen und hacken.
  5. Chinakohl-Blätter ein Streifen schneiden. Wir haben zusätzlich den Strunk keilförmig rausgeschnitten.
  6. Möhre schälen und in Scheiben oder halbe Scheiben schneiden. 2-3mm dick ist ausreichend.
  7. Kokosöl in einem Wok oder eine sehr großen und tiefen Pfanne erhitzen (mittelhohe Hitze)
  8. Optional: Hühnerfleisch beidseitig salzen und pfeffern und auf der Hautseite knusprig braten, dann umdrehen und durchbraten. Dann aus dem Wok nehmen und warmstellen. Fett dabei unbedingt im Wok lassen!
  9. Die Paprikawürfel und Möhrchen darin anschwitzen und leicht bräunen. Das dauert etwa 5 Minuten, dabei fleissig umrühren.
  10. Knoblauch und Chinakohl zugeben und 2 Minuten garen.
  11. Blumenkohlreis zugeben und unter ständigem Unterheben anbraten, bis der Reis einzelne braune Stellen bekommt. Bei Bedarf etwas mehr Kokosöl zugeben. Nach etwa 10-12 Minuten sollte der Reis fertig sein.
  12. Gemüsepaste und Sojasauce verrühren und zum Gemüse geben, gut umrühren und verteilen.
  13. Herdplatte auf volle Hitze stellen.
  14. Eier aufschlagen und verquirlen und und ständigem Rühren zum Gemüse geben. Weiter braten und rühren, bis der Reis locker und fluffig wird, dann die Hitze komplett ausschalten.
  15. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salzen ist aber vermutlich nicht nötig.
  16. Frühlingszwiebeln unterheben.
  17. Falls du das Huhn dazu gemacht hast, jetzt aus der Wärme nehmen und in mundgerechte Streifen schneiden.
  18. Heiß servieren - mit oder ohne Huhn.
  19. Tipp: ich würde das Huhn NICHT unterheben, wie wir das im Video gemacht haben, sonst wird die Haut wieder weich und ist nicht mehr knusprig.
  20. GUDN!

Nährwerte pro Portion

Kalorien
227 kcal
Kohlenhydrate
6 g (netto)
Ballaststoffe
3 g
Fett
14 g
Eiweiß
16 g
Kategorie Hauptgericht
Art / Diät Chinesisch, Low Carb
Autor Nico

Rezept Anmerkungen

Die Nährwertangaben sind MIT dem Huhn berechnet. Ohne Hühnchenfleisch sinken Gesamtkalorien, Fett und Protein ganz ordentlich, aber es werden wohl nur 4 Portionen.

Rezept: Low Carb gebratener Reis mit Huhn - Blumenkohlreis von salala.de
Danke für's nachmachen.
Wenn's Dir geschmeckt hat, darfst Du gerne einen Kommentar auf salala.de schreiben.
Chinapfanne mit knusprigem Hähnchen low carb - by salala.de - Hähnchen Paprika Lauch Möhren Sesam China Asiatisch Rezept selber machen

Chinapfanne mit Huhn | Low Carb

Chinesisches Essen, speziell sowas wie eine Chinapfanne mit viel Gemüse und etwas Fleisch hab ich schon immer gemacht. Hot cooked, ...
Weiterlesen …
köttbullar schwedische hackbällchen wie ikea low carb glutenfrei salala.de

Köttbullar – low carb und glutenfrei

Köttbullar - Schwedenklopse, ganz ohne Möbelhaus Hey, Köttbullar kennen wir alle von Ikea; eines der wenige Produkte, die man doch ...
Weiterlesen …
Grüner Spargel mit Serrano-Schinken und Hollandaise - Low Carb

Grüner Spargel mit Serrano-Schinken und Hollandaise – Low Carb

Grün? Gelb? Rot? Da hätten wir was. Es ist Spargelzeit. Was ist leckerer als weißer Spargel? Richtig, grüner Spargel. Wenn's nach ...
Weiterlesen …

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>

Send this to a friend